Neuer Verkaufsrekord für Pilotfish

2018 war das beste Jahr in der Geschichte von Pilotfish, in dem das Unternehmen seinen Umsatz um 20 % steigerte und seine Systeme in weiteren 3.500 Fahrzeugen installierte. In den beiden ersten Monaten 2019 hat sich der Takt weiter erhöht: Seit Beginn des Jahres hat Pilotfish Verträge für weitere gut 2.500 Fahrzeuge in Schweden und anderen europäischen Ländern abgeschlossen.

„Die geschäftliche Entwicklung seit Jahresbeginn ist stärker als wir erwartet hatten, und dabei hatten wir noch nicht einmal die Gelegenheit, Nutzen aus unserer neuen Partnerschaft mit Voith zu ziehen, deren globale Verkaufskanäle und weltumspannende Serviceorganisation wir jetzt zusammen mit unseren Produkten anbieten können. Voith hat 19.000 Mitarbeiter, Servicepersonal und eigene Niederlassungen in über 60 Ländern. Dies ist für uns ein enormer Vorteil und eine Sicherheit für den Kunden“, erklärt Tomas Gabinus, Geschäftsführer von Pilotfish.

Das Unternehmen Pilotfish, das im Laufe weniger Jahre sowohl seinen Umsatz als auch die Zahl seiner Mitarbeiter verdoppeln konnte, wächst weiter und ist ständig auf der Suche nach kompetentem Personal.

„Wir rechnen damit, im kommenden Jahr mindestens weitere 10–15 Personen einzustellen, sowohl Entwickler und Projektleiter als auch administratives Personal“, fährt Tomas Gabinus fort.

Ein wichtiger Grund für die schnelle Entwicklung ist die Revolution der Internet of Things-Lösungen, die in der Industrie in den letzten Jahren stattgefunden hat und durch die neue, standardisierte, zuverlässige und mittlerweile auch günstigere Komponenten auf den Markt gekommen sind, die im ÖPNV eingesetzt werden können. Dies hat wiederum dazu geführt, dass der ÖPNV in immer schnellerem Takt digitalisiert wird. Laut eines Berichts von Bergh Insight wird davon ausgegangen, dass der Wert auf dem Markt für intelligente Transportsysteme (ITS) für Busse und Straßenbahnen in Europa jährlich um 7,2 % wachsen wird – von 1,35 Milliarden Euro 2015 auf 1,91 Milliarden Euro im Jahr 2020.

„Wir gehören bereits zu Europas führenden Lieferanten von IT-Systemen für den ÖPNV, da mehr als 10.000 Busse, Züge und Straßenbahnen mit unseren Applikationen ausgestattet sind und einige von Europas größten Busunternehmern zu unseren Kunden zählen. Wir bauen unseren Marktanteil auf einem bereits schnell wachsenden Markt aus“, erklärt Tomas Gabinus.

„Ich sehe es als meine Aufgabe, Pilotfish in seiner Expansion innerhalb des ITS-Marktes für den ÖPNV zu unterstützen und das Unternehmen in dem neuen, vernetzten Ökosystem zu positionieren, das auf Grundlage von ITxPT heranwächst“, erklärt Benedikt Hofmann, CTO bei Voith Digital Ventures.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tomas Gabinus, Geschäftsführer Pilotfish Networks AB. Telefon: +46 31 3396674

E-Mail: tomas.gabinus@pilotfish.se


Über Pilotfish:

Pilotfish bietet eine offene Fahrzeugkommunikationsplattform und Fleet Management-Applikationen für Kunden aus dem ÖPNV an. Die Pilotfish-Technologie basiert auf Standards und IT-Architekturen der europäischen Standardisierungsorganisation ITxPT.


Tags:

Über uns

Pilotfish ist ein sehr innovatives, grünes und schnell wachsendes schwedisches Unternehmen, das sich auf die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs konzentriert. Pilotfish ist der Marktführer in dieser Branche mit dem Ziel, von herstellerabhängigen Systemen zu einem Ökosystem zu wechseln, in dem standardisierte Schnittstellen und modulare Anwendungsanbieter die Norm sind. Das Pilotfish-Angebot besteht aus einer Cloud-basierten offenen Fahrzeugkommunikationsplattform und Flottenmanagement-Anwendungen. Die Technologie basiert auf Standards und IT-Architektur der Organisation ITxPT (Informationstechnologie für den öffentlichen Verkehr) und integriert sowohl standardisierte als auch nicht standardisierte Systeme. Das Ziel von Pilotfish ist es, den öffentlichen Verkehr so zu verbessern, dass er die bevorzugten Option beim Reisen darstellt.

Abonnieren

Dokumente & Links

Zitate

Die geschäftliche Entwicklung seit Jahresbeginn ist stärker als wir erwartet hatten, und dabei hatten wir noch nicht einmal die Gelegenheit, Nutzen aus unserer neuen Partnerschaft mit Voith zu ziehen, deren globale Verkaufskanäle und weltumspannende Serviceorganisation wir jetzt zusammen mit unseren Produkten anbieten können.
Tomas Gabinus, Geschäftsführer Pilotfish Networks AB