On the road again – Mit einem Elektroauto durch Oregon

Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden in Oregon groß geschrieben – auch im Tourismus. Elektrische Autos und große Ladestationen sind ein stetig wachsendes Netzwerk und in Oregon überall zu finden. Daher gehört der Staat mittlerweile zu den größten Anbietern von elektronischen Ladestationen in den USA. Um diese ökologisch wichtige Marktlücke zu fördern, hat Travel Oregon gemeinsam mit dem Oregon Department of Transportation eine Reihe an Routenvorschlägen durch den gesamten Staat entwickelt. Die Tagesausflüge führen vorbei an einzigartigen Sehenswürdigkeiten und bieten ebenfalls die Möglichkeit für unzählige Outdoor-Aktivitäten.

Entlang der ersten vorgeschlagenen „North Willamette Valley“-Route lernen Besucher das wunderschöne Willamette Valley südwestlich von Portland kennen. Das bekannteste der insgesamt 17 Weingebiete Oregons erstreckt sich über etwa 160 km und ist Heimat von 225 Weingütern. Neben unzähligen Verkostungsangeboten hat sich dort im Laufe der Zeit auch eine ausgezeichnete Gastronomieszene mit einem vielfältigen Angebot entwickelt. Die Reise beginnt in Portland und führt vorbei an Newberg, Dundee, Dayton und endet in McMinnville.

Von ursprünglich 450 überdachten Brücken, gibt es in Oregon heute leider nur noch rund 50. Etwa 20 befinden sich in Lane County, verteilt um die Städte Eugene, Springfield, Lowell und Cottage Grove. Reisende können sich auf dem „Covered Bridges Trip“ ihre Lieblingsroute aussuchen, um die unzähligen, historischen Brücken mit ihrem ganz eigenen Charme zu befahren oder zu begehen.

Im östlichen Teil des Staates beginnt die „Oregon Coast Loop“-Tour. Portland, Scappoose, Astoria und Seaside gehören hier zu den vorgeschlagenen Reisepunkten, die am atemberaubenden Cannon Beach enden. Der Columbia River wird den Reisenden dabei ein stetiger Begleiter sein und beeindruckt mit seiner Größe und Schönheit. Der Zielort Cannon Beach zeigt die atemberaubende Küste Oregons und die Vielfalt des Staates – dieses wunderschöne Stück Natur wird mit Sicherheit jeden begeistern.

Die „Mt. Hood und Columbia River Gorge“-Route nimmt Besucher mit auf eine Reise in die Wildnis und Natur Oregons. Beginnend in Portland und dann entlang des Historic Columbia River Highway führt die Tour nach Cascade Locks und Hood River, vorbei an den Multnomah Wasserfällen, zum Government Camp – eine kleine Gemeinde in Clackamas County und Tor zu unzähligen Ski Resorts in der Gegend.

Für Kunst- und Weinliebhaber bietet sich die „Southern Oregon Arts and Wine“-Tour im Süden des Staates an. Die Heimat des Scenic Rogue River, des wunderschönen North Umpqua River, der Siskiyou Mountains und des atemberaubenden Crater Lake, lässt sich hervorragend mit einem e-Auto erkunden. Von Ashland geht es nach Medford, dem historischen Jacksonville bis nach Grants Pass. Reisende haben hier die Gelegenheit Einblicke in die Kunstszene Oregons sowie in ein weiteres Weingebiet zu erhalten. 

Mit Hilfe dieser Routenvorschläge erhalten Besucher die einzigartige Chance die wunderschönen Ecken Oregons ganz individuell und umweltschonend zu entdecken!



Weitere Informationen
Für Fragen rund um Oregon steht das Fremdenverkehrsbüro gerne zur Verfügung:  
Travel Oregon, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, 60385 Frankfurt, 
Telefon 49 69 25538240, Telefax 49 69 25538100.

Deutschsprachige Informationen zu Oregon gibt es auch im Internet: 
Unter 
www.TravelOregon.de kann der “Beaver State” rund um die Uhr besucht werden.
Oder besuchen Sie auf Facebook und Twitter unter: https://de-de.facebook.com/traveloregon.de?sk=wall&filter=2 und https://twitter.com/traveloregon_de. 
 

Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten an Christine Hobler. 
Pressestelle Travel Oregon
c/o Wiechmann Tourism Service GmbH *  
Scheidswaldstraße 73 * 60385 Frankfurt
tel: 49 (0)69 25538-240 * fax: 49 (0)69 25538-100

Email: presse@traveloregon.de * Internet: www.traveloregon.de 
Amtsgericht Frankfurt: HRB 58706 * Geschäftsführer: Rita Hille / Deborah Theis

Über uns

„Go West - auf nach Oregon!" - so hieß der Leitspruch, als vor 150 Jahren tausende Pioniere auf dem legendären „Oregon Trail" westwärts zogen. Ihr Ziel waren die fruchtbaren Täler im pazifischen Nordwesten. Nicht viel hat sich geändert. Kaum 3,5 Millionen Menschen leben heute in Oregon, ein Staat, der dreimal so groß ist wie Österreich. Reichlich Platz also für Sport und Natur, und auch Raum für die Mythen des Wilden Westens. Die harten Zeiten der Pioniere sind jedoch vorüber. Auf die Besucher von heute warten gute Ferienhotels und Gäste-Ranches, gepflegte Campingplätze, Trails zum Wandern und Fahrradfahren, sowie Highways, die entlang der schönsten Landschaften führen, an schneebedeckten Berggipfeln, einsamen wüsten-ähnlichen Hochebenen und dramatisch zerklüfteten Küsten vorbei. Dazwischen erstreckt sich die Bergwelt der Cascades mit ihrem eigenwilligen Spiel von Farben und Formen. Tausende von Flüssen und Seen prägen die Landschaft. Die vielseitige Mischung aus ursprünglicher Natur und urbanem Leben macht den Bundesstaat Oregon zu einer Destination, die gleichermaßen für interessante Entdeckungen, Abenteuer und wohlige Entspannung geeignet ist. Wandeln Sie auf den Spuren der Pioniere und entdecken Sie Oregon.

Medien

Medien