Per Hellberg hört als CEO auf

Per Hellberg wird Readly nach fünf Jahren verlassen. Die Magazin-Flatrate sucht seinen Nachfolger – solange wird Hellberg dem Unternehmen weiterhin als CEO zur Verfügung stehen.

„Wir haben in den letzten Jahren mit Readly eine starke Marke aufgebaut. Uns steht eine sehr aufregende Zeit bevor, in der wir die Internationalisierung weiter vorantreiben werden“, verrät Joel Wikell, Gründer und Vorstandsmitglied von Readly. „Per Hellberg hat bei Readly einen tollen Job gemacht. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Wikell weiter.

2017 konnte Readly als positives Jahr verbuchen: mit weiterem Wachstum und der Expansion nach Irland und Österreich. Das schwedische Start-up schloss eine Serie-B-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von über 13 Millionen Euro ab. Beteiligt daran waren Zouk Capital und Hermes GPE sowie die bisherigen Investoren.

Readly ist in mehr als 50 Ländern verfügbar. Kernmärkte sind Deutschland, UK und Schweden. 

Tags:

Über uns

Readly wurde 2012 von Joel Wikell in Schweden gegründet und ist heute mit Nutzern in 50 Märkten eine der führenden europäischen Plattformen für digitales Lesen. In Zusammenarbeit mit rund 800 Verlagen weltweit digitalisiert das Unternehmen die Zeitschriftenbranche. Readly will die Magie der Zeitschriften in die Zukunft tragen und sicherstellen, dass qualitativ hochwertige Inhalte auch weiterhin für alle verfügbar sind. 2019 wurden auf der Plattform insgesamt mehr als 120.000 Magazin-Ausgaben bereitgestellt, die 83 Millionen Mal gelesen wurden. www.readly.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links