WEIMER MEDIA GROUP bringt The European zu Readly

Readly baut sein Angebot mit Magazinen der WEIMER MEDIA GROUP aus. Dank der neuen Kooperation haben Nutzer der Zeitschriften-Flatrate nun unbegrenzten Zugriff auf das Debattenmagazin „The European“.

Nachdem zuletzt der Münchner Finanzen Verlag seine Magazin-Titel auf die Magazin-Flatrate Readly stellte, hat das schwedische Start-Up nun einen weiteren Partner für den Bereich Politik- und Finanzzeitschriften gewonnen. Ab sofort haben Readly-Nutzer unbegrenzten Zugriff auf ausgewählte Titel der Münchner WEIMER MEDIA GROUP.

Der „Cicero“ Gründer und frühere Chefredakteur von „Welt“ und „Focus“ Dr. Wolfram Weimer hatte erst im August die Übernahme von The European verkündet. Das Debattenmagazin bleibt weiterhin unter der Leitung des Herausgebers und Chefredakteurs Dr. Alexander Görlach.

Zum Start der Kooperation mit Readly stehen alle fünf bisherigen Ausgaben des Jahres 2015 bei Readly zur Verfügung, eine sechste soll im Dezember folgen. Ab 2016 wird The European vierteljährlich erscheinen.

Waren zum Start der Zeitschriften-Flatrate in Deutschland vor einem Jahr viele Titel aus dem People-Segment zu finden, sieht das Portfolio heute deutlich vielfältiger aus und deckt auch Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Finanzen ab. Insgesamt stellen über 30 deutsche Verlage ihre Magazine über Readly zur Verfügung.

Ein Jahr nach dem Deutschlandstart im Oktober 2014 hat Readly die Anzahl der vorhandenen Titel und alle Themenbereiche stark ausgebaut. Derzeit gehören 191 deutschsprachige Magazine unter den insgesamt 1.330 verfügbaren Titeln zum digitalen Sortiment. Auch technisch wurde die App, die auf allen gängigen Tablets, Smartphones und PCs erhältlich ist, grundlegend überarbeitet. Ganz neu ist zudem die Browser-Version von Readly (https://go.readly.com/). 


KONTAKTINFORMATIONEN:

Readly GmbH
Philipp Graf Montgelas
E-Mail: philipp.montgelas@readly.com
Webseite: de.readly.com
https://de.readly.com/about/press#/

Tags:

Über uns

Readly wurde 2012 von Joel Wikell in Schweden gegründet und ist heute mit Nutzern in 50 Märkten eine der führenden europäischen Plattformen für digitales Lesen. In Zusammenarbeit mit rund 800 Verlagen weltweit digitalisiert das Unternehmen die Zeitschriftenbranche. Readly will die Magie der Zeitschriften in die Zukunft tragen und sicherstellen, dass qualitativ hochwertige Inhalte auch weiterhin für alle verfügbar sind. 2019 wurden auf der Plattform insgesamt mehr als 120.000 Magazin-Ausgaben bereitgestellt, die 83 Millionen Mal gelesen wurden. www.readly.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links