7-Schicht-Silage-Barrierefolie und Folien bis 39 Metern Breite

Michelstadt, 19. August 2021 – RKW Agri bringt mit Polydress® FarmGuard eine neue Generation E7-Barriere-Silofolie auf den Markt, die unter anderem eine deutlich verbesserte Sauerstoffbarriere zum Schutz der Silage sowie eine einfachere Handhabung bietet. Eine Unterziehfolie wird nun überflüssig – so spart der Landwirt Zeit, Aufwand und Material und reduziert den Müll. Nachhaltigkeit ist also inklusive.

Die neue 100 µm starke Silagebarrierefolie Polydress® FarmGuard zeichnet sich durch ihre bis zu hundert Mal höhere Sauerstoffbarriere im Vergleich zu Standardsilagefolien aus und überzeugt in der Anwendung dank ihrer extremen Robustheit, wie im Dart-Drop nachgewiesen wurde. „Mit dieser neuen Entwicklung geben wir unseren Kunden eine 7-Schicht-Silagefolie an die Hand, die sehr hohen praktischen Nutzen mit Hightech zu einer echt nachhaltigen Lösung verbindet“, sagt Bernd Brenner, Vice President Sales, RKW Agri.

Die Barrierefolie wird in der Farbe weiß/schwarz in den Markt eingeführt und weist für Europa eine 18-monatige UV-Stabilisierung bei 120 kLy aus. Insbesondere bei der langfristigen Konservierung von Silage profitieren Kunden von Polydress® FarmGuard. Die ausgeprägte Barrierefunktion verhindert, dass Sauerstoff ins Futter eindringt, und sichert auf diese Weise die Qualität der Silage langfristig auf höchstem Niveau und unterstützt den Fermentationsprozess.

Maximaler Schutz gegen Sauerstoff bedeutet, dass

•          der Nährwert erhalten bleibt,

•          Silageverluste vermieden werden und

•          Silage länger gelagert werden kann.

Die hohe Zugfestigkeit der Folie von 38 MPa (entspricht 38 N/mm2) sowie der hervorragende Dart-Drop (>= 750 g) gewährleisten eine sicherere Handhabung und eine Qualität, auf die sich der Anwender verlassen kann. 

Aktiver Beitrag zu Nachhaltigkeit

„Nachhaltigkeit ist bei RKW kein Lippenbekenntnis. Wir setzen uns gerade im Agrarsektor dafür ein, mit Kunststoffen verantwortungsvoll umzugehen“, betont Bernd Brenner. Dazu gehören beispielsweise optimierte Prozesse in Entwicklung und Produktion, die zu weniger Abfall führen. Außerdem macht die spezielle Rezeptur mit der EVOH-Sauerstoffbarriere von Polydress® FarmGuard die zusätzlichen Unterziehfolien zur Abdeckung des Silos überflüssig – so spart der Anwender gleich mehrfach durch geringere Lagerkosten, niedrigere Transportkosten, geringere Personal- und Handling-Kosten und nicht zuletzt durch weniger Abfall am Ende der Nutzungsdauer der Folie.

Um die Folie nach der Verwendung sach- und fachgerecht entsorgen zu können, empfiehlt RKW den Service von ERDE oder APE zu nutzen. Diese bilden geschlossene Wertstoff-Kreisläufe und sind ein sicheres Sammelsystem, das ein professionelles Recyclingkonzept bietet. Unter anderem können die hochwertigen Wertstoffe zu Gartenmobiliar oder weiteren Agrarfolien weiterverwertet werden.

Alle Agri-Werke der RKW-Gruppe produzieren darüber hinaus ausschließlich unter Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen.

Augenmerk auf große Größen

Zunächst bietet RKW Polydress® FarmGuard in den Breiten von 8 bis 16 Metern an. Ab Herbst 2021 wird die Folie auch in Extrabreiten bis 30 Metern und in Längen von bis zu 300 Metern auf den Markt kommen. Weitere Silagefolien wie Polydress® SiloPro und Bunker Cover werden ebenfalls ab dem Herbst in Breiten bis 39 Metern zur Verfügung stehen.

Stephan De Maria
Public Relations
+49 (0)621 -18 038 139
stephan.demaria@rkw-group.com

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Privatunternehmen mit Hauptsitz in Mannheim (Deutschland) und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von exzellenten Folienlösungen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Die nachhaltigen Kunststofffolien der RKW-Gruppe ermöglichen es ihren Kunden, das tägliche Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von rund 784 Millionen Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit 19 RKW-Standorten verarbeiten jährlich rund 350.000 Tonnen Kunststoffe. Gemäß dem Firmenslogan „When excellence matters“ setzt das 1957 gegründete Unternehmen dabei auf herausragende Leistungen in Qualität und Service. Respekt und Zuverlässigkeit sind die Kernwerte von RKW und bilden die Basis des Unternehmenserfolgs. 

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien