Chinesischer Automobilhersteller vertraut Semcon die Entwicklung und Bereitstellung von Produktinformationen für den Anschlussmarkt an

Der chinesische Automobilhersteller Chery Quantum Auto Co. (CQAC) hat sich für Semcon entschieden. Für sämtliche neuen Modelle wird Semcon die Entwicklung und Bereitstellung von Produktinformationen für den Anschlussmarkt übernehmen. Der Vertrag bindet beide Geschäftspartner auf längere Sicht und garantiert die Beschäftigung für rund 50 Semcon-Mitarbeiter.

Semcons Geschäftsbereich Informatic hat einen langfristigen Vertrag mit dem chinesischen Automobilhersteller CQAC (www.chery-quantum.com) abgeschlossen. CQAC ist ein 2007 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen von Chinas größtem unabhängigem Automobilhersteller Chery Automobile und Israel Corp. Das Joint Venture stellt Fahrzeuge nach westlichem Standard für den chinesischen Markt und für den Export her.

Semcon soll eine komplette Organisation aufbauen und managen, die Produktinformationen für den Anschlussmarkt entwickelt und bereitstellt – Anwendungs- und Serviceinformationen, Ersatzteilinformationen, Diagnose- und Reparaturinformationen sowie Schulungsmaterialien und Schulungen für Servicetechniker.

»Unsere reichhaltigen Erfahrungen in der Automobilindustrie und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen Herstellern dieser Branche haben den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben«, erläutert Johan Ekener, Leiter des Geschäftsbereichs Informatic. »Das Spannendste an diesem Vertrag ist, dass wir nicht wie bisher bei unseren Outsourcing-Kontrakten bestehende Strukturen übernehmen müssen, sondern selbst von Anfang an etwas Eigenes aufbauen können.«

Zu Beginn werden die meisten Arbeiten noch in Europa ausgeführt, unter Beteiligung einiger der zahlreichen Semcon-Büros. Nach ein bis zwei Jahren werden rund 50 Mitarbeiter mit diesem Auftrag beschäftigt sein, wobei der Großteil dann aus der Semcon-Niederlassung in Shanghai kommen wird.

»Für einen großen asiatischen Automobilhersteller zu arbeiten, entspricht genau unserer langfristigen Strategie«, betont Johan Ekener. »Jetzt können wir einmal ganz konkret unsere Kompetenz als globaler Lieferant unter Beweis stellen und zeigen, wie man erfolgreich weltweit verstreute – und augenblicklich reichhaltig verfügbare – Ressourcen und Kompetenzen in einem Netzwerk bündeln kann.«

Semcon ist ein globales Unternehmen für Ingenieurdienstleistungen und Produktinformationen, das 2800 hochqualifizierte und in zahlreichen Branchen erfahrene Mitarbeiter beschäftigt. Wir entwickeln Technologien, Produkte, Anlagen und Informationslösungen für den gesamten Entwicklungsprozess. Außerdem bieten wir zahlreiche Leistungen und Produkte im Bereich Qualitätssicherung, Ausbildung und Methodenentwicklung an.  Durch innovative Lösungen, originelles Design und Ingenieurskunst steigern wir den Umsatz und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Semcon ist an über 40 Standorten in Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Schweden, Spanien, Russland und Ungarn vertreten und wies 2010 einen Umsatz von 230 Mio. Euro aus.

Tags:

Über uns

Als internationales Technologieunternehmen entwickelt Semcon Produkte, die von menschlichen Bedürfnissen und Verhaltensweisen ausgehen. Indem wir uns immer an den Endnutzern orientieren, stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden, denn wer am meisten über die Bedürfnisse der Nutzer weiß, entwickelt die besten Produkte, von denen Menschen am stärksten profitieren. Semcon arbeitet hauptsächlich mit Unternehmen der Automobilbranche sowie der Bereiche Industrie, Energie und Life Science zusammen. Mit über 2200 hochqualifizierten Mitarbeitern sind wir in der Lage, den gesamten Produktentwicklungszyklus zu übernehmen. Von der Strategie und der Entwicklung der Technik über das Design bis hin zu den Produktinformationen.Semcon wurde 1980 in Schweden gegründet und verfügt über mehr als 30 Standorte in acht verschiedenen Ländern. 2019 hat der Konzern 1,9 Milliarden SEK umgesetzt. Erfahren Sie mehr auf semcon.com

Abonnieren

Dokumente & Links