Semcon erhält Auftrag von GM Europe

Semcon hat von General Motors einen Auftrag über die komplette Simulierung und Berechnung eines neuen Automobilprojekts erhalten. Der Auftrag, um den international hart konkurriert worden war, erfordert technische Spezialkompetenz und umfasst Bereiche wie Kollisionsschutz, Lebensdauer und Komfort.

Das Projekt, das bis Mitte 2009 läuft, wird vorwiegend in Schweden, aber auch in Deutschland ausgeführt.
– Dieser Auftrag gilt für den europäischen Markt, gibt uns aber auch die Möglichkeit, ähnliche Bestellungen außerhalb Europas zu erhalten. Außerdem zeigt der Auftrag, dass die von uns aufgebaute internationale technische Kompetenz Wirkung zeigt. Das ist etwas, worauf wir auch künftig setzen werden, meint Stefan Ohlsson, der für den Geschäftsbereich Semcon Automotive R&D zuständig ist.

Über uns

Als internationales Technologieunternehmen entwickelt Semcon Produkte, die von menschlichen Bedürfnissen und Verhaltensweisen ausgehen. Indem wir uns immer an den Endnutzern orientieren, stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden, denn wer am meisten über die Bedürfnisse der Nutzer weiß, entwickelt die besten Produkte, von denen Menschen am stärksten profitieren. Semcon arbeitet hauptsächlich mit Unternehmen der Automobilbranche sowie der Bereiche Industrie, Energie und Life Science zusammen. Mit über 2200 hochqualifizierten Mitarbeitern sind wir in der Lage, den gesamten Produktentwicklungszyklus zu übernehmen. Von der Strategie und der Entwicklung der Technik über das Design bis hin zu den Produktinformationen.Semcon wurde 1980 in Schweden gegründet und verfügt über mehr als 30 Standorte in acht verschiedenen Ländern. 2019 hat der Konzern 1,9 Milliarden SEK umgesetzt. Erfahren Sie mehr auf semcon.com

Abonnieren

Dokumente & Links