Semcon übernimmt norwegischen Anbieter für Dokumentationslösungen

Semcon übernimmt ibruk AS aus Norwegen – ein Unternehmen aus dem Bereich der technischen Dokumentation. Durch die Übernahme erweitert Semcon seine internationale Präsenz, die sich nun auch auf den norwegischen Markt erstreckt.

Semcon übernimmt das Unternehmen ibruk aus Kongsberg, das seit mehr als 13 Jahren im Bereich der technischen Dokumentation und des Informationslebenszyklusmanagement (ILM) – insbesondere für die norwegische Erdöl- und Erdgasindustrie – tätig ist. ibruk beschäftigt rund 20 Angestellte und arbeitet mit Subunternehmern zusammen. 2013 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 23,9 Mio. NOK. Die Übernahme von ibruk erfolgt mit Wirkung zum 1. September 2014.

»ibruk ist auf dem norwegischen Markt gut positioniert und ein wichtiger Partner für die Erdöl- und Erdgasindustrie. Wir können diese Position ausbauen und unser Geschäft erweitern – mit neuen und bestehenden Kunden«, erklärt Johan Ekener, der für den Geschäftsbereich Product Information verantwortlich ist: »Das bisherige Angebot von ibruk wird durch die gesamten Leistungspalette, die Erfahrungen und Stärken von Semcon als internationales Unternehmen aufgewertet.«

»Wir haben uns für Semcon aufgrund des umfangreichen Know-hows entschieden und freuen uns nun darauf, unser erweitertes Angebot auf dem norwegischen Markt zu präsentieren«, berichtet Tore Johnson, der als Gründer von ibruk das Unternehmen an Semcon verkaufte und nun die Semcon Norway AS leiten wird. »Ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserer gebündelten Kompetenz den Bereich der technischen Dokumentation – einschließlich der Schulungsangebote – in Norwegen verändern werden.«

Semcon unterstützt bereits seit mehreren Jahren seine Kunden auf dem norwegischen Markt mit Ingenieur- und Dokumentationsdienstleistungen aus Schweden. Mit der Übernahme von ibruk schafft sich Semcon seine eigene Plattform in Norwegen, um von dort aus den Markt zu erschließen.

»Unsere Expansion nach Norwegen eröffnet uns neue Möglichkeiten und stärkt unsere Position als internationaler Dienstleister«, schließt Johan Ekener.

Weitere Auskünfte:
Johan Ekener, President of Semcon Business Area Product Information, +46 736 840683
Markus Granlund, CEO Semcon AB, +46 31 7210311
Anders Atterling, Investor Relations Manager Semcon AB, +46 704 472819

Semcon ist ein internationales Technologieunternehmen für Ingenieurdienstleistungen und Produktinformationen, das etwa 3 000 hochqualifizierte und in zahlreichen Branchen erfahrene Mitarbeiter beschäftigt. Wir entwickeln Technologien, Produkte, Anlagen und Informationslösungen für den gesamten Entwicklungsprozess. Außerdem bieten wir zahlreiche Leistungen und Produkte im Bereich Qualitätssicherung, Ausbildung und Methodenentwicklung an. Durch innovative Lösungen, originelles Design und Ingenieurskunst steigern wir den Umsatz und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Seit 2014 gliedert sich Semcon in vier Geschäftsbereiche: Engineering Services Nordic, Engineering Services Germany, Engineering Services International und Product Information. Semcon ist an über 45 Standorten in Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Norwegen, Schweden, Spanien, Russland und Ungarn vertreten und wies 2013 einen Umsatz von 280 Mio. Euro aus.

Tags:

Über uns

Als internationales Technologieunternehmen entwickelt Semcon Produkte, die von menschlichen Bedürfnissen und Verhaltensweisen ausgehen. Indem wir uns immer an den Endnutzern orientieren, stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden, denn wer am meisten über die Bedürfnisse der Nutzer weiß, entwickelt die besten Produkte, von denen Menschen am stärksten profitieren. Semcon arbeitet hauptsächlich mit Unternehmen der Automobilbranche sowie der Bereiche Industrie, Energie und Life Science zusammen. Mit über 2100 hochqualifizierten Mitarbeitern sind wir in der Lage, den gesamten Produktentwicklungszyklus zu übernehmen. Von der Strategie und der Entwicklung der Technik über das Design bis hin zu den Produktinformationen.Semcon wurde 1980 in Schweden gegründet und verfügt über mehr als 30 Standorte in acht verschiedenen Ländern. 2018 hat der Konzern 1,8 Milliarden SEK umgesetzt. Erfahren Sie mehr auf semcon.com

Abonnieren

Dokumente & Links