Das ist Hardox® 500 Tuf: Die neue Generation von Hardox® Verschleißblech für Kipperaufbauten, Schaufeln und Container

Das neue Hardox® 500 Tuf bietet eine außergewöhnliche Stärke, Härte und Zähigkeit in ein und demselben Verschleißblech.

Es kombiniert die besten Eigenschaften aus Hardox® 450 und Hardox® 500. Das Ergebnis ist ein Verschleißblech, das keine wirkliche Konkurrenz auf dem Markt hat.  

Hardox® 500 Tuf ist zäh genug, um als strukturelles Material in stark beanspruchten Kipperaufbauten und Schaufeln zu funktionieren. Die Leistung bewährt sich auch bei kalter Witterung und Frost. Die erstklassige Verschleiß- und Beulresistenz ermöglicht eine erhöhte Lebensdauer und die Fähigkeit, starken Stößen zu widerstehen. 

Zu den typischen Einsatzbereichen gehören das Be- und Entladen von schweren und scharfen Gesteinen in Steinbrüchen und Minen, die Handhabung von großem und schwerem Stahlschrott und Abrissarbeiten, wenn Betonstücke Bewehrungsstäbe enthalten, die in Kipper entladen oder fallen gelassen werden. 

Hardox® 500 Tuf ist vor der Einführung strengen Tests unter Echtzeitbedingungen unterzogen worden.  

Die Bodenplatte der abgebildeten Kippmulde ist aus Hardox® 500 Tuf gefertigt. Sie hat im Lauf von etwas mehr als einem Jahr über 40.000 Tonnen Schotter transportiert und weist nur sehr geringen Verschleiß auf. Messungen der Dicke an der Endsektion der 6 mm dicken Bodenplatte haben einen durchschnittlichen Verschleiß von nur 5 % belegt.  

Dadurch kann sich die Lebensdauer verdoppeln 

Lutz Felder
Marketing Manager
Tel. 49 211 9125 116
lutz.felder@ssab.com

SSAB ist ein in Nordeuropa und den USA ansässiges Stahlunternehmen. SSAB bietet Produkte und Dienstleistungen mit Mehrwert an, die in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt wurden – damit die Welt stärker, leichter und nachhaltiger wird. SSAB beschäftigt Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern. SSAB verfügt über Produktionsstätten in Schweden, Finnland und in den USA. SSAB ist an der Nasdaq OMX Nordic Exchange Stockholm notiert und an der Nasdaq OMX Helsinki zweitnotiert. www.ssab.com

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien