Neuer schnell-härtender 1K UV-Spachtel von Teknos

Bahnbrechende Neuheit für Fertigparkett-Prozesse
Mit dem neuen Uvilux Putty 1465-20 stellt der Lackhersteller Teknos erstmals einen pigmentierten 1K UV-Spachtel vor, der unter UV-Licht über die gesamte Spachteltiefe des Oberflächenfurniers aushärtet. Äste und andere Schadstellen bei Fertigparkett lassen sich damit ohne Zwischenlagerung in einem schnellen, wirtschaftlichen Prozess pigmentiert ausbessern. Das Produkt steht in schwarz und dunkelbraun zur Verfügung. Eine hellbraune Variante wird im Jahr 2021 das Sortiment ergänzen. Die Farbauswahl deckt damit die meisten Anforderungen bei marktüblichen Fertigparkett-Furnieren ab.

Bei herkömmlichen getönten 2K-Spachteln härtet das Material unter UV-Licht auf Grund der Pigmentierung nur bis etwa 1 mm Tiefe. Danach muss der Prozess unterbrochen und die Elemente zur vollständigen Aushärtung bis zu 24 Stunden zwischengelagert werden. Im Gegensatz dazu ermöglicht der neue Teknos-Spachtel eine 5 mm tiefe Härtung unter UV-Licht. Schadstellen lassen sich somit ohne Unterbrechung des Prozesses über die gesamte Spachteltiefe im Oberflächenfurnier vollständig aushärten. Sobald das Werkstück die UV-Lampe verlassen hat, kann es sofort weiterverarbeitet werden.

Uvilux Putty 1465-20 lässt sich problemlos bei den üblichen Bandgeschwindkeiten von etwa 8-16 m/min und mit normalen GA- und HG-Lampen einsetzen. Je nach Bandgeschwindigkeit sollte man lediglich eine ausreichende Lampenleistung sicherstellen. Der Spachtel ist sehr gut zu verarbeiten und hat hervorragende Hafteigenschaften. Schadhafte Stellen wie Äste, Vertiefungen oder Holzverbindungen lassen sich sehr gut füllen, der Schleifaufwand bei der Weiterverarbeitung ist minimal.

Uvilux Putty 1465-20 optimiert vor allem die Fertigung von Bodenelementen wie Fertigparkett, das größere Spachteltiefen und pigmentierten Spachtel erfordert. Die Elemente lassen sich mit dem neuen Teknos-Spachtel erstmals in einem durchgehenden Prozess ausbessern und endbehandeln. Der Wegfall einer Zwischenlagerung zum vollständigen Aushärten spart bis zu 24 Stunden Zeit ein. Zudem ist dafür keine Lagerfläche mehr erforderlich. Der gesamte Prozess wird somit um ein Vielfaches schneller, unkomplizierter und wirtschaftlicher.

Hinzu kommen die Vorteile einer 1K-Lösung. Uvilux Putty 1465-20 muss nicht mit einem Härter angemischt werden und hat keine kurzfristig begrenzte Topfzeit. Während bei 2K-Spachteln etwa 20-30 Prozent des Materials im Produktionsablauf ausreagiert verworfen werden muss, entsteht beim neuen Uvilux-Spachtel kein unnötiger Abfall. Durch den Wegfall eines Härters kommen auch keine teilweise kritischen Inhaltsstoffe mehr zum Einsatz. Zudem hat der Spachtel einen Festkörpergehalt von 100 Prozent, und es wurden keine flüchtigen organischen Bestandteile (VOC) hinzugefügt. Die Lösung ist damit insgesamt deutlich nachhaltiger und wirtschaftlicher.

Uvilux Putty 1465-20 steht in schwarz und dunkelbraun zur Verfügung. Eine hellbraune Variante wird im Jahr 2021 das Sortiment ergänzen. Die Farbauswahl deckt damit die meisten Anforderungen bei marktüblichen Fertigparkett-Furnieren wie Eiche, Esche, Birke oder Nussbaum ab. Ein typischer Einsatzbereich sind Äste und andere Schadstellen bei Eiche-Fertigparkett.

"Uvilux Putty 1465-20 setzt neue Maßstäbe bei der Produktion von Fertigparkett", erklärt Benjamin Röse, Business Development Director Flooring bei Teknos. "Statt 24 Stunden dauert die Aushärtung des Spachtels nur noch wenige Sekunden. Damit lassen sich Elemente jetzt erstmals auch mit pigmentiertem Spachtel in einem durchgehenden, schnellen und wirtschaftlichen Prozess verarbeiten. Der Bedarf dafür ist beträchtlich, die neue Lösung stößt auf großes Interesse bei Fertigparkett-Herstellern."

Carola Goldbach

Marketing Manager Germany
Teknos Deutschland GmbH
Edelzeller Str. 62
DE-36043 Fulda
carola.goldbach@teknos.com

Teknos ist ein globaler Hersteller von Beschichtungssystemen mit Gesellschaften in mehr als 20 Ländern in Europa, Asien und den USA. Das Unternehmen beschäftigt ca. 1.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Nettoumsatz von rund 398 Millionen Euro. Teknos zählt zu den führenden Anbietern von industriellen Beschichtungen und nimmt in einer Reihe von Ländern auch im Fachhandel sowie im Baufarbensektor eine starke Marktposition ein. Im Fokus stehen intelligente, technisch fortschrittliche Lack- und Beschichtungslösungen, die die Lebensdauer von Endprodukten verlängern. Teknos wurde 1948 gegründet und ist eines der größten Unternehmen Finnlands in Familienbesitz.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien