Valutecs Verkauf in Mitteleuropa läuft auf Hochtouren

Allein in Deutschland und Österreich verbuchte Valutec in den letzten sechs Monaten Verkäufe mit einem Auftragswert von gut 24,7 Mio. EUR. Das schwedische Unternehmen, das die Sägewerksindustrie mit Holztrocknern beliefert, konnte in diesem Zeitraum zehn Kanaltrockner verkaufen und somit den Jahresdurchschnitt der letzten fünf Jahre vervierfachen.

Niedrige Rundholzzpreise und eine hohe Nachfrage nach Holzprodukten führen dazu, dass Sägewerke in Mitteleuropa in die Offensive gehen und in die Kapazitätssteigerung investieren. Ein entscheidender Grund für die gestiegene Nachfrage ist die vermehrte Umstellung auf Holz als Baumaterial. So konnten z. B. veredelte Holzprodukte wie Bauteile aus Brettsperr- und Brettschichtholz zu Lasten von Stahl und Beton Marktanteile gewinnen. Dies wiederum brachte höhere Qualitätsansprüche seitens der Kunden mit sich.

„Die gestiegenen Qualitätsanforderungen auf diesen Märkten ermöglichen eine Einstieg für unsere Kanaltrockner. Unsere langfristige Strategie und technologische Weiterentwicklung basiert auf unseren Anspruch, mit unseren Trocknern bei der Optimierung von Qualität, Kapazität und Energieverbrauch die beste Wahl zu sein“, erläutert Valutecs Geschäftsführer Robert Larsson.

Neben den höheren Qualitätsanforderungen kommt hinzu, dass auf Grund der gesteigerten Nachfrage nach Holzprodukten moderne Anlagen größere Holzmengen trocknen können müssen.

„Aus diesen Gründen müssen mehr Sägewerke Investitionen tätigen, wobei sich viele von ihnen bei ihrer Expansion für unsere Kanaltrockner entscheiden. Das ist für uns eine tolle Bestätigung – als Ergebnis unseres Engagements bei der Markteinführung unserer Produkte. Für viele Sägewerke in Mitteleuropa bedeuten die Kanaltrockner eine Umstellung der Arbeitsweise. Uns war es daher wichtig, ihnen den Umstieg durch Schulungen und enge Zusammenarbeit zu erleichtern.“ 

Valutec ist im Segment Kanaltrockner weltweit führend und bietet eine umfassende Auswahl mit gleich mehreren patentierten Modellen. All diese Kanaltrockner zeichnen sich durch hohe Kapazität und Qualität aus – und gewährleisten einen gleichmäßigen Holzdurchsatz mit einem Energieverbrauch pro Kubikmeter, der sich sehen lässt.

Zu Valutecs Kunden gehören sowohl große Konzerne als auch private Sägewerke. Innerhalb des letzten halben Jahres konnte das Unternehmen insgesamt zehn Kanaltrockner verkaufen.

„In Mitteleuropa wie auch weltweit haben unsere TC-Kanaltrockner Türen geöffnet. Dies ist ein Modell, das einerseits die Kapazitätsvorteile des Kanaltrockners ausschöpft und andererseits volle Flexibilität beim Kombinieren von Abmessungen und Holzarten bietet“, kommentiert Larsson.

Den ersten modernen TC-Kanaltrockner baute Valutec in Schweden vor zehn Jahren. Seitdem wurde das Modell nach Russland, Mitteleuropa und Nordamerika verkauft. Mittlerweile sind über 20 TC-Kanäle auf der Welt im Einsatz.

Weitere Informationen erhalten Sie von 
Robert Larsson, Geschäftsführer
Valutec
Mobil: +46 70-336 40 58
robert.larsson@valutec.se

________________________________________________

Der Wunsch, den Einsatz von Holzprodukten zu erhöhen, ist der ausschlaggebende Grund für die Existenz von Valutec. Seit fast 100 Jahren verbinden wir das Know-how der nordischen Region in der Holztrocknung mit einem tiefen Verständnis der Herausforderungen, vor denen unsere Kunden stehen. Unser Ziel ist es, nicht nur bei Trocknern mit Mehrwertfunktionen, sondern auch bei intelligenten Steuersystemen die Möglichkeiten zu erweitern. Die Valutec Group gehört zu Addtech Industrial Process und hat Niederlassungen in Schweden, Finnland, Russland und Kanada und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 40 Mio. EUR. Mit mehr als 6.000 gelieferten Holztrocknungsanlagen sind wir weltweit führend. Erfahren Sie mehr über unsere Unternehmensphilosophie "Good for wood" unter www.valutec.de

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien