Praktische Helfer fürs Gärtnern auf der Fensterbank

bei Waschbär, weil…

sich auch ohne Balkon, Hochbeet oder Garten Gemüse einfach indoor selbst anpflanzen und ernten lässt. Schon auf allerkleinstem Raum können selbstgezogene Gemüse-, Obst- oder Kräuterpflanzen gedeihen und den Speiseplan selbst im Winter verfeinern. Ganz ohne Dünger oder Pestizide wachsen kleine grüne Kraftquellen zum Beispiel auf dem Fensterbrett. Ob für Radieschen, Rucola oder Sprossen: Eine schöne Auswahl an praktischen Helfern für den biologischen Indoor-Garten findet sich online und im aktuellen Waschbär-Katalog.

   

Gartenglück im Wohnzimmer

​​​Wer frische Kräuter und knackiges Gemüse für Smoothies oder Salate direkt auf der Fensterbank anbauen möchte, hat häufig nur wenig Platz. Mit dem kleinen Gewächshaus mit Pflanzkasten von Waschbär zieht das Gartenglück zu Hause ein. Es bietet beste Bedingungen durch eine optimale Belüftung und den integrierten Wasserkanal. Ein echter Blickfang, selbst im Wohnzimmer. Allerdings sollten Saaten und Setzlinge nicht in zu warmen Räumen oder in direkter Nähe zur Heizung angebaut werden. Denn je nach Sorte mögen es die zarten Pflänzchen gern auch etwas kühler. Manche bevorzugen helle Standorte mehr als andere. Dazu am besten vor dem ersten Anbau informieren. Bis zu vier Jungpflanzen passen in den Pflanzkasten, der 41 cm lang und 17 cm breit ist. Mit Deckel ist das Gewächshaus 23 cm hoch.

Vitaminschub von der Fensterbank

Egal ob Rucola, Bohnen oder Alfalfa: Mit dem Sprossenturm aus Terracotta wird die Wohnung zur grünen Wohlfühl-Oase: Der Turm bietet optimale Wachstumsbedingungen und ist durch seinen vertikalen Aufbau bestens für die Fensterbank und alle Arten von Sprossen geeignet. Wer frische Sprossen etwa im Salat liebt, kann den Turm direkt in der Küche aufstellen und so regelmäßig direkt in die Schüssel ernten. Die poröse Oberfläche speichert Wasser und gibt es dosiert wieder an die Aussaat ab. Er kann so aufgestellt werden, dass Lichtschlitze entstehen und die zirkulierende Luft der Schimmelbildung vorbeugt. Oder aber auch so, dass es im Inneren dunkel und feucht ist, genau so, wie es Dunkelkeimer besonders lieben. Wer sich mit dem Sprossenziehen noch nicht so gut auskennt, erhält eine ausführliche Gebrauchsanleitung mit dem Produkt. Der Turm ist etwa 28 cm hoch und 15 cm tief, passt also gut auf etwas breitere Fensterbänke.


Mini-Gewächshaus für Keimsaaten

Für schmalere Fensterbänke eigenen sich die Sprossengläser, die Waschbär im Sortiment hat. In dem durchdachten Mini-Gewächshaus aus mundgeblasenem Borosilikatglas lassen sich ebenso alle Saaten in nur wenigen Tagen verkeimen. Ein feststehender Sockel aus Edelstahl sorgt für eine gute Belüftung und fängt überschüssiges Wasser auf. Linsen, Erbsen oder Mungobohnen sollten täglich unter fließendem Wasser gespült werden. Das integrierte Edelstahlsieb hält die Sprossen dabei sicher im Glas. Das ganze Glas ist Spülmaschinengeeignet und wird mit einem Päckchen Bio-Sprossenmix und ein paar köstlichen Rezeptideen geliefert, damit es sofort losgehen kann. Es ist 18 cm hoch, hat einen Durchmesser von 13 cm und passt perfekt in jede Küche.


Für frische Keimlinge – selbst im Winter!

Was tun, wenn nicht einmal eine Fensterbank zur Verfügung steht? Für frisches knackiges Grün auf dem Teller, ganz ohne Garten und selbst in der kalten Jahreszeit hat Waschbär ein neues Microgreens-Starter-Kit im Angebot: für frische Kräuter- oder Gemüsekeimlinge, ohne großen Pflegeaufwand. Die praktische Porzellanschale mit rostfreiem Edelstahleinsatz lässt sich auch hübsch direkt auf dem Frühstückstisch platzieren. Auf kompostierbaren Naturvlies-Saatpads wachsen in der Schale innerhalb weniger Tage zarte Blätter heran, die köstlich zum Beispiel auf frischem Brot schmecken und sich auch sonst vielseitig verarbeiten lassen, etwa in Quark oder Salat. Das Kit umfasst neben der Anleitung auch eine Anzuchtabdeckung sowie zwei Bio-Saatpads für Rauke und Gartenkresse. Weitere passende Bio-Saatpads gibt es bei Waschbär.


Jetzt schon ans Frühjahr denken: Alles für die Anzucht

Auch für die Anzucht von Beet- und Balkonpflanzen ist eine Fensterbank hervorragend geeignet. Setzlinge fühlen sich zum Beispiel in den Hanfi-Pflanztöpfen super wohl: Die biologisch abbaubaren Töpfchen aus nachwachsenden Rohstoffen für die Anzucht von Saatgut oder Stecklingen sind plastikfrei. Auf der Fensterbank braucht „Hanfi“ noch einen Untersetzer, um überschüssiges Wasser aufzufangen. Haben die Setzlinge dann eine gewissen Größe erreicht und sind bereit zum Auspflanzen, werden sie zusammen mit dem Topf in die Erde gesetzt. So kommen die Pflanzen stressfrei im Gartenbeet an und wurzeln direkt ein. Erst wenn der Topf auch außen mit Erde und deren Mikroorganismen in Berührung gekommen ist, beginnt der Verrottungsprozess. Die Töpfe mit einem Durchmesser von 12 cm und einer Höhe von 10 cm kompostieren mit der Zeit und zersetzen schließlich nach ein paar Jahren im Beet oder Kompost komplett ohne Rückstände zu hinterlassen.

         

Tags:

Abonnieren

Quick facts

Wie sich auch ohne Balkon, Hochbeet oder Garten Gemüse einfach indoor selbst anpflanzen und ernten lässt, das zeigt Waschbär mit praktischen Helfern für den biologischen Indoor-Garten online und im aktuellen Waschbär-Katalog.
Tweeten