Systemhaus ZDS setzt bei Hausmesse auf bekannte Ausgangspunkte

Vernetzungsmöglichkeiten sinnvoll nutzen

Walddorfhäslach, 30. August 2018 – ZDS, der Rundum-Dienstleister für Bürotechnik, lädt am 20. September 2018 zu seiner jährlichen Hausmesse im Firmengebäude in Walddorfhäslach. Seine Lösungen präsentiert ZDS in Form eines Rundgangs durch die sechs gängigen Abteilungen eines Geschäftsbetriebs. Damit folgt ZDS seinem Anspruch, kundenfokussiert und individuell zu beraten. Besucher finden sich so leichter in ihren täglichen Aufgaben wieder. Bereits im letzten Jahr hat das Systemhaus seine Leistungsschau nach diesem Prinzip aufgebaut und damit mehr als 100 Besucher angezogen. Der Schwerpunkt der diesjährigen Hausmesse wird auf den Themen Datensicherheit und Cybersecurity liegen.

Vernetzung, ganz individuell

„Vernetztes, digitalisiertes Arbeiten betrifft alle unsere Kunden, vom Handwerksbetrieb über die Anwalts- oder Steuerkanzlei bis zum mittelständischen Maschinenbauer; auch Behörden geht es nicht anders“, sagt ZDS-Geschäftsführer Wilfried Zieringer. „Jeder hat dabei seine ganz eigenen Anforderungen, die es entsprechend zu beachten und zu bedienen gilt.“ ZDS versteht es als Aufgabe eines führenden Systemhauses, diese individuellen Anforderungen zu identifizieren, in Zusammenhang mit den Gesamtabläufen zu setzen und die passenden Lösungen anzubieten. Marc Saile, designierter Nachfolger von Seniorchef Zieringer und Leiter der Bereiche IT und Software erklärt diesen Ansatz anhand eines Beispiels: „Allein mit der neuen Generation Soft- und Hardware, die wir auf unserer Hausmesse präsentieren werden, nehmen die Vernetzungsmöglichkeiten erneut zu. Längst nicht alle Möglichkeiten sind aber für alle Kunden sinnvoll. Deshalb bedarf es einer kompetenten Sondierung, die umso passgenauer ausfällt, je besser wir den Gegenüber bei einer individuellen Analyse kennengelernt haben.“

Im Rundgang aufzeigen, wie alles zusammenläuft

Den Kunden individuell anzusprechen und dort abzuholen, wo er sich im Moment befindet, das ist die Maxime der Hausmesse, zu der ZDS am 20. September 2018 wieder einlädt. Statt der Präsentation von Einzelprodukten, die der Besucher selbst mit seinen Aufgaben in Verbindung bringen müsste, erwartet ihn bei ZDS etwas Bekanntes: der eigene Arbeitsplatz. ZDS bittet zum Rundgang durch sechs klassische Unternehmensabteilungen, von Marketing und Vertrieb über die Hausdruckerei bis zur Verwaltung. Die sind mit intelligenten Prozesslösungen und innovativen Technologien ausgestattet. Der Rundgang, so Marc Saile, habe sich bei seiner Premiere letztes Jahr bewährt. Es sei viel einfacher, den Nutzen neuer Lösungen zu erkennen, wenn der Ausgangspunkt der eigene Arbeitsplatz sei. Außerdem werde so schnell klar, wie viele digitale Schnittstellen zwischen den Abteilungen bereits bestehen – und was zukünftig noch möglich und sinnvoll sei.

Sicherheit und Datenschutz, die Überthemen

Besonders relevant und seit Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung ganz oben auf der Agenda sind die Themen Datensicherheit und Cybersecurity. Sie bilden daher die Schwerpunktthemen bei der diesjährigen ZDS-Hausmesse. „Unsere Kunden sind selbst dafür verantwortlich, dass sie die DSGVO richtig umsetzen“, so Marc Saile. „Das Thema IT ist in diesem Zusammenhang aber ganz grundlegend, denken wir nur an Firewalls, Spam-Filter, Rechteverwaltung oder Back-ups.“

Zur Messe am 20. September ist ein Spezialist in Sachen Datenschutz mit einem Infostand vor Ort. In einem Fachvortrag wird das Partnerunternehmen außerdem die wichtigsten Neuerungen nach DSGVO und passende Lösungen in punkto Datensicherheit und Cyber-Security vorstellen. Weitere Fachvorträge zu digitaler Archivierung und branchenneutraler Warenwirtschaft runden das Programm der Hausmesse 2018 ab.

„In naher Zukunft werden wir auch einen Business Day zu diesem Thema anbieten“, sagt Marc Saile. „Wir wissen, dass unsere Kunden diese Infotage schätzen, genauso wie unsere Fachvorträge. Inklusive Hausmesse bieten wir jedes Jahr mehr als ein Dutzend solcher Termine an, bei denen unsere Kunden sich zu aktuellen Themen informieren können.“

Ein Geschäftskonzept, das aufgeht

Dass ZDS mit seiner Art der umfassenden Beratung und Leistung den Nerv der Zeit trifft, beweist die Umsatzsteigerung, die im letzten Jahr rund zehn Prozent erreichte. Die Entwicklung der Ravensburger Niederlassung, die im Januar 2018 ihre Pforten öffnete, deutet in dieselbe Richtung: Innerhalb eines knappen dreiviertel Jahres hat ZDS seinen dortigen Kundenstamm um rund 40 Prozent erweitern können, der Ravensburger Standortleiter wird mittlerweile von zwei Außendienstmitarbeitern unterstützt.

Claudia Bitzer
Kommunikation & PR
Telefon: +49 (0)7432 6057201
Mobil: +49 (0)179 2222279

Mail: claudia@bitzer-pr.de




Das Systemhaus ZDS steht für zukunftsorientierte IT-Dienstleistungen und Systemlösungen. Das Portfolio umfasst Software- und IT-Lösungen, Telekommunikation, Drucken, Kopieren, Scannen und Präsentieren sowie Datev. Vor allem die tiefgehende und umfassende Bedarfsanalyse der gesamten Büroumgebung inklusive der Mitarbeiter zeichnet ZDS aus.

ZDS hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Walddorfhäslach und eine Niederlassung in Ravensburg. Das inhabergeführte Unternehmen mit rund 30 Mitarbeitern ist seit 35 Jahren erfolgreich am Markt. Aktuell betreut ZDS 2.500 Kunden mit mehr als 5.000 Output-, sowie mehr als 400 IT-Anlagen. Zu den Kunden von ZDS gehören Universitäten, Institute, Schulen, soziale Einrichtungen, Industrie- und Handwerksbetriebe, Rechtsanwälte, Steuer- und Wirtschaftsberatungen, Banken, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Druckereien und Agenturen.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links