Mastercard® FAQ

In diesem Abschnitt unseres umfangreichen FAQs geht es rund um das Thema Sicherheit. 

Wir hoffen, dass Sie alle Informationen zu den brennendsten Fragen finden. Für weitergehende Medienanfragen wenden Sie sich gerne an media-zuerich@mastercard.com.

Sollten Sie etwas auf Anhieb nicht finden, empfehlen wir Ihnen, die Suchfunktion Ihres Browsers zu benutzen: Strg+F.

  

Was unternimmt Mastercard für die Sicherheit von Konsumenten? 
Egal, wo Karteninhaber ihre Karte einsetzen, in Geschäften, im Internet oder auf dem Smartphone, kontaktlos oder mit PIN: Mastercard bietet Lösungen, um den Karteninhabern die grösstmögliche Sicherheit zu garantieren. An erster Stelle stehen dabei die Sicherheitselemente der Chip-Technologie. Zudem bestehen weitere Sicherheitsvorkehrungen wie Risk-Management-Systeme, welche Transaktionen überprüfen und Kartenmissbrauch oder Betrug im ganzen Einkaufs- und Zahlungsprozess bekämpfen. Mastercard entwickelt Sicherheitssysteme und -elemente konstant weiter, um den sich verändernden Sicherheitsanforderungen zu begegnen. Einige Elemente davon kann man auf der Karte mit blossem Auge sehen, andere jedoch nicht.

 

Welche sind die Sicherheitsmerkmale einer Mastercard?

  1. Kartenchip
  2. Alle neueren Mastercard-Kredit-, -Prepaid- und -Debitkarten sind mit einem Chip ausgestattet. Er bietet zusätzliche Sicherheit bei Zahlungstransaktionen und Schutz vor Kartenmissbrauch.
  3. «MC» in ultraviolettem Licht (optional)
  4. Unter ultraviolettem Licht können auf der Kartenvorderseite die Buchstaben «M» und «C» sichtbar werden.
  5. Hologramm
  6. Das Mastercard-Hologramm zeigt als dreidimensionales Bild zwei ineinandergreifende Weltkugeln mit Kontinenten, die sich beim Kippen der Karte zu bewegen scheinen, im Hintergrund der beiden Weltkugeln erscheint mehrfach das Wort «Mastercard».
  7. Das Mastercard-Hologramm kann sich auf der Rückseite der Kredit-, Prepaid- oder Debitkarte befinden.
  8. Unterschriftsstreifen
  9. Der Unterschriftsstreifen besteht aus chemischem Papier, welches eventuelle Manipulationen leicht erkennen lässt. Das Wort «Mastercard» ist im 45-Grad-Winkel in Rot, Gelb und Blau aufgedruckt. Der Unterschriftsstreifen ist in die Karte integriert. Es sind auch weitere Varianten des Unterschriftstreifens gestattet, wie z.B. Unterschriftsstreifen, deren Design durch den jeweiligen Kartenherausgeber festgelegt wird und die auch gegen Manipulationen geschützt sind.
  10. Kartenprüfnummer
  11. Im Unterschriftsstreifen sind die letzten vier Stellen der Kartennummer und im Anschluss daran die dreistellige Kartenprüfnummer kursiv aufgedruckt.
  12. Bei neu herausgegebenen Karten werden die letzten vier Stellen der Kartennummer nicht mehr aufgedruckt.
 

Wann muss ich mich bei meinem Kartenherausgeber melden, die Karte sperren oder einen Missbrauch anmelden?
Grundsätzlich gilt: Beobachten Sie eine ungewöhnliche Transaktion mit Ihrer Karte, dann melden Sie sich bei Ihrem Kartenherausgeber. 

  1. Ihnen wird Ihr Portemonnaie gestohlen. Nach Feststellen des Verlustes rufen Sie umgehend Ihren Kartenherausgeber an und lassen die Karte sperren. 
  2. Ihnen kommt Ihr Portemonnaie abhanden. Stunden später meldet sich ein freundlicher Mensch und gibt Ihnen Ihren Geldbeutel retour. Obwohl Sie Ihren Geldbeutel wieder haben, ist es empfehlenswert, sich bei Ihrem Kartenherausgeber zu melden, denn Sie wissen nicht, was der glückliche Finder in der Zwischenzeit mit Ihrer Karte gemacht hat. 
  3. Sie sehen eine Transaktion auf Ihrer Abrechnung, die nicht von Ihnen stammt. Dieser Umstand ist sofort dem Kartenherausgeber zu melden. 
  4. Sie shoppen mit Ihrer Karte gerade nicht und erhalten trotzdem TAN-Codes auf Ihr Smartphone zugeschickt. Dies deutet darauf hin, dass jemand versucht, mit Ihren Kartendaten einzukaufen. Bitte melden Sie diesen Umstand sofort. 
  5. Sie erhalten eine SMS-Warnung Ihres Kartenherausgebers. Bitte reagieren Sie entsprechend den Anweisungen. 
 

Was bedeutet Sorgfaltspflicht und was muss ich dafür tun?
Als Karteninhaber müssen Sie ein paar Regeln beachten, um Missbrauch vorzubeugen und im betrügerischen Schadenfall geschützt zu sein. 

  1. Bewahren Sie Karte und PIN stets getrennt auf und wählen Sie eine nicht allzu einfache PIN.
  2. Schützen Sie Ihre Karte vor unbefugtem Zugriff und geben Sie diese auch nicht weiter. 
  3. Schützen Sie Ihre PIN vor Dritten, d.h., auch bei der Eingabe am Geldautomaten oder am Kassenterminal halten Sie sich bedeckt. 
  4. Geben Sie Ihre Kartennummer nicht leichtfertig an Dritte weiter. 
  5. Kontrollieren Sie Ihre Kartenabrechnung stets regelmässig und sorgfältig. 
  6. Stellen Sie einen Verlust, Diebstahl, eine missbräuchliche Verwendung oder eine sonstige nicht autorisierte Nutzung Ihrer Karte oder Ihrer PIN fest, sind Sie dazu verpflichtet, Ihren Kartenherausgeber unverzüglich darüber zu unterrichten und die Karte sperren zu lassen. 
  7. Selbst bei einem Verdacht zu unautorisierter Nutzung sind Sie dazu angehalten, dies Ihrem Kartenherausgeber zu melden – bspw. wenn Sie Ihr Portemonnaie verloren und einige Stunden später vollständig wieder bekommen haben, denn Sie wissen nicht, was zwischenzeitlich mit Ihren Karten unternommen worden ist. 
  8. Wenn Sie auf Ihrer Abrechnung eine Transaktion entdecken, bei der Sie überzeugt sind, dass diese nicht von Ihnen stammt, müssen Sie dies dem Kartenherausgeber unverzüglich melden. 
  9. Die Telefonnummer Ihres Kartenherausgebers finden Sie auf der Rückseite Ihrer Karte. Speichern Sie diese in Ihrem Smartphone und notieren Sie sich diese auch zuhause, um die Nummer im Falle des Kartenverlustes auch da zur Hand zu haben. 

About Us

Über MastercardMastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser globales Zahlungsabwicklungsnetzwerk verbindet Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardCH, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.

Subscribe

Media

Media