c’t wissen Smart Home:

Home, safe Home

Hannover, 6. November 2017 – Intelligente Geräte regeln die Heizung automatisch, überwachen das Haus, saugen selbstständig, mähen den Rasen und bewässern den Garten. Sprachsteuerungssysteme erobern den Haushalt und machen das Leben bequemer. Doch die Installation der vernetzten Geräte hat auch ihre Tücken. Das neue c’t wissen erklärt, wie man sein Zuhause smart ausbaut.

Ein Kommando in den Raum gesprochen, und schon geht das Licht oder die Heizung an: „Dass wir unsere Umwelt nun auf Zuruf verändern können, ist deutlich mehr als nur Spielerei“, meint c’t Redakteur Sven Hansen, der für die Konzeption des Sonderheftes zuständig war. Alexa, Siri, Cortana oder Google Assistant – wer soll zu Hause einziehen? Das Sonderheft c’t Smart Home stellt die aktuellen Assistenten mit all ihren Vor- und Nachteilen ausführlich vor. Darüber hinaus beleuchtet die Redaktion, was man in Zukunft erwarten kann und welche juristischen Probleme durch die Assistenten entstehen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Sonderheftes sind vernetzte Haushaltshelfer: Auf den Markt kommen immer wieder neue intelligente Geräte, die vieles erleichtern sollen: von der Steuerung der Heizung über Lichtkacheln bis hin zum Saugroboter oder der Gartenpumpe. c’t wissen Smart Home zeigt, welche Gadgets tatsächlich funktionieren und wovon man lieber die Finger lassen sollte.

Je mehr digitale Assistenten und vernetzte Gadgets eingesetzt werden, desto höher werden die Anforderungen an die IT-Sicherheit. Das aktuelle Sonderheft beschreibt, welche Bereiche besonders gefährdet sind, wie man seine Daten am besten vor Hackerangriffen und allzu eifriger Datensammelei der Hersteller schützt und was auf der „Privacy-Checkliste“ für das eigene Smart Home stehen muss.

c’t wissen Smart Home ist ab sofort für 9,90 Euro am Kiosk erhältlich und kann online unter www.heise-shop.de bestellt werden.

Hinweis für Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft zur Rezension kostenfrei zur Verfügung.

Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heise Medien
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 511 5352-344
isabel.gruenewald@heise.de

Tags:

Über uns

Unternehmensfamilie Heise Heise - der Name steht für Verzeichnismedien (allen voran Das Örtliche und Das Telefonbuch), Print- und Online-Medien (unter anderem c't, iX, Technology Review und heise online), Bücher und Apps. Zur Unternehmensfamilie Heise gehören neben dem Stammhaus in Hannover Standorte in München, Goslar, Rostock, Erfurt, Heidelberg und Gelsenkirchen. Das Unternehmen wurde als Verlag Heinz Heise am 19. Juni 1949 gegründet. 1972 übernahm Christian Heise, der Sohn des Verlagsgründers, die Geschäftsführung des rasch wachsenden Familienunternehmens. Seit Anfang 1999 ist sein Sohn Ansgar Heise Mitglied der Geschäftsführung und seit 2015 alleiniger Geschäftsführer. Der Verlag war von Anfang an ein Familienunternehmen, zunächst sogar im Wortsinn: Als Büro diente in den 50er-Jahren die Zwei-Zimmer-Wohnung der Familie Heise. Hier wurden die Außendienstler von Lotte Heise mit Suppe bewirtet. Alleinige Gesellschafter der Heise Gruppe GmbH & Co. KG sind Christian und Isgard Heise sowie Ansgar Heise.

Abonnieren

Medien

Medien