Heise Medien erhält Google-DNI-Förderung

Datenschutz-Projekt „c’t Content Shariff“ überzeugt

Hannover, 10. Juli 2017 – Ein Projekt von Heise Medien für mehr Datenschutz im Online-Journalismus konnte Google bei der Vergabe seiner Fördermittel für Medieninnovationen überzeugen: Das Unternehmen fördert das Projekt „c ’t Content Shariff“ mit 40.000 US-Dollar aus dem DNI Innovation Fund. Die Digital News Initiative (DNI), eine Partnerschaft zwischen Google und europäischen Verlagen, hat zum Ziel, Innovationen im digitalen Journalismus zu fördern.

Beim c’t Content Shariff geht es um eine Weiterentwicklung der datenschutzfreundlichen Social-Media-Buttons , dem c’t Shariff. Der „c’t Shariff“ sorgt dafür, dass soziale Netzwerke erst dann Daten von Nutzern abfragen können, wenn diese auf den entsprechenden Button klicken. Webseitenbetreiber und Admins können die neue Lösung auf ihren eigenen Seiten einbauen. c’t hat den Shariff als Open Source auf Git-Hub veröffentlicht.

Das neue Projekt soll dieses Prinzip auf integrierte Social-Media-Inhalte ausweiten. Wenn also Online-Medien Inhalte von Social-Media-Sites einbetten, etwa Tweets oder Facebook-Posts, soll c’t Content Shariff sicherstellen, dass nicht sofort Daten an die Plattformen übertragen werden.

Der c’t Content Shariff wird als sogenanntes Prototyp-Projekt gefördert. Ein Team aus Web-Entwicklern, UX-Designern und Redakteuren von Heise Medien wird das Projekt in den nächsten Monaten gemeinsam umsetzen. Wie der c’t Shariff soll auch der c’t Content Shariff anderen Medienhäusern als Open-Source-Lösung zur Verfügung gestellt werden.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutz-und-Social-Media-Der-c-t-Shariff-ist-im-Einsatz-2470103.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-DNI-Frisches-Geld-fuer-Journalismusprojekte-nicht-nur-gegen-Fake-News-3766662.html

Weitere Informationen zur Digital News Initiative:
https://digitalnewsinitiative.com/dni-projects

Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heise Medien
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: 49 511 5352-290
sylke.wilde@heise.de

Tags:

Über uns

Unternehmensfamilie Heise Heise - der Name steht für Verzeichnismedien (allen voran Das Örtliche und Das Telefonbuch), Print- und Online-Medien (unter anderem c't, iX, Technology Review und heise online), Bücher und Apps. Zur Unternehmensfamilie Heise gehören neben dem Stammhaus in Hannover Standorte in München, Goslar, Rostock, Erfurt, Heidelberg und Gelsenkirchen. Das Unternehmen wurde als Verlag Heinz Heise am 19. Juni 1949 gegründet. 1972 übernahm Christian Heise, der Sohn des Verlagsgründers, die Geschäftsführung des rasch wachsenden Familienunternehmens. Seit Anfang 1999 ist sein Sohn Ansgar Heise Mitglied der Geschäftsführung und seit 2015 alleiniger Geschäftsführer. Der Verlag war von Anfang an ein Familienunternehmen, zunächst sogar im Wortsinn: Als Büro diente in den 50er-Jahren die Zwei-Zimmer-Wohnung der Familie Heise. Hier wurden die Außendienstler von Lotte Heise mit Suppe bewirtet. Alleinige Gesellschafter der Heise Gruppe GmbH & Co. KG sind Christian und Isgard Heise sowie Ansgar Heise.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links