IVU-Anwenderforum: die Digitalisierung vorantreiben

Über 500 Teilnehmer tauschen sich über Chancen und Entwicklungen im öffentlichen Verkehr aus

Berlin, 13. März 2017 – Die Digitalisierung bewegt die Verkehrsbranche. Auch beim diesjährigen Anwenderforum der IVU Traffic Technologies AG standen ihre Auswirkungen im Mittelpunkt der Gespräche. Zum 29. Mal trafen sich am 9. und 10. März 2017 Vertreter von Verkehrsunternehmen aus aller Welt in Berlin, um über die aktuellen Trends der Branche zu diskutieren und sich über die Erfahrungen ihrer Kollegen zu informieren.

Mit mehr als 500 Teilnehmern aus 17 Ländern verzeichnete die Branchenveranstaltung der IVU einen neuen Besucherrekord. Als Keynote-Redner begrüßte in diesem Jahr Dr. Frank Scholz, CIO der DB Regio AG, die Gäste im Estrel Convention Center in Berlin. Er betonte in seinem Vortrag die Bedeutung der IT-Abteilungen für die Entwicklung künftiger Geschäftsmodelle und zeigte am Beispiel von DB Regio, wie integrierte digitale Systeme betriebliche Prozesse nachhaltig verschlanken können. Mit seinen Einblicken in die eigenen Erfahrungen gab er den Auftakt für zwei Tage voller Diskussionen und angeregter Gespräche.

Das vollgepackte Vortragsprogramm bot den Teilnehmern zahlreiche Gelegenheiten, sich ein Bild vom Stand der Digitalisierung des öffentlichen Verkehrs in Deutschland und der Welt zu machen. Die Themen reichten von der Integrierten Ressourcenplanung und den Möglichkeiten der Optimierung über Fahrgastinformation bis hin zu E-Ticketing und modernen Check-in-/Be-out-Lösungen. Besonders gefragt waren die Erfahrungsberichte der internationalen Referenten aus Neuseeland, Schweden, Belgien und der Schweiz, die den Blick für die Herausforderungen in anderen Ländern öffneten.

In der begleitenden Ausstellung präsentierten die IVU-Ingenieure die neuesten Weiterentwicklungen der IVU-Produkte. Highlight war auch in diesem Jahr das IVU.pad, das die Kommunikation mit dem mobilen Personal verbessert und es in den digitalen Workflow im Betrieb einbindet. Fachworkshops und die Diskussionsrunden der User Groups erlaubten es den Teilnehmern darüber hinaus, sich im kleinen Kreis auszutauschen und vertieft mit einzelnen Aspekten der IVU-Systeme zu befassen.

„Wir freuen uns sehr über den Zuspruch aus der Branche für unser Anwenderforum. Die vielen Gespräche haben gezeigt, dass die Teilnehmer unser Angebot zum offenen Austausch gerne annehmen“, sagt Martin Müller-Elschner, CEO der IVU Traffic Technologies AG. „Mit über 40 Jahren Erfahrung ist die IVU ein Vorreiter der Digitalisierung. Unsere Gäste und Kunden schätzen unsere Kompetenz – das unterstreichen auch die jährlich steigenden Besucherzahlen eindrucksvoll.“

Marc Schaffert, Leiter Vertrieb und Niederlassungsleiter Schweiz, stellte beim 29. Anwenderforum der IVU Traffic Technologies AG in Berlin die neuesten Funktionen des IVU.pads vor (Bild: IVU)

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck

Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
T +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

Die  IVU Traffic Technologies AG  sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.
IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT.

Tags:

Über uns

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl. IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT. Gründung 1976 Börsengang 2000 Sitz Berlin (DE) StandorteAachen (DE)Basel (CH)Birmingham (GB)Bogotá (CO)Budapest (HU)Hanoi (VN)Ho Chi Minh City (VN)Montreal (CA)Paris (FR)Rome (IT)San Francisco (US)Santiago de Chile (CL)Tel Aviv (IL)Veenendaal (NL) Mitarbeiter400 Vorstand Martin Müller-Elschner (CEO) Dr. Helmut Bergstein