DB Regio setzt auf IVU.rail

IVU und DB Regio unterzeichnen Rahmenvertrag über Lieferung eines integrierten Planungs- und Dispositionssystems

Berlin, 16. März 2017 – Planung und Disposition für Fahrzeuge und Personal aus einer Hand – das erhält der größte deutsche Nahverkehrsanbieter zukünftig mit IVU.rail. Einen entsprechenden Rahmenvertrag unterzeichneten die DB Regio AG und die IVU Traffic Technologies AG.

Der Vertrag sieht vor, die vorhandenen Planungs- und Dispositionssysteme bei der DB Regio abzulösen und einheitlich mit IVU.rail zu ersetzen. Künftig sollen alle Verkehrsnetze der DB Regio ihre gesamte Ressourcenplanung und -disposition im Bahnbereich mit dem integrierten System der IVU durchführen. „Mit dem Produkt IVU.rail digitalisieren wir unsere Planung und Disposition. Damit stellen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit sicher“, sagt Oliver Terhaag, Produktionsvorstand der DB Regio AG. „Uns haben insbesondere der Leistungsumfang und die Usability von IVU.rail überzeugt.“, sagt Dr. Frank Scholz, CIO der DB Regio AG „Wir freuen uns, mit der IVU einen erfahrenen Partner für dieses ambitionierte Projekt gewonnen zu haben.“

DB Regio profitiert vor allem von der durchgängigen Prozesskette und einheitlichen Datenhaltung für Planung und Disposition in der IVU-Software. Automatische Konsistenzprüfungen erleichtern es den Planern, passende Umläufe und Zugverbände anzulegen. Die leistungsfähigen Optimierungswerkzeuge von IVU.rail unterstützen dabei, das bestmögliche Ergebnis zu finden und errechnen bei Bedarf verschiedene Varianten für Vorausplanungen und Ausschreibungen. Für die regelkonforme Personaleinsatzplanung lassen sich gesetzliche, tarifliche und fachliche Vorgaben hinterlegen.

Die IVU setzte sich in einer internationalen Ausschreibung durch. „Dies ist weltweit eines der größten IT-Projekte in unserer Branche“, freut sich Martin Müller-Elschner, CEO der IVU Traffic Technologies AG. „Die Entscheidung für IVU.rail unterstreicht die einzigartige Leistungsfähigkeit unserer Standardlösung, die bereits von Haus aus fast alle Anforderungen von DB Regio erfüllt und so einen zügigen Roll-out ermöglicht.“

Zukünftig plant und disponiert DB Regio ihre Nahverkehrszüge mit der integrierten Softwarelösung IVU.rail von der Berliner IVU Traffic Technologies AG (Bild: Deutsche Bahn AG)

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck

Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
T +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

Die  IVU Traffic Technologies AG  sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.
IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT.

Tags:

Über uns

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl. IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT. Gründung 1976 Börsengang 2000 Sitz Berlin (DE) StandorteAachen (DE)Basel (CH)Birmingham (GB)Bogotá (CO)Budapest (HU)Hanoi (VN)Ho Chi Minh City (VN)Montreal (CA)Paris (FR)Rome (IT)San Francisco (US)Santiago de Chile (CL)Tel Aviv (IL)Veenendaal (NL) Mitarbeiter400 Vorstand Martin Müller-Elschner (CEO) Dr. Helmut Bergstein

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Mit dem Produkt IVU.rail digitalisieren wir unsere Planung und Disposition. Damit stellen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit sicher
Oliver Terhaag, Produktionsvorstand DB Regio AG