IVU liefert Planungssystem für Purple Line Bangkok

Gesamte Planung von Fahrzeugen und Personal mit Standardlösung IVU.rail

Berlin, 6. April 2016 – Nur noch wenige Monate bis zum Betriebsstart der neuen Metro in Bangkok. Damit alles reibungslos funktioniert, wenn im August erstmals Passagiere in einen der modernen Züge steigen, beginnt die Betreibergesellschaft Bangkok Expressway and Metro Public Company Limited (BEM) bereits jetzt mit den Planungen. Dafür setzt sie auf das integrierte Standardsystem IVU.rail vom Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies AG.

Seit Dezember sind die ersten Testzüge auf der neu gebauten Purple Line in der thailändischen Millionenmetropole unterwegs. Insgesamt 16 Bahnhöfe verteilen sich auf der 23 Kilometer langen Strecke zwischen Bang Yai im Nordwesten und Tao Pun im Zentrum Bangkoks. Für eine effiziente Planung des gesamten Fahrbetriebs sorgt ab sofort IVU.rail. Das System ist mit einer standardisierten railML-Schnittstelle ausgestattet und gewährleistet so eine optimale Anbindung des Zugsteuerungssystem Bombardier Cityflo 650.

Das Planungsmodul der IVU-Lösung ermöglicht BEM eine integrierte Planung von Netz und Fahrplan. Es bildet die Strecken zwischen den Netzpunkten detailgenau ab und berücksichtigt Attribute wie das zu erwartende Fahrgastaufkommen. Auch für die Dienst- und Umlaufplanung setzt BEM auf IVU.rail. Auf Basis eines flexibel konfigurierbaren Regelwerks schlägt das System automatisch Dienste und Umläufe vor, berechnet Richtungswechsel, Leerfahrten und Wartungszeiten – und sorgt so für einen effizienten Einsatz aller Ressourcen.

Bereits seit 2003 führt BEM alle Planungsprozesse für die Blue Line, die erste U-Bahn Bangkoks, mit dem IVU-System durch: „Es war uns wichtig, für beide Linien das gleiche Planungssystem zu verwenden“, sagt Witoon Hatairatana, stellvertretender Geschäftsführer von Bangkok Expressway and Metro Public Company Limited. „Aufgrund unserer hervorragenden Erfahrungen mit IVU.rail haben wir uns entschieden, das System auch auf der Purple Line einzusetzen.“ Frank Nagel, Leiter Geschäftsentwicklung Asien-Pazifik der IVU Traffic Technologies AG ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, nun auch die Planung für die neue Metro Bangkoks zu übernehmen. Diese Vertragserweiterung zeigt die Qualität unseres Systems und unterstreicht die Bedeutung guter Kundenbeziehungen für unser Geschäft.“

Die IVU Traffic Technologies AG liefert ihre Standardlösung IVU.rail für alle Planungsprozesse für die neue Purple Line in Bangkok (Quelle: BEM)

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck

Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
T +49.30.8 59 06-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit 40 Jahren mit rund 400 Ingenieuren  für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den großen Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die standardisierten Softwareprodukte der IVU.suite und maßgeschneiderte IT-Lösungen planen, optimieren und steuern den Einsatz von Fahrzeugflotten und Mitarbeitern, unterstützen bei der Standortwahl und sorgen dafür, dass Wahlergebnisse richtig ermittelt werden.
IVU. Systeme für lebendige Städte.

Tags:

Über uns

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT. UNTERNEHMENSFAKTEN Gründung:1976 Börsengang:2000 Sitz:Berlin Standorte:Aachen (DE)Basel (CH)Birmingham (GB)Bogotá (CO)Budapest (HU)Hanoi (VN)Ho Chi Minh City (VN)Montreal (CA)Paris (FR)Rome (IT)San Francisco (US)Santiago de Chile (CL)Tel Aviv (IL)Veenendaal (NL) Mitarbeiter: rund 400 Vorstand:Martin Müller-Elschner (Vorsitzender)Matthias Rust