Offizieller Startschuss für die IVU.suite

Vertragsunterzeichnung zur Einführung der ITCS-Lösung in Rheinland-Pfalz

Nachdem die IVU Traffic Technologies AG die europaweite Ausschreibung für die Einführung eines ITCS-Systems bei der Rhenus Veniro Süd-West gewonnen hatte, trafen sich alle Beteiligten am Freitag zur offiziellen Vertragsunterzeichnung in Bad Kreuznach. Die Verkehrsgesellschaft Bad Kreuznach (VGK) ist eines der ersten Busunternehmen, deren Fahrzeuge im Zuge der Systemeinführung mit neuen IVU-Bordrechnern in Betrieb gehen. Insgesamt sollen 220 Fahrzeuge innerhalb der Rhenus Veniro-Gruppe ausgestattet werden. Zusätzlich kommen IVU.fleet zur Betriebslenkung inklusive einer Komponente zur Buchung und Steuerung bedarfsorientierter Verkehre, das Vertriebshintergrundsystem IVU.fare sowie IVU.realtime für die Fahrgastinformation zum Einsatz.

Das Projekt wird im Rahmen der Echtzeitinitiative mit Fördermitteln der Landesregierung unterstützt, um zukünftig den Fahrgästen des ÖPNV in Rheinland-Pfalz eine umfassende Echtzeitinformation anbieten zu können. Durchgängige Reiseinformationen und sichere Anschlüsse sollen die Qualität des öffentlichen Verkehrsangebotes im ganzen Land nachhaltig steigern. Die Systemarchitektur für die Echtzeit-Fahrgastinformation ist derzeit sukzessive im Aufbau. In Teilregionen läuft bereits der Probebetrieb. In den kommenden drei Jahren werden weitere Regionen schrittweise hinzukommen. Rhenus Veniro Süd-West gehört zu den ersten Anwendern der neuen ITCS-Lösung. Das Unternehmen verspricht sich von der Systemeinführung vor allem auch positive Effekte bei der Entlastung des Fahrpersonals sowie deutlich vereinfachte Abläufe.

Zur Vertragsunterzeichnung kamen neben Vertretern der Rhenus Veniro-Gruppe und der IVU auch der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) sowie ein Vertreter des Ministeriums des Inneren für Sport und Infrastruktur in Mainz (ISIM) zusammen. Gemeinsam gaben sie den offiziellen Startschuss für das Echtzeit-Projekt, das zukünftig fünf Betrieben der Unternehmensgruppe die Ortung und Nachverfolgung ihrer Fahrzeuge auf der Fahrtroute sowie die Echtzeit-Fahrgastinformation auf der gesamten Strecke ermöglicht.

Insbesondere die Fahrgäste dieser Betriebe profitieren von der Systemeinführung. Für sie wird das Bus- und Bahnfahren nun deutlich serviceorientierter. Und dies soll zukünftig im gesamten öffentlichen Verkehrsnetz in Rheinland-Pfalz zum Standard werden. Unternehmens- und verkehrsträgerübergreifend sollen sich Reisende dann immer aktuell über mögliche Verbindungen, tatsächliche Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie eventuelle Abweichungen zum Fahrplan informieren können. Ziel ist es, die Attraktivität des ÖPNV in Rheinland-Pfalz nochmals deutlich zu erhöhen.

Madlen Dietrich
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon 49.30.8 59 06-386
E-Mail: Madlen.Dietrich@ivu.de
Internet: www.ivu.de

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 35 Jahren mit rund 350 Ingenieuren  für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den großen Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die standardisierten Softwareprodukte der IVU.suite und maßgeschneiderte IT-Lösungen planen, optimieren und steuern den Einsatz von Fahrzeugflotten und Mitarbeitern, unterstützen bei der Standortwahl und sorgen dafür, dass Wahlergebnisse richtig ermittelt werden.
IVU. Systeme für lebendige Städte.

Die RHENUS VENIRO GmbH & Co. KG, Public-Transport-Sparte der Rhenus AG & Co. KG, ist mit 10 Bus- und 3 Bahnbetrieben in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt aktiv. Im Südwesten gehören die Stadtverkehrsgesellschaften in Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und Zweibrücken sowie die Regionalverkehre Moselbahn in der Region Trier und Martin Becker im Westerwald ebenso dazu wie die SPNV-Strecken Boppard-Emmelshausen und Alzey-Kirchheimbolanden.

Über uns

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT. UNTERNEHMENSFAKTEN Gründung:1976 Börsengang:2000 Sitz:Berlin Standorte:Aachen (DE)Basel (CH)Birmingham (GB)Bogotá (CO)Budapest (HU)Hanoi (VN)Ho Chi Minh City (VN)Montreal (CA)Paris (FR)Rome (IT)San Francisco (US)Santiago de Chile (CL)Tel Aviv (IL)Veenendaal (NL) Mitarbeiter: rund 400 Vorstand:Martin Müller-Elschner (Vorsitzender)Matthias Rust

Abonnieren

Medien

Medien