Cloud ist Trend – aber wo bleibt der Nachwuchs?

Bremer Beratungsunternehmen setzt auf eigene Ausbildung

Bremen. Digitale Geschäftsprozesse finden zunehmend in der Cloud statt. Das stellt besondere Anforderungen an die Planung und Umsetzung von IT-Projekten. Noch behandeln Universitäten und Hochschulen diesen Bereich stiefmütterlich. Die „Cloud Akademie“ der Bremer PTS Group schafft Abhilfe.

Christian Lamare, Leiter der Cloud Akademie erläutert die Hintergründe: „Unsere Kundenprojekte erfordern zunehmend Know-how im Bereich Cloud Computing. Dieses Technologiefeld bietet vielversprechende und zukunftsweisende berufliche Perspektiven für Berufseinsteiger.“ Trotzdem hinken die Lehrpläne von Hoch- und Berufsschulen hinterher. Die PTSGroup hat diese Lücke erkannt und bildet eigene Cloud-Experten aus.

Vielfältiges Berufsbild, vielfältige Trainees

Dabei zeigt der erste Jahrgang der Cloud Akademie bei der PTSGroup, wie viele Wege in das neue Berufsbild führen: Von einer Mathematikerin über den BWLer mit Wirtschaftsinformatikschwerpunkt bis hin zur Physikerin und dem Informatikkaufmann vereinen die vier Trainees unterschiedliche Erfahrungen und Hintergründe. „Die jungen Kollegen beweisen, dass vor allem die Begeisterung für neue Technologien zählt. Gute berufliche Chancen können sich auch Quereinsteiger ausrechnen“, so Lamare weiter.

Innerhalb eines Jahres zum Cloud-Experten

Die sechsmonatige „Grundausbildung“ bildet das Fundament für die darauffolgende Spezialisierung, bei der die Trainees je nach Interesse und Kompetenz den Weg als Administrator, Architekt oder Consultant ein. Neben Methodenkompetenzen und Soft Skills vermittelt die Cloud Akademie Know-how in der Modellierung von Prozessen, dem Aufbau und Gestaltung von IT-Architekturen sowie Service- und Beratungsansätze für die Cloud. Persönlichen Mentoren unterstützen die Trainees im Arbeitsalltag und den ersten Projekten. Zertifizierungen von Microsoft vervollständigen das Programm.

PTS Group AG
Ansprechpartnerin: Lisa Heise

Cuxhavener Straße 10a
28217 Bremen

Fon           0421 - 2 24 94 -672
Fax           0421 - 2 24 94 -11
mobil        0172 - 198 75 60
presse@ptsgroup.de

Über Cloud Computing:

Für Unternehmen jeder Größenordnung wird Cloud Computing künftig eine tragende Säule der IT-Strategie sein. Unternehmer stehen vor der Herausforderung, ihr Geschäftsmodell zukunftsfähig zu machen. Dabei spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle und bringt Themen wie vernetzte Geschäftsprozesse, barrierefreien Kundenkontakt oder neue digitale Geschäftsmodelle ins Spiel. Cloud Technologie und vor allem hybride Ansätze bilden die Basis dafür. Mithilfe von Cloud Computing werden IT-Dienste und Infrastrukturen über das Internet zur Verfügung gestellt. Der Betrieb lokaler Server und Rechner fällt weg. Dadurch ergeben sich neue Service-Modelle. Sie ermöglichen Unternehmen eine flexiblere Nutzung von Speicherplatz, Rechenleistung und Software.

Über die PTSGroup:

Mit Expertise in den Bereichen Consulting, Business Intelligence und Cloud Services setzt die PTSGroup digitale Transformationen risikominimiert um. Das Beratungsunternehmen nutzt Innovationen, um daraus neue Services und Business Prozesse für ihre Kunden zu entwickeln und in ihr Geschäft zu integrieren. Bestehende Prozesse zu optimieren, geht dabei nicht weit genug – die PTSGroup möchte neue Maßstäbe für die Services ihrer Kunden und damit den Nutzen setzen und schafft so Wettbewerbsvorteile, damit ihre Kunden die wirtschaftlichen Ziele erreichen und nachhaltig erhalten können. Weitere Informationen unter www.ptsgroup.de.

Tags:

Über uns

Scheidtweiler PR bietet PR-Services für mittelständische Kunden weltweit an. Der Schwerpunkt liegt auf der B2B-Kommunikation.

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Die PTS Group AG bildet mit der
Tweeten

Zitate

Unsere Kundenprojekte erfordern zunehmend Know-how im Bereich Cloud Computing. Dieses Technologiefeld bietet vielversprechende und zukunftsweisende berufliche Perspektiven für Berufseinsteiger.
Christian Lamare
Die jungen Kollegen beweisen, dass vor allem die Begeisterung für neue Technologien zählt. Gute berufliche Chancen können sich auch Quereinsteiger ausrechnen.
Christian Lamare