Gute Kundengespräche + neues Standdesign = Erfolgreiche ITB 2016 in Berlin

Man nehme eine Portion Kundengespräche, füge interessante Treffen mit potenziellen Partnerhotels hinzu und mische das Ganze mit einem neuen und modernen Standdesign. Fertig ist ein erfolgreicher Verlauf der ITB 2016 – zumindest für die Ringhotels.

Zufrieden blicken die Ringhotels auf die ITB 2016 in Berlin zurück. Zum 50. Jubiläum der weltweit größten Tourismusmesse hatte sich die Hotelkooperation aus München mit einem neuen Standdesign ein frisches und modernes Gesicht gegeben und sich einmal mehr auf seinen neuen Markenkern – „Echt HeimatGenuss erleben“ – fokussiert.

„HeimatGenuss“ steht für regionale Individualität und Qualität. Dazu gehört auch, dass sich nicht nur die Ringhotels-Hoteliers, sondern alle Mitarbeiter damit identifizieren und den Gedanken aktiv leben. „Ich glaube, es ist uns auch im Trubel der ITB gelungen, eine heimatgenüssliche Atmosphäre zu schaffen, denn alle geführten Gespräche mit Partnern, Kunden und potenziellen Mitgliedern verliefen sehr positiv und entspannt“, freut sich Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand der Ringhotels.  

Nicht nur das Messestanddesign zeigt sich 2016 im neuen Kleid. Auch das Gästemagazin, dessen nächste Ausgabe Anfang April erscheint, wurde überarbeitet. Der Titel „Trend & Tradition“ ist Geschichte und wird nun als „Heimat & Genuss“ in den neuen Markenkern eingebracht. Zukünftig wird das neue Magazin, das nicht nur in den Ringhotels ausliegt, sondern auch abonniert werden kann, noch intensiver über Deutschland als Reiseland berichten. Dabei stehen auch vermehrt die Hoteliers, Mitarbeiter, Auszubildenden und Gäste der Ringhotels im Mittelpunkt. Neben Geschichten und Erlebnissen aus den verschiedenen deutschen Regionen wird es natürlich auch um Neuigkeiten aus den Ringhotels gehen.

Über Ringhotels:

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotelgesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsgenossenschaften, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Niederbayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“.

Heute vereinigt die Kooperation rund 130 Ringhotels im Vier- und gehobenen Drei-Sterne-Bereich in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm.  In vier Jahrzehnten ist es der Hotelgruppe gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Zu den Mitgliedsbetrieben zählen auch historische Herrenhäuser und Schlösser. Die Hotelkooperation listet historische Hotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“.

Hier müssen die Mitgliedshotels jedoch weitere Kriterien erfüllen. Bei den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso, wie familienfreundliche Ferienhotels oder moderne Wellness-Oasen sowie Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Ringhotels e.V. ist Mitglied bei den „PHE – Private Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in sechs europäischen Ländern. www.ringhotels.de

Kontakt Unternehmen:
Ringhotels e.V.

Veronika Kobler
Öffentlichkeitsarbeit
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Telefon +49 (0)89 45 87 03 – 12
E-Mail: veronika.kobler@ringhotels.de
Website: www.ringhotels.de

Tags:

Über uns

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotel­gesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsge­nossenschaf­ten, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nieder­bayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“.Von den Alpen bis an die Nordsee vereinigt die Kooperation Ringhotels in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In mehr als vier Jahrzehnten ist es der Hotelkooperation gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln.Unter den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Die Hotelkooperation listet historische Mitgliedshotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“. Hier müssen die historischen Herrenhäuser oder Schlosshotels weitere Kriterien erfüllen.Ringhotels e.V. (www.ringhotels.de) ist Mitglied der „Global Alliance of Private Hotels“ (www.ringhotels.de/privathotels-weltweit). Zu dieser globalen Allianz gehören außerdem die Hôtels de Charme et de Caractère (www.hotels-charme.com), die Naturidyll Hotels (www.naturidyll.com), die Petit Hotels (www.petithotel.se) und die Small Danish Hotels (www.smalldanishhotels.dk).

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Ich glaube, es ist uns auch im Trubel der ITB gelungen, eine heimatgenüssliche Atmosphäre zu schaffen, denn alle geführten Gespräche mit Partnern, Kunden und potenziellen Mitgliedern verliefen sehr positiv und entspannt.
Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels