Ringhotels startete mit Weiterbildungsoffensive ins neue Jahr

Man lernt im Leben nie aus. Im Berufsleben erst recht nicht. Bei den Ringhotels wird Aus- und Weiterbildung daher auch 2016 groß geschrieben.

So fanden im Rahmen der „Ringhotels Akademie“ Ende Januar im Ringhotel Celler Tor in Celle elf Seminare für Mitarbeiter der Ringhotels statt. Unterstützt wurde die Veranstal­tung von den langjährigen Partnern Gerolsteiner und Ronnefeldt. Darüber hinaus begleitete der neue Partner generation:l erstmalig das Weiterbildungswochenende.

 "2013 haben wir die kooperationsinterne Ringhotels Akademie ins Leben gerufen, die professionell von TradiVision und der Unternehmensberatung Diavendo unterstützt wird. Seitdem freuen wir uns über einen stetig wachsenden Zuspruch von Mitarbeitern unserer Mitgliedshäuser“, sagt Susanne Weiss, Geschäfts­führender Vorstand der Ringhotels. „Die Weiterentwicklung und -bildung der Mitarbeiter liegt nicht nur mir persönlich ganz besonders am Herzen, sondern hat auch einen hohen Stellenwert sowohl für die Kooperation Ringhotels als auch für jedes einzelne Mitgliedshaus. Denn Mitarbeiter, die gefordert und gefördert werden, sind motivierter und zufriedener in ihrem Beruf. Oder mit anderen Worten: Eine Marke ist nur so stark wie ihre Mitarbeiter.“

Von „Kommunikation & Knigge“ über „modernen Schrift- und E-Mail-Verkehr“ bis hin zum „Beschwerdemanagement im F&B, am Empfang oder im Housekeeping“ und „Veranstaltungs- und Tagungsverkauf“ – so gut wie jeder Fachbereich im Hotel wurde abgedeckt. Neben Führungskräften, Servicemitarbeitern sowie der Küchenmannschaft und Verwaltungsmitarbeitern waren insbesondere auch die Auszubildenden der Ringhotels angesprochen.

„Auch wenn die Arbeitszeiten teilweise schon sehr gewöhnungsbedürftig sind, macht mir die Ausbildung großen Spaß“, sagt Yannik Peters, Auszubildender zum Hotelfachmann im 3. Lehrjahr im Ringhotel Sellhorn in Hanstedt. „Ich bekomme nicht nur schon sehr oft Verantwortung übertragen, sondern werde außerdem auch zu externen Seminaren geschickt. Das ist ein tolles Gefühl. Am vergange­nen Wochenende war ich beispielsweise in Celle auf der Fortbildung von der Ringhotels Akademie. Diese Fortbildung hat mir wieder gezeigt, wie viel Spaß dieser Beruf mit sich bringt und wie umfangreich er ist. Ich persönlich bereue es nicht, dass ich in die Hotellerie gegangen bin.“

Erstmalig lag im Januar ein Schwerpunkt der Akademie auf einem kooperationsinter­nen Thema – einer Schulung zur Philosophie des 2015 neu eingeführten Ringhotels Markenkern „Echt HeimatGenuss erleben“.

An den Tagesseminaren, die am 23., 24., und 25. Januar 2016 stattfanden, nahmen insgesamt 114 Mitarbeiter aus 30 Ringhotels teil.

4.171 Anschläge mit Leerzeichen (ohne Unternehmens-Footer)

Bildunterschriften:

- Ringhotels Akademie 1-klein: Teilnehmer der Schulung
- Ringhotels Akademie 2-klein: Frau Winter und Frau Lang, Mitarbeiterinnen im Service-Büro der Ringhotels in München 

An den Tagesseminaren, die am 23., 24., und 25. Januar 2016 stattfanden, nahmen insgesamt 114 Mitarbeiter aus 30 Ringhotels teil.

Über Ringhotels:

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotelgesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsgenossenschaften, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Niederbayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“.

Heute vereinigt die Kooperation rund 130 Ringhotels im Vier- und gehobenen Drei-Sterne-Bereich in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In vier Jahrzehnten ist es der Hotelgruppe gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Zu den Mitgliedsbetrieben zählen auch historische Herrenhäuser und Schlösser. Die Hotelkooperation listet historische Hotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“.

Hier müssen die Mitgliedshotels jedoch weitere Kriterien erfüllen. Bei den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso, wie familienfreundliche Ferienhotels oder moderne Wellness-Oasen sowie Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Ringhotels e.V. ist Mitglied bei den „PHE – Private Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in sechs europäischen Ländern. www.ringhotels.de

Kontakt Unternehmen:  

Ringhotels e.V.
Veronika Kobler
Öffentlichkeitsarbeit
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Telefon +49 (0)89 45 87 03 – 12
E-Mail:
veronika.kobler@ringhotels.de

Tags:

Über uns

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotel-gesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsge¬nossenschaf¬ten, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nieder¬bayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“. Von den Alpen bis an die Nordsee vereinigt die Kooperation Ringhotels in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In vier Jahrzehnten ist es der Hotelkooperation gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Unter den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Die Hotelkooperation listet historische Mitgliedshotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“. Hier müssen die historischen Herrenhäuser oder Schlosshotels weitere Kriterien erfüllen. Ringhotels e.V. (www.ringhotels.de) ist Mitglied der „Global Alliance of Private Hotels“, die den Partnerverbund „PHE – Private Hotels Europe“ im August 2017 abgelöst hat. Zu dieser globalen Allianz gehören außerdem die Hôtels de Charme et de Caractère (www.hotels-charme.com), die Naturidyll Hotels (www.naturidyll.com), die Petit Hotels (www.petithotel.se), die Small Danish Hotels (www.smalldanishhotels.dk) und die Best Loved Hotels (www.bestloved.com).

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Die Weiterentwicklung und -bildung der Mitarbeiter liegt nicht nur mir persönlich ganz besonders am Herzen, sondern hat auch einen hohen Stellenwert sowohl für die Kooperation Ringhotels als auch für jedes einzelne Mitgliedshaus. Denn Mitarbeiter, die gefordert und gefördert werden, sind motivierter und zufriedener in ihrem Beruf. Oder mit anderen Worten: Eine Marke ist nur so stark wie ihre Mitarbeiter.
Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels