Redenschreiber-Verband wählt Erfurter ins Präsidium

Erfurt/Berlin, 13. Juni 2018 – „Gute Reden verringern die Distanz zwischen Politik und Bürgern. Sie finden den Mix ​zwischen einfacher Klarheit ​und eleganter rhetorischer Figur“, sagte der Erfurter Redenschreiber Sebastian Victor nach seiner Wahl zum Schriftführer des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) Anfang Juni in Berlin.

Der erfahrene Journalist, der für das ZDF und den WDR gearbeitet hat, schreibt als Selbständiger u.a. für die Thüringer Staatskanzlei und das Bildungs- und Kulturministerium. Der VRdS, so Victor, biete Redenschreibern und anderen "Wort-Arbeitern" eine ideale Plattform für Austausch und Anregung.  

Anlass war die Mitgliederversammlung des Redenschreiber-Verbandes am 2.6.2018, auf der turnusgemäß ein neues Präsidium gewählt wurde. Die Mitglieder bestätigten nicht nur die Berliner Kommunikationsexpertin und Medientrainerin Jacqueline Schäfer, die den Verband seit Juni 2016 führt, in ihrem Amt. Auch Sprecherin Anja Martin, Kommunikationsexpertin und Moderatorin aus Bonn, und Schatzmeister Gerd Heimisch, Berater für Kommunikation und Marketing in Kirchheim/Teck, wurden wiedergewählt.

Neu im Präsidium ist neben Sebastian Victor auch Christoph Schumacher. Der Diplom-Kommunikationswirt, der zum Vizepräsidenten gewählt wurde, war langjähriger Redenschreiber für den Vorstand der Infineon Technologies AG in München. Seit 2017 leitet er die Kommunikation des Fertigungsstandorts von Infineon in Dresden. Außerdem ist er Lehrbeauftragter für Unternehmenskommunikation an der Universität Hohenheim.

Zum Beauftragten für Onlinekommunikation ernannte das Präsidium Christian Gasche, freier Journalist und Redenschreiber aus Frankfurt am Main.

Weitere Informationen: 

  • Ghostporträt Sebastian Victor: http://www.vrds.de/portraits/Sebastian-Victor.php
  • Website des VRDS: http://www.vrds.de/

Kontakt:
Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS)
Anja Martin, Sprecherin des VRdS
Tel: 0163 63 88 900, E-Mail: anja.martin@vrds.de

Über den VRdS:
Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) ist der Berufsverband der Redenschreiberinnen und Redenschreiber im deutschsprachigen Raum. Er setzt sich im Interesse seiner Mitglieder unter anderem für die öffentliche Anerkennung des Redenschreiberberufs als hoch qualifizierter Dienstleistungsberuf ein. Darüber hinaus fördert er die demokratische Rede- und Debattenkultur. www.vrds.de

Tags:

Über uns

Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) vertritt Redenschreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er fördert die Redekultur im deutschsprachigen Raum. Potentielle Auftraggeber finden auf seiner Website eine frei zugängliche Redenschreiber-Datenbank. Weitere Informationen: www.vrds.de

Abonnieren