Newforma ist Teil der Deloitte 2016 Technology Fast 500™

Das Unternehmen mit Sitz in New Hampshire verzeichnet ein Umsatzwachstum von 127 Prozent durch sein kundenorientiertes Geschäftsmodell.

München, 23. November 2016Newforma, ein Anbieter von intuitiver Project Information Management (PIM)-Software, ist das dritte Jahr in Folge im Deloitte Technology Fast 500™ platziert. Das Ranking zeichnet die 500 Technologie-, Medien-, Telekommunikations-, Life-Science- und Energietechnikunternehmen mit dem größten Wachstum in Nordamerika aus (siehe Pressemeldung von Deloitte). In der Periode 2011 bis 2015 konnte Newforma ein Wachstum von 127 Prozent erzielen.

Ian Howell, CEO von Newforma, führt das Unternehmenswachstum und dessen Profitabilität auf die bewährte Software und den vertikalen Fokus auf die Bauindustrie zurück. Die Newforma Project Information Management (PIM)-Lösung bietet einigen der international renommiertesten Design- und Bauunternehmen und deren Auftraggebern einen einzigartigen Mehrwert bei der Umsetzung von weltweiten Projekten.

“Da die Bedürfnisse unserer Kunden und der gesamten Bauindustrie weiterhin steigen, hat sich Newforma darauf konzentriert, eine Lösung für das gesamte Projektteam zu entwickeln und diesem die Kollaborationsplattform zur Verfügung zu stellen, die es zum Management und Teilen von Informationen, zur Erfüllung der Rechenschaftspflicht, zum Optimieren von Arbeitsabläufen und zur effektiven Kommunikation benötigt“, erklärt Howell. „Unser jährliches Wachstum ist ein direktes Ergebnis unserer Fähigkeit, auf unserer Erfahrung aufzubauen und das kontinuierliche Feedback unserer Kunden zu nutzen. Wir lieben es, neue Innovationen zu entwickeln, um den sich ändernden Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden. Denn die Bauindustrie muss sich auf neue Themen wie globale Urbanisierung, fehlende Infrastruktur und die Erschließung neuer Märkte einstellen.“

Über Deloittes 2016 Technology Fast 500™

Deloittes Technology Fast 500™ ist eine Rangliste der 500 wachstumsstärksten Unternehmen in Nordamerika. Diese sind in den Branchen Technologie, Medien, Telekommunikation, Life-Science- und Energietechnik - sowohl öffentlich als auch privat – tätig. Technology Fast 500™ Award Gewinner werden aufgrund ihres prozentualen Wachstums der Geschäftsjahre 2011 bis 2015 ausgewählt.

Um für die Technology Fast 500™ Auszeichnung zugelassen zu werden, müssen Unternehmen über urheberrechtlich geschütztes, geistiges Eigentum oder eine Technologie verfügen, welche in Produkten an Kunden vermarktet werden und zum Großteil der betrieblichen Erträge des Unternehmens beitragen. Unternehmen müssen im Basisjahr betriebliche Erträge von mindestens 50.000 USD oder CD und im laufenden Geschäftsjahr betriebliche Erträge von mindestens 5 Millionen USD oder CD vorweisen. Zusätzlich müssen Unternehmen seit mindestens vier Jahren auf dem Markt sein und den Hauptsitz in Nordamerika haben.

Informationen über Newforma
Newforma entwickelt, verkauft und unterstützt Project Information Management (PIM)-Software für Architekturbüros, Ingenieurunternehmen und Baufirmen weltweit sowie für deren Auftraggeber – Bauherren, Infrastruktureigentümer und Bauträger. Newforma-Lösungen erhöhen die Produktivität des Einzelnen, verbessern die Zusammenarbeit zwischen Projektteams und steigern die Effektivität von Organisationen. Newforma-Software wird im Rahmen von über zwei Millionen Projekten weltweit eingesetzt. Weitere Informationen unter
www.newforma.de.

Pressekontakt
Eloquenza pr GmbH
Svenja Op gen Oorth und Ina Rohe
Emil-Riedel Straße 18 - 80538 München
Tel.: 089 242 038 0

E-Mail: newforma@eloquenza.de

Tags:

Abonnieren

Dokumente & Links

Zitate

“Da die Bedürfnisse unserer Kunden und der gesamten Bauindustrie weiterhin steigen, hat sich Newforma darauf konzentriert, eine Lösung für das gesamte Projektteam zu entwickeln und diesem die Kollaborationsplattform zur Verfügung zu stellen, die es zum Management und Teilen von Informationen, zur Erfüllung der Rechenschaftspflicht, zum Optimieren von Arbeitsabläufen und zur effektiven Kommunikation benötigt.“
Ian Howell, CEO von Newforma