Uccelin unterstützt Smiling Gecko in Kambodscha

Verantwortung zeigen und Wissen teilen: Die von Andreas Caminada initiierte Stiftung Fundaziun Uccelin kooperiert zukünftig mit dem Verein Smiling Gecko des Schweizer Fotokünstlers Hannes Schmid. Die Zusammenarbeit beider Stiftungen hat mit einem Besuch der Uccelin-Crew in Kambodscha begonnen. Der erste Stipendiat ist bereits vor Ort im Einsatz.

FÜRSTENAU (SCHWEIZ), 31. Januar 2019 – Smiling Gecko hat sich der notleidenden Bevölkerung Kambodschas verschrieben: 2012 gründete der heute 71-jährige Hannes Schmid den Schweizer Verein, um ökologisch und ökonomisch sinnvolle Hilfsprojekte vor Ort zu realisieren. Um wirkungsvoller arbeiten zu können, folgte 2014 mit Smiling Gecko Cambodia ein lokales NGO, das den Menschen aus den Slums der Hauptstadt Phnom Penh und der Region durch Ausbildung sowie die Förderung menschenwürdiger Arbeit in den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus, Industrie und Handwerk ein nachhaltiges Einkommen und eine sichere Zukunftsperspektive gibt.

«Hannes Schmid ist ein Schweizer mit einer sinnstiftenden, motivierenden Vision. Wir bewundern, was er und sein Team mit unermüdlichem Einsatz und vielen Ideen in Kambodscha geschaffen haben. Mit den Stipendiaten unserer Fundaziun Uccelin wollen wir Smiling Gecko bestmöglich unterstützen», erklärt Andreas Caminada den Hintergrund der neuen Förderinitiative. Gemeinsam mit einer kleinen Delegation seiner Stiftung besuchte der Bündner Spitzenkoch das Smiling Gecko Areal nördlich von Phnom Penh im November, um sich ein Bild vom Fortgang der aktuellen Projekte zu machen. Durch die Kooperation ist geplant, dass Uccelin-Absolventen fortan nach ihrem regulären 20-wöchigen Förderprogramm für weitere 4 bis 12 Wochen als Mentoren und Ausbilder in Kambodscha eingesetzt werden.

Die Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit sind vielfältig: Um Besucher und Gäste auf dem Gelände von Smiling Gecko unterbringen zu können, wird ein Farmhouse mit Restaurant betrieben. Die dortige Beschäftigung in der Gastronomie und Hotellerie sichert bereits rund 40 Kambodschanern einen selbst erwirtschafteten Lebensunterhalt für ihre Familien. Zusätzlich wurde ein neues Schulzentrum mit Grossküche gebaut, in der über 1000 Schüler unterrichtet und mit Schulessen verköstigt werden. Die Uccelin-Talente unterstützen die Teams in allen Bereichen und können ihr Wissen anwenden, um selbst junge Menschen zu fördern und anzulernen. Die Thomas Abegg Stiftung für Geist und Kultur, welche sich der Förderung und Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschrieben hat, um Ungerechtigkeit und Chancenungleichheit zu verringern, beteiligt sich ebenfalls in großzügiger Weise an der neuen Kooperation, indem sie den Lohn der Stipendiaten während ihrer Einsatzzeit sichert.

«Das Bedürfnis nach Ausbildung ist gross – auch weil fast alle mitarbeitenden Kambodschaner nicht lesen und schreiben können. Es geht oft um Grundlegendes und Praktisches: das Erarbeiten von Gerichten, Festhalten von Rezepten, Optimieren von Serviceabläufen oder das Sichern von Qualitätsstandards und Hygiene-Vorschriften », erklärt Sarah Caminada, Geschäftsführerin der Fundaziun Uccelin. Der Lerneffekt soll auch für die Uccelin-Stipendiaten tiefgreifend sein, ergänzt Caminada: «Bei Smiling Gecko können sie nicht nur zeigen, dass sie auch abseits der perfekt ausgestatteten Umgebung eines Spitzenrestaurants flexibel, kreativ und dennoch wirtschaftlich arbeiten können. Mit ihrem Einsatz in Kambodscha beweisen sie vielmehr, dass sie wirklich fürs Leben gelernt und die wichtigen Grundwerte, auf denen unser Engagement basiert, verinnerlicht haben: Gastlichkeit, das Mitdenken und Interesse für andere Menschen sowie die Weitergabe von Wissen an den Nachwuchs.»

Als erster Uccelin-Stipendiat ist Arne Riehn seit November in Kambodscha. Der 28-jährige Koch aus Norddeutschland unterstützt Mariya Nuon, die Küchenchefin vom Smiling Gecko Farmhouse. «Ich bin sehr dankbar für die Chance. Das Land, die Kultur und die Menschen hier kennenlernen zu dürfen, ist eine tolle Herausforderung für mich », erzählt Riehn. «Während der letzten Wochen haben wir zusammen neue Gerichte für die Menükarte im Farmhouse probegekocht, aber auch regelmässige Meetings und Schulungen eingeführt, um die interne Kommunikation zu verbessern und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Es gibt viel zu tun und es ist beeindruckend, die vielen Fortschritte des Teams mitzuerleben.»

«Wir haben die Fundaziun Uccelin gegründet, um mit unserem Know-how zu helfen, etwas Nachhaltiges zu schaffen. Wenn es uns gelingt, dies mit einem Projekt wie Smiling Gecko zu kombinieren, stiftet das für beide Seiten einen grossen Mehrwert», verdeutlicht Andreas Caminada seine Vision für die langfristige Zusammenarbeit beider Initiativen. Der nächste Stipendiat für Kambodscha steht bereits in den Startlöchern.

# # #

FUNDAZIUN UCCELIN
Die von Andreas Caminada initiierte Stiftung «Fundaziun Uccelin», rätoromanisch für «Vögelchen», hat das Ziel, talentierte Köche und Servicefachkräfte individuell zu fördern. Als Botschafter sollen diese die Qualität der Spitzengastronomie in die Welt hinaustragen. Neben finanzieller Förderung können die Stipendiaten auf ein Netzwerk aus nationalen und internationalen Partnern, darunter Spitzenköche, Gastronomen und Produzenten, zugreifen, um ihr individuelles Förderprogramm zusammen zu stellen. Für einzelne Stipendiaten werden zudem Beiträge und Studiengebühren für schulische Fortbildungen übernommen. Der Stiftungsrat der Fundaziun Uccelin besteht aus Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Gastronomie, während Andreas Caminada als Stiftungsratspräsident verantwortlich zeichnet.

Information für Bewerber
Für das Fortbildungsprogramm bewerben können sich Schweizer und internationale Köche sowie Servicetalente jeweils während der Bewerbungsphase in den Monaten März und September. Die nächste Bewerbungsphase ist vom 1. - 31. März 2019. Alle Informationen und das Bewerbungsportal unter www.uccelin.com.

SMILING GECKO
Um notleidenden Kindern und Familien in Kambodscha zu helfen, verfolgt Smiling Gecko einen ganzheitlichen Ansatz, der ein selbstbestimmtes Leben in ländlichen Regionen ermöglicht und fördert. Dazu hat Smiling Gecko Cambodia seit 2014 in der nördlichen Provinz von Kampong Chnang auf einer Fläche von rd. 150 ha sein Sozialprojekt lanciert. Von Beginn an stand die Vision, Smiling Gecko als ganzheitliches Clusterprojekt auszubauen. Seitdem konnten in den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus, Handwerk und Schule viele Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen werden. Alle Clusterprojekte unterliegen den Zielsetzungen Bekämpfung von Hunger und Armut, Schul- und Berufsausbildung für junge Kambodschaner, Nutzen für die Community, Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Durch die ökonomische Ausrichtung der Projekte tragen diese sich selbst und können die Schule und damit auch die Ausbildung der Kinder finanzieren.

Zum Gesamtprojekt gehört mit dem Farmhouse Smiling Gecko auch ein Bungalow-Hotel. Mit 17 hochwertig eingerichteten Bungalows, dem Farmhouse Restaurant, einem Pool, einer Yoga-Shala und einem Massagecenter verfügt das Hotel über eine attraktive Infrastruktur und beschäftigt mehr als 40 lokale Mitarbeiter für Gastronomie und Hotellerie. Einheimische werden als Köche, im Service und im Gastgewerbe ausgebildet. In der modernen, auch unter hygienischen Gesichtspunkten, top geführten Küche setzt Küchenchefin Mariya Nuon, selbst in den Slums von Phnom Penh aufgewachsen ist, die lokale Küche kreativ um.

Zur Gewährleistung der Nachhaltigkeit pflegt der Verein Smiling Gecko ein Netzwerk zu renommierten und erfahrenen Schweizer Institutionen, die die Projekte finanziell, mit spezifischen Know-How und/oder durch die Übernahme von Planungs-, Gestaltungs-, Ausbildungs-, Koordinations- und Kontrollaufgaben in der Schweiz und in Kambodscha unterstützen. Weitere Informationen unter www.smilinggecko.ch und www.farmhouse-smilinggecko.com

THOMAS ABEGG STIFTUNG FÜR GEIST UND KULTUR
Die Thomas Abegg Stiftung für Geist und Kultur bezweckt Förderung und Unterstützung mittels zinslosen Darlehen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor allem ausserhalb Europas in Ländern, wo es an staatlicher Unterstützung mangelt und bei Ausbildungen insbesondere mit dem Ziel der Erlangung eines akademischen Abschlusses. Der Schwerpunkt soll auf Nachhaltigkeit liegen und darauf zielen, Ungerechtigkeiten und Chancenungleichheiten zu vermeiden. Hinzu kommt die Initiierung, Förderung, Unterstützung und der Betrieb von Projekten weltweit, die die Erhaltung und Sicherung von Wissen anstreben, welches beim Tod der Wissensträger verloren zu gehen droht.


ROOM426.Relations


Daniela Heykes 

Schulenburgstrasse 6
38446 Wolfsburg


Deutschland 

m: +49 (0)179 80084340
e: pr@andreascaminada.com

www.andreascaminada.com


Fundaziun UCCELIN

Sarah Leemann
  
Schlossgass 77  

7414 Fürstenau  
Schweiz

Telefon: +41 81 632 10 80  

Email: info@uccelin.com 

 
www.uccelin.com 

Tags:

Über uns

Fundaziun Uccelin Die von Andreas Caminada initiierte Stiftung „Fundaziun Uccelin“, rätoromanisch für „kleines Vögelchen“, hat das Ziel, talentierte Köche und Servicefachkräfte individuell zu fördern. Als Botschafter sollen diese die Qualität der Spitzengastronomie in die Welt hinaustragen. Neben finanzieller Förderung können die Stipendiaten auf das weltweite Netzwerk aus Restaurants und Produzenten zugreifen, um ihr individuelles 20-wöchiges Programm zusammen zu stellen. Der Stiftungsrat der Fundaziun Uccelin besteht aus führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Gastronomie, während Andreas Caminada als Stiftungsratspräsident verantwortlich zeichnet. Alle Informationen und das Bewerbungsportal unter www.uccelin.com.

Abonnieren

Zitate

Wir haben die Fundaziun Uccelin gegründet, um mit unserem Know-how zu helfen, etwas Nachhaltiges zu schaffen. Wenn es uns gelingt, dies mit einem Projekt wie Smiling Gecko zu kombinieren, stiftet das für beide Seiten einen grossen Mehrwert
verdeutlicht Andreas Caminada seine Vision für die langfristige Zusammenarbeit beider Initiativen
Bei Smiling Gecko können unsere Uccelin-Stipendiaten nicht nur zeigen, dass sie auch abseits der perfekt ausgestatteten Umgebung eines Spitzenrestaurants flexibel, kreativ und dennoch wirtschaftlich arbeiten können. Mit ihrem Einsatz in Kambodscha beweisen sie vielmehr, dass sie wirklich fürs Leben gelernt und die wichtigen Grundwerte, auf denen unser Engagement basiert, verinnerlicht haben: Gastlichkeit, das Mitdenken und Interesse für andere Menschen sowie die Weitergabe von Wissen an den Nachwuchs.
erklärt Sarah Caminada, Geschäftsführerin der Fundaziun Uccelin.