Gewinn für die Natur: Molkerei Berchtesgadener Land schafft Anreiz zur umweltfreundlichen Entsorgung

Gewinnspielaktion auf Frucht- und Rahmjoghurts

Piding, 24. April 2019: Um die Verbraucher zur Mülltrennung zu animieren und auf das umweltschonende Recycling hinzuweisen, integriert die Molkerei Berchtesgadener Land ein attraktives Gewinnspiel auf der Innenseite der Papiermanschette ausgewählter Bio-Produkte und konventioneller Artikel im Zweikomponentenbecher. Dank der Aktion, die zwischen Mai und August 2019 läuft, gewinnen Verbraucher und Natur.

Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist Verbrauchersensibilisierung wichtig. „Bei uns in der Molkerei ist ein bewusster Umgang mit Ressourcen fest verankert. Nachhaltiges Handeln funktioniert jedoch nur, wenn Verbraucher, Händler und die Molkerei Hand in Hand verantwortungsbewusst zusammenarbeiten. Dabei nimmt der Verbraucher beim Recycling beispielsweise eine Schlüsselrolle ein, indem er seinen Müll richtig trennt“, erklärt Lisa Weitz, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Molkerei Berchtesgadener Land.

Mithilfe des Gewinnspiels „Gewinn für die Natur“ fordert die Genossenschaftsmolkerei die Konsumenten auf, die nachhaltigen Zweikomponentenbecher zu trennen. Diese bestehen aus einem dünnen Kunststoffbecher und einer Kartonummantelung, die für Stabilität sorgt und aus FSC®-zertifizierten Wäldern stammt. So wird der Kunststoffanteil der Verpackung minimiert. Durch einen Gewinnspiel-Hinweis auf der Platine und an der Manschettenöffnung wird der Anreiz geschaffen, die Papiermanschette vom Kunststoffbecher zu trennen. Denn auf der Innenseite der Manschette erfahren Verbraucher direkt, ob sie gewonnen haben. Jeder 1.000ste Becher ist ein Volltreffer. Zu gewinnen gibt es einen trendigen Rucksack aus Fair Trade Leinen, vollgepackt mit Überraschungen. Unter allen Gewinnern werden außerdem drei Babboe Big Elektro Lastenräder verlost. Zu finden sein wird die Sommeraktion auf den Frucht- und Rahmjoghurts, sowie den Frucht-Bioghurts und dem Bioghurt Himbeere laktosefrei und Vanille laktosefrei. „Die Genossenschaftsmolkerei ist immer auf der Suche nach neuen, innovativen Lösungen, um Verpackungen zu optimieren und sie nachhaltig bzw. so recyclebar wie möglich zu machen. Der bewährte Zweikomponentenbecher ist ein aktiver Beitrag zur Reduzierung von Kunststoff. Mit dieser Aktion nehmen wir den Verbraucher an die Hand und mit auf einen Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag“, so Lisa Weitz. Das Gewinnspiel wird durch eine Crosspromo-Aktion auf Frischmilchpackungen der Bergbauern- und Bio-Alpenmilch sowie Plakate und Regalschienen am POS unterstützt.

 

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019

Im Dezember 2018 erhielt die Molkerei Berchtesgadener Land den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 in der Kategorie Unternehmen mittlerer Größe. Damit würdigte die Fachjury das herausragende ökologische und soziale Engagement der bayerischen Genossenschaftsmolkerei. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist Europas größte Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit und wird jährlich von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen vergeben.

Pressekontakt:
Barbara Steiner-Hainz, Tel: 08651 / 7004-1150; Fax: 08651 / 7004-1196
E-Mail: barbara.steiner-hainz@molkerei-bgl.de

Pressekontakt c/o modem conclusa:
Andrea Klepsch, Tel: 089 746308-30
E-Mail: klepsch@modemconclusa.de
Sarah Menz, Tel: 089 746308-32
E-Mail: menz@modemconclusa.de

 

Unternehmensinformationen:
Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG
Hockerfeld 5-8 · D-83451 Piding
Telefon 0049 (0) 8651 / 7004-0
Telefax 0049 (0) 8651 / 7004-1199
Email: info@molkerei-bgl.de
www.molkerei-bgl.de

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Molkerei Berchtesgadener Land animiert Konsumenten mithilfe eines Gewinnspiels zur Mülltrennung
Tweeten

Zitate

Bei uns in der Molkerei ist ein bewusster Umgang mit Ressourcen fest verankert. Nachhaltiges Handeln funktioniert jedoch nur, wenn Verbraucher, Händler und die Molkerei Hand in Hand verantwortungsbewusst zusammenarbeiten. Dabei nimmt der Verbraucher beim Recycling beispielsweise eine Schlüsselrolle ein, indem er seinen Müll richtig trennt.
Lisa Weitz, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Molkerei Berchtesgadener Land
Die Genossenschaftsmolkerei ist immer auf der Suche nach neuen, innovativen Lösungen, um Verpackungen zu optimieren und sie nachhaltig bzw. so recyclebar wie möglich zu machen. Der bewährte Zweikomponentenbecher ist ein aktiver Beitrag zur Reduzierung von Kunststoff. Mit dieser Aktion nehmen wir den Verbraucher an die Hand und mit auf einen Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag.
Lisa Weitz, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Molkerei Berchtesgadener Land