Latschenkiefer & Löwenzahn: Heimische Pflanzen als Trendzutaten des Sommers

Regionale Wildkräuter werden von Spitzenkoch Florian Lechner zu ausgefallenen Eiskreationen verarbeitet, die mit Sahne, Joghurt und Co. der Molkerei Berchtesgadener Land schnell gelingen.
 

    

 

Piding, 09.03.2020Es gibt nur eins, das besser ist als ein kühles Eis aus der Gelateria: selbst gemachtes Eis. Um die Trendzutaten dieser Saison kennenzulernen, genügt ein Blick auf die regionale Kräutervielfalt am Fuße der Alpen. Latschenkiefer und Löwenzahn sind die Zutaten, mit denen die warme Jahreszeit 2020 begrüßt wird. Ideengeber für die neuen Saisonsorten ist der bayerische Spitzenkoch vom Nockherberg Florian Lechner, der zusammen mit der Molkerei Berchtesgadener Land ein wenig Abwechslung in das himmlische Dessert bringt und drei einfache, leckere Eisrezepte kreiert hat: Latschenkiefersorbet auf Joghurtbasis, Sauerrahmeis mit Löwenzahnsirup und ein superschnelles Bergrahmjoghurt-Himbeer-Eis.

Die Inspiration dafür bekam Florian Lechner im Austausch mit Bergbäuerin Sandra Hörterer aus dem Chiemgau über die regionalen Wildkräuter auf deren Alm. Bei seinen neuesten Kreationen legt er wie immer Wert auf die Mischung aus Tradition und moderner Küche. „Mit heimischen Wildkräutern schmecken traditionelle Desserts einfach gleich ganz anders“, erklärt der Spitzenkoch. Die ausgefallenen Eissorten sind im Handumdrehen zubereitet und machen jeden Eis-Genießer glücklich.

Bei den weiteren Zutaten vertraut er am liebsten authentischen und regionalen Produkten, wie dem Rahm und dem Joghurt der Molkerei Berchtesgadener Land. Die Milch dafür stammt aus der Berg- und Alpenregion zwischen Watzmann und Zugspitze und wird am Standort in Piding verarbeitet. Gemischt mit regionalen Kräutern und saisonalen Früchten entstehen so interessante, neue Geschmackserlebnisse für heiße Tage.

Florian Lechners leckere Eiskreationen

Das Sauerrahm-Eis mit Löwenzahn bekommt eine herb-würzige Note durch die Löwenzahnblütenblätter. Den Geschmack der Natur zaubert das Latschenkiefersorbet auf die Zunge, während das cremige Rahmjoghurt-Himbeer-Eis durch die gefrorenen Beeren ganz ohne Eismaschine blitzschnell auf dem Tisch steht. Die Lust und Neugierde auf selbstgemachtes Eis mit diesen neuesten Trendzutaten ist hiermit geweckt und der Sommer kann kommen!

 

    

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Herb-würziges Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnblütensirup, fruchtiges Rahmjoghurt-Himbeer-Eis auch ohne Eismaschine blitzschnell zubereitet und cremiges Latschenkiefersorbet, das nach Almspaziergang schmeckt.

 

Pressekontakt:
Barbara Steiner-Hainz, Tel: 08651 / 7004-1150; Fax: 08651 / 7004-1196
E-Mail: barbara.steiner-hainz@molkerei-bgl.de

Pressekontakt c/o modem conclusa:
Andrea Klepsch, Tel: 089 746308-30
E-Mail: klepsch@modemconclusa.de
Sarah Menz, Tel: 089 746308-32
E-Mail: menz@modemconclusa.de

 

Unternehmensinformationen:
Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG
Hockerfeld 5-8 · D-83451 Piding
Telefon 0049 (0) 8651 / 7004-0
Telefax 0049 (0) 8651 / 7004-1199
Email: info@molkerei-bgl.de
www.molkerei-bgl.de

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Ausgefallenen Eiskreationen von Spitzenkoch Florian Lechner mit regionalen Wildkräutern und Sahne, Joghurt und Co. der Molkerei Berchtesgadener Land.
Tweeten

Zitate

Mit heimischen Wildkräutern schmecken traditionelle Desserts einfach gleich ganz anders.
Florian Lechner, bayerischer Spitzenkoch