purea sorgt für einen Paradigmenwechsel bei Speiseölen | Öl ist nicht gleich Öl

Ibbenbüren, 01.08.2019: 70 Prozent der heute handelsüblichen raffinierten Speiseöle werden bei der Herstellung chemisch gereinigt. Mit ihrer neuen Marke purea zeigt die Teutoburger Ölmühle, dass dieses Verfahren weder zeitgemäß, noch notwendig ist. Der Spezialist für nachhaltig hergestellte Raps-Kernöle aus geschälter Saat, setzt mit purea ein Zeichen gegen den Einsatz von Chemie bei der Herstellung von raffinierten Speiseölen: Sanft schälen, kalt pressen und mild dämpfen – das Aquasoft-Verfahren genügt, um ein reines Rapsöl herzustellen, das neutral schmeckt, ganz ohne Chemikalien.

Technisches Hexan, Natronlauge und Phosphorsäure sind Chemikalien, die beim Pressen und in der Raffination von Speiseölen herkömmlich zum Einsatz kommen. Der Grund dafür: bei Rapsölen wird gewöhnlich aus schwarzem Raps ein ungenießbares Rohöl gepresst. Dies muss bei hohen Temperaturen aufwendig gereinigt bzw. genusstauglich gemacht werden. Die Extraktion mit Lösungsmitteln und die Raffination sind lebensmittelrechtlich zwar zugelassen, aber durch die fehlende Deklarationspflicht für den Verarbeitungsschritt „Raffination“ weiß kaum ein Verbraucher über die Qual dieses Prozesses und den Einsatz von Chemikalien Bescheid. Das soll sich ändern.

Für unverfälschten Kochgenuss

Mit einer breit angelegten Werbekampagne im TV und umfangreichen PR-Maßnahmen möchte purea ab sofort darüber aufklären, dass chemisch gereinigte Raffinate nicht mehr zeitgemäß sind. purea stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass die Herstellung eines reinen Rapsöls mit neutralem Geschmack keinerlei Chemikalien bedarf. Geschäftsführer Gerd Beilke ist sich sicher, dass aufgeklärte Verbraucher zukünftig einen Bogen um chemisch gereinigte Speiseöle machen werden.

So pur geht Kochen heute

Das Verfahren der Teutoburger Ölmühle ist so simpel wie genial: Vor dem Pressen wird die schwarze Schale vom Raps aufwendig entfernt. Nur der verbleibende goldene, ölhaltige Rapskern wird kalt gepresst und anschließend lediglich mit Wasser gedämpft, um neutral zu schmecken. Das Aqua-Soft-Verfahren sorgt für einen angenehm reinen und neutralen Geschmack.

Reines Rapsöl, ein gesundes Multitalent

Bereits seit Jahren ist Rapsöl das beliebteste Speiseöl der Deutschen. Verbraucher schätzen es für sein optimales Fettsäurespektrum. Ein Pluspunkt von purea: durch seinen neutralen Geschmack ist es besonders vielseitig einsetzbar. Es eignet sich zum Kochen, Dünsten und zum Braten. Auch Dressings und Marinaden gelingen im Handumdrehen. Beim Backen kann es die Margarine oder Butter bestens ersetzen.

purea aus dem Hause Teutoburger

Die Teutoburger Ölmühle mit Sitz in Ibbenbüren ist ein mittelständisch geprägtes Unternehmen und führender Anbieter von kaltgepressten Raps- und Sonnenblumen-Kernölen sowie Leinölen in konventioneller Qualität und auch in Bio-Qualität. Das angewendete Herstellungsverfahren, die Schälung der Saat, ist patentiert. 

UVP: 2,99 €

purea ist seit Anfang Juli national im Lebensmitteleinzelhandel verfügbar. Um die Qualität des reinen Rapsöls zu unterstreichen, besteht die 750ml-Flasche aus besonders leichtgewichtigem Glas.

Über uns

Purea aus dem Hause Teutoburger: Die Teutoburger Ölmühle mit Sitz in Ibbenbüren ist ein mittelständisch geprägtes Unternehmen und führender Anbieter von kaltgepressten Raps- und Sonnenblumen-Kernölen sowie Leinölen. Das angewendete Herstellungsverfahren, die Schälung der Saat, ist patentiert.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links