Global Alliance of Private Hotels nimmt die australische Hotelkooperation „Golden Chain“ in ihren Verbund auf

Die „Global Alliance of Private Hotels“ – kurz G.A.P.H. genannt – nimmt die australische „Golden Chain“ Hotelkooperation in ihren Verbund auf. Damit zählen nun mehr als 1.000 privat geführte Hotels in über 80 Ländern weltweit zu dieser Kooperation.

Was im März auf der ITB 2018 in Berlin begann, wurde durch die Vertragsunterzeich­nung am 18. Juni 2018 in Sydney besiegelt. Die „Global Alliance of Private Hotels“ hat „Golden Chain“ mit rund 300 Hotels in Australien, Neuseeland und Ozeanien in ihren Verbund aufgenommen. Derzeit erfolgt die Einbindung dieser Häuser auf der gemeinsamen Buchungsplattform unter https://www.gaph.online/de.

„Der große Vorteil dieser Zusammenarbeit liegt im Geschäftspotenzial für alle Hotel­mitglieder“, sagt Paul Swaine, Business Development Manager von Golden Chain. „Der gemeinsame Marketingansatz sowie die Möglichkeit, Gäste untereinander zu vermitteln, machen es für jeden einzelnen Partner möglich, neue Gäste zu gewinnen und die jeweilige Position in den Märkten zu stärken. Darüber hinaus bietet die Kooperation attraktive Skaleneffekte für alle Partner.“

Diese sieben Hotelmarken bilden die „Global Alliance of Private Hotels“ (G.A.P.H.):

  • Frankreich und 70 weiteren Ländern: Hotels Charme & Caractère, www.hotels-charme.com - 320 Hotels in 70 Ländern

Die G.A.P.H. (Global Alliance of Private Hotels) ist weltweit in mehr als 80 Ländern vertreten – von Alaska und den Osterinseln, über New York und London bis hin zu Paris und München.

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Helle Skov Norby, Small Danish Hotels; Jörgen Christiansen, Small Danish Hotels; Christina Neumeister-Böck, Naturidyll Hotels; Hilding Hautd, Small Danish Hotels; Leena Höbinger, Petit Hotel; Petra Weindl, Ringhotels; Jacques Barthelemy, Hotels Charme & Caractère; Julian Ebutt; Best Loved Hotels; Perolof Höbinger, Petit Hotel und Paul Swaine, Golden Chain (am Tisch)

Sollten Sie Fragen Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Züngel-Hein (im Auftrag von Veronika Rossmann)

Kontakt Unternehmen:
Ringhotels e.V.

Veronika Rossmann
Öffentlichkeitsarbeit
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Telefon 49 (0)89 45 87 03 – 12
E-Mail: veronika.rossmann@ringhotels.de
Website: www.ringhotels.de

Tags:

Über uns

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotelgesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsgenossenschaften, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Niederbayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“. Von den Alpen bis an die Nordsee vereinigt die Kooperation Ringhotels in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In vier Jahrzehnten ist es der Hotelkooperation gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Unter den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Die Hotelkooperation listet historische Mitgliedshotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“. Hier müssen die historischen Herrenhäuser oder Schlosshotels weitere Kriterien erfüllen. Ringhotels e.V. (www.ringhotels.de) ist Mitglied der „Global Alliance of Private Hotels“, die den Partnerverbund „PHE – Private Hotels Europe“ im August 2017 abgelöst hat. Zu dieser globalen Allianz gehören außerdem die Hôtels de Charme et de Caractère (www.hotels-charme.com), die Naturidyll Hotels (www.naturidyll.com), die Petit Hotels (www.petithotel.se), die Small Danish Hotels (www.smalldanishhotels.dk), die Best Loved Hotels (www.bestloved.com) und die Golden Chain Hotels (www.goldenchain.com.au)

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Der große Vorteil dieser Zusammenarbeit liegt im Geschäftspotenzial für alle Hotelmitglieder. Der gemeinsame Marketingansatz sowie die Möglichkeit, Gäste untereinander zu vermitteln, machen es für jeden einzelnen Partner möglich, neue Gäste zu gewinnen und die jeweilige Position in den Märkten zu stärken.
Paul Swaine, Business Development Manager von Golden Chain