Sectra erhält von Schweizer Gesundheitsdienstleister Auftrag für Enterprise Imaging

Köln, Deutschland – 23. Juni 2020 – Das internationale Unternehmen für medizinische Bildgebung, IT und Cybersicherheit Sectra (STO: SECT B) hat einen Zehn-Jahres-Vertrag mit dem St. Claraspital im schweizerischen Basel über das einrichtungsüberspannende Bildgebungsmanagement („Enterprise Imaging“) unterzeichnet. Bei diesem ersten Schritt hin zu einer einheitlichen Strategie für alle Bildgebungsanforderungen wird das St. Claraspital medizinische Bilder und multimediale Inhalte über alle medizinischen Fachgebiete hinweg in einer unternehmensweiten Bildgebungslösung zusammenfassen und das Radiologiemodul zur Bildbetrachtung und -auswertung verwenden. So soll die IT-Komplexität reduziert, die Lese- sowie Berichtseffizienz erhöht und eine effiziente Zusammenarbeit über Disziplinen und Kliniken hinweg ermöglicht werden.

Das St. Claraspital in Basel ist eine privat geführte Akutklinik in der Nordwestschweiz. 

„Die Lösung von Sectra passt zu unserer Unternehmensstrategie für den Bereich Bildgebung, da sie es uns ermöglicht, sie im Laufe der Zeit auf andere Fachgebiete auszudehnen. Außerdem waren die hohe Systemverfügbarkeit, die integrierte Berichtsfunktionalität und die Integration von KI-Workflows ausschlaggebende Faktoren, uns für Sectra zu entscheiden. Dies wird uns ermöglichen, unseren Spezialisten einen schnellen Überblick über alle Analysen, insbesondere solche auf Basis der bildgebenden Diagnostik, aus allen unseren medizinischen Disziplinen zu geben und so die Behandlung der Patienten zu verbessern“, erläutert Dominique Schmid, Leiter ITM und Geschäftsleitungsmitglied des St. Claraspitals.

Die unternehmensweite Bildgebungslösung mit einem anbieterneutralen Archiv (VNA) als Kernstück wird dem medizinischen Fachpersonal des St. Claraspitals einen einzigen zentralen Zugang zu allen aktuellen und früheren Bildern, Videos und Daten ermöglichen. Dies verringert die Notwendigkeit, zwischen verschiedenen Anwendungen zu wechseln und ermöglicht zudem eine effiziente abteilungsübergreifende Zusammenarbeit sowie integrierte diagnostische Arbeitsabläufe.

Der Vertrag wurde im Mai 2020 unterzeichnet und umfasst zusätzlich eine strukturierte Funktion zur Berichterstellung sowie Instrumente für multidisziplinäre Teamsitzungen.

Die Enterprise-Imaging-Lösung von Sectra bildet eine einheitliche Strategie für alle Bildgebungsanforderungen, bei gleichzeitiger Senkung der Betriebskosten. Die skalierbare und modulare Lösung mit einem VNA als Kernstück ermöglicht es Gesundheitsdienstleistern, schrittweise weitere medizinische Fachgebiete und Unternehmen zu integrieren. Unter https://medical.sectra.com/ können Sie mehr über die Bildgebungslösung von Sectra erfahren. Dort wird außerdem erklärt, warum das Sectra PACS seit vielen Jahren das Prädikat „Best in KLAS“ erhält.

Sectra nimmt am ECR 2020 Digital teil
Treffen Sie Sectra auf dem ECR 2020 Online-Kongress im Juli und erfahren Sie wie Sectra’s innovative Enterprise Imaging Lösung Radiologen befähigt mehr zu erreichen. Verpassen Sie nicht unsere Webinare zu aktuellen Themen mit großartigen Rednern die Sectra in Verbindung mit dem ECR organisiert. Für weitere Informationen und zur Registrierung besuchen Sie unsere Webseite: medical.sectra.com/ecr

Informationen zum St. Claraspital
Das St. Claraspital ist ein unverzichtbarer Teil des Gesundheitswesens in der Nordwestschweiz. Mit seinem Tumorzentrum, dem Clarunis – Universitäres Bauchzentrum Basel, dem Anlaufpunkt für hochspezialisierte Operationen und den Fachabteilungen Urologie, Pneumologie/Thoraxchirurgie, Kardiologie, Allgemeine Innere Medizin/Endokrinologie, Gynäkologie/gynäkologische Onkologie und Intensivmedizin nimmt das Krankenhaus eine Spitzenstellung ein. Das St. Claraspital ist außerdem ein Referenzzentrum für Adipositas und bietet eine erweiterte medizinische Grundversorgung mit einer rund um die Uhr besetzten Notfallabteilung und Ambulanzkliniken an.

Über Sectra
Sectra unterstützt Krankenhäuser weltweit dabei, die Effizienz der Pflege und Versorgung zu verbessern. Außerdem hilft Sectra Behörden und Verteidigungskräften in Europa, die sensibelsten Informationen der Gesellschaft zu schützen. So trägt Sectra zu einer gesünderen und sichereren Gesellschaft bei. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet, hat seinen Hauptsitz im schwedischen Linköping, verfügt über ein Direktvertriebsnetz in 19 Ländern und ist über seine Partner weltweit tätig. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2019/2020 belief sich auf 1.661 Millionen SEK. Die Sectra-Aktie ist an der Stockholmer NASDAQ-Börse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter https://sectra.com/.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Die Lösung von Sectra passt zu unserer Unternehmensstrategie für den Bereich Bildgebung, da sie es uns ermöglicht, sie im Laufe der Zeit auf andere Fachgebiete auszudehnen. Außerdem waren die hohe Systemverfügbarkeit, die integrierte Berichtsfunktionalität und die Integration von KI-Workflows ausschlaggebende Faktoren, uns für Sectra zu entscheiden. Dies wird uns ermöglichen, unseren Spezialisten einen schnellen Überblick über alle Analysen, insbesondere solche auf Basis der bildgebenden Diagnostik, aus allen unseren medizinischen Disziplinen zu geben und so die Behandlung der Patienten zu verbessern.
Dominique Schmid, Leiter ITM und Geschäftsleitungsmitglied des St. Claraspitals