Teilen

Zitate

Dies ist ein klarer Fortschritt für die Strategie unseres Unternehmens im Bereich der Bildgebung. Wir wollen damit die Art und Weise verändern, wie wir medizinische Aufnahmen intern, mit anderen Anbietern im Gesundheitswesen, mit überweisenden Ärzten und auch mit Patienten über unser Patientenportal austauschen und mit ihnen zusammenarbeiten.
Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer des Klinikums Braunschweig
Durch die Zusammenarbeit zwischen Sectra, uns und unserem Innovationszentrum skbs.digital konnte eine wirklich innovative Kommunikationsplattform geschaffen werden, die sich nicht nur auf die medizinische Bildgebung beschränkt. Dies entspricht der von Sectra geteilten Vision der Denkfabrik skbs.digital: Ausbau von digitalen Lösungen für Krankenhäuser, Einsatz von weitsichtigen Verfahren für effizientere Prozesse bei Diagnose und Therapie, um heute und morgen den Anforderungen der Patienten gerecht zu werden, Förderung der Gesundheitssektors durch geeignete Ideen sowie proaktive Stärkung des Gesundheitssystems. Ich freue mich, diese Technologie zu nutzen, um nicht nur heute, sondern auch in Zukunft eine erstklassige Patientenversorgung sicherstellen zu können.
Dr. Raimar Goldschmidt, Geschäftsführer von skbs.digital und Chief Digital Officer des Klinikums Braunschweig
Die Lösung von Sectra passt zu unserer Unternehmensstrategie für den Bereich Bildgebung, da sie es uns ermöglicht, sie im Laufe der Zeit auf andere Fachgebiete auszudehnen. Außerdem waren die hohe Systemverfügbarkeit, die integrierte Berichtsfunktionalität und die Integration von KI-Workflows ausschlaggebende Faktoren, uns für Sectra zu entscheiden. Dies wird uns ermöglichen, unseren Spezialisten einen schnellen Überblick über alle Analysen, insbesondere solche auf Basis der bildgebenden Diagnostik, aus allen unseren medizinischen Disziplinen zu geben und so die Behandlung der Patienten zu verbessern.
Dominique Schmid, Leiter ITM und Geschäftsleitungsmitglied des St. Claraspitals
Die digitale Pathologielösung von Sectra ist einfach in der Handhabung. Entscheidend ist dabei ihre Robustheit, da wir sie für die Primärdiagnostik einsetzen und große Datenmengen verarbeiten. Dank ihrer digitalen Vorzüge und der Möglichkeiten, die uns die integrierte Diagnostik erschließt, werden wir auch den künftigen Anforderungen gerecht werden und unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
Frau Professor Laura Rubbia-Brandt, Leiterin der Pathologieabteilung des Universitätsklinikums Genf
Bei der umfassenden Digitalisierung der Pathologie für die Primärdiagnostik ist eine stabile und schnelle Lösung entscheidend, die sich mit Scannern und dem LIS unserer Wahl integrieren lässt. Die digitale Pathologielösung von Sectra erfüllt all diese Kriterien. Wir nutzen bereits Sectras Lösung für die Radiologie und wissen, dass die Zusammenarbeit mit diesem Anbieter hervorragend klappt.
Danny Goudkade, Pathologe Zuyderland MC
Zeitraum auswählen -
Für den aktuellen Filter sind keine Elemente verfügbar.
Für den aktuellen Filter sind keine weiteren Elemente verfügbar.
Zurück nach oben

Abonnieren

Medien