SSAB präsentiert Produktivitäts-Apps auf der bauma München 2019

Auf der diesjährigen bauma München stellt SSAB eine Reihe kostenloser Apps vor, mit deren Hilfe die Benutzer ihre Produktivität steigern können. Die Apps sind im App Store und auf Google Play erhältlich. Die Apps erledigen Berechnungen für die Benutzer und kalkulieren die Einsparungen, die durch die Verwendung der hochfesten Stähle Hardox® Verschleißblech und Strenx® Hochleistungsstahl von SSAB möglich sind.

Zu den beliebten Apps, die in den vergangenen Jahren entwickelt und verbessert wurden, zählen WearCalc und WeldCalc. Mit WearCalc können die Benutzer verschiedene Hardox® Güten bei ihren spezifischen Anwendungen vergleichen und den Anstieg der Lebensdauer und Nutzlast berechnen, wenn unlegierte Stähle durch hochfesten Stahl ersetzt werden. Die App kann auch zur Prognose von Erosionsverschleiß, Gleitverschleiß und Stoßverschleiß benutzt werden.

WeldCalc trägt dazu bei, den Schweißprozess von Strenx® oder Hardox® Stahl auf sichere und intelligente Weise zu optimieren. Der Benutzer gibt einfach die Parameter ein und kann in Sekundenschnelle die empfohlenen Maschineneinstellungen, Temperaturen, Streckenenergien sowie eine Risikoanalyse ansehen.

Zu den weiteren Apps, über die sich die Besucher auf der bauma informieren können, zählen SSAB EcoUpgraded, SmartSteel und die SSAB App, die alles in einer App bietet.

Neue App demonstriert, wie eine höhere Nutzlast die Umweltbelastung reduziert  

Für Kunden, die nicht nur ihre Nutzlast erhöhen, sondern auch ihre Umweltauswirkungen reduzieren möchten, bringt SSAB eine neue App für SSAB EcoUpgraded-Kunden auf den Markt. Die SSAB EcoUpgraded App zeigt den Kunden, wie sie zu einer Senkung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs über den Lebenszyklus eines Produkts beitragen können, das durch hochfesten Stahl aufgerüstet ist. Die Kunden können auch verschiedene Optionen auswählen, um die Einsparungen während des Betriebs oder den Anstieg der Kapazität während des Betriebs anzuzeigen.

Features und Vorteile der Apps 

Alle von SSAB entwickelten Apps haben intuitive, ansprechende Bedienungsoberflächen. Die Apps berechnen die Ergebnisse in Sekundenschnelle und präsentieren sie in einem leicht verständlichen Format. Die Benutzer können die Ergebnisse zudem speichern, exportieren oder an ihre Kollegen weiterleiten. Und die Produktdaten, die den Benutzern in den Apps angezeigt werden, sind immer aktuell.  

Die Apps stellen den Kunden umsetzbare Informationen bereit, die ihnen zahlreiche Vorteile bieten, darunter: 

  •  Fähigkeit, den besten Stahl für eine Anwendung und einen Verschleißtyp zu optimieren 
  •  Verlängerung der Lebensdauer einer Ausrüstung 
  •  Verringerung des Produktgewichts und Erhöhung der Nutzlast 
  •  Erhöhung der Kraftstoffwirtschaftlichkeit 
  •  Reduzierung der Umweltauswirkungen 

So finden Sie uns SSAB auf der bauma, um mehr über die Apps zu erfahren

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Johan Anderson, Global Head of Marketing & Brands at SSAB Special Steels

Phone: +46705485149

Email: johan.anderson@ssab.com

SSAB ist ein in Nordeuropa und den USA ansässiges Stahlunternehmen. SSAB bietet Produkte und Dienstleistungen mit Mehrwert an, die in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt wurden – damit die Welt stärker, leichter und nachhaltiger wird. SSAB beschäftigt Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern. SSAB verfügt über Produktionsstätten in Schweden, Finnland und in den USA. SSAB ist an der Nasdaq OMX Nordic Exchange Stockholm notiert und an der Nasdaq OMX Helsinki zweitnotiert. www.ssab.com

Tags:

Über uns

SSAB is een staalbedrijf met vestigingen in Scandinavië en Amerika. SSAB biedt producten en diensten die in nauwe samenwerking met klanten worden ontwikkeld om een sterkere, lichtere en duurzamere wereld te creëren. SSAB heeft medewerkers in meer dan 50 landen. SSAB heeft productiefaciliteiten in Zweden, Finland en de Verenigde Staten. SSAB staat genoteerd op de NASDAQ OMX Nordic Exchange in Stockholm en heeft een secundaire notering op de NASDAQ OMX in Helsinki. www.ssab.com

Abonnieren

Medien

Medien