Stena AB unterzeichnet Absichtserklärung für vier neue Schiffe bei der AVIC-Werft.


Fotograf: Stena Line

Die Fähren werden die treibstoffärmsten Fähren der Welt sein und im Laufe der Jahre 2019 und 2020 ausgeliefert. Geplant ist, die neuen Fähren auf dem Streckennetz von Stena Line in Nordeuropa einzusetzen. Das Stena Ingenieursteam hat ein Design entwickelt, das 50 Prozent größer ist als der heutige RoPax-Standard.

Niedrige Auflösung

Hohe Auflösung

Original-Auflösung

Über uns

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.500 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2019 transportierte die Flotte über 7,6 Millionen Passagiere, 1,7 Millionen Autos und 2,1 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 38 Schiffen, die Ziele auf 19 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens.Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, dem Hauptsitz der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie dem Büro in Kiel.www.StenaLine.de

Abonnieren