Flexibel unterwegs: Neue „My Freight“-App von Stena Line

Mit der Smartphone-App „My Freight“ bietet Stena Line Frachtkunden und Fernfahrern seit diesem Sommer die Möglichkeit, Überfahrten mit Stena Line mobil und flexibel umzubuchen oder zu annullieren.

Mit der neuen App ist es Kunden nun auch von unterwegs aus möglich, Fährbuchungen bei Stena Line im Falle absehbarer Verspätungen schnell und leicht zugänglich zu ändern. Einmal registriert stehen den Frachtkunden von Stena Line alle notwendigen Informationen mobil zur Verfügung. Als Login-Daten dienen dabei die Buchungsnummer und das Nummernschild des Fahrzeugs.

„Teilnehmer im Straßenverkehr müssen flexibel auf veränderte Gegebenheiten reagieren können. Unsere „My Freight“-App erleichtert es Frachtkunden und Fernfahrern, Buchungen von unterwegs zu ändern. So ermöglichen wir unseren Kunden, Gebühren für Nichterscheinen und kurzfristige Annullierungen zu vermeiden und bares Geld zu sparen“, sagt Inge Rosenbæk, Head of Freight Marketing bei Stena Line.

„My Freight“ ist auf Englisch, Polnisch, Russisch, Bulgarisch, Rumänisch und Ungarisch sowohl für Iphone als auch Android verfügbar. Bislang wurde die App bereits knapp 1.000 Mal heruntergeladen und erfreut sich in Schweden, Dänemark und Großbritannien schon großer Beliebtheit.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stenalinefreight.com

Tags:

Über uns

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.000 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2018 transportierte die Flotte über 7,6 Millionen Passagiere, 1,7 Millionen Autos und 2,1 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 38 Schiffen, die Ziele auf 20 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens.Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, dem Hauptsitz der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie dem Büro in Kiel.www.StenaLine.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links