Nachhaltig auf Schiene und Schiff – Stena Line kooperiert mit HSL Logistik

Nach dem Umzug nach Hamburg Anfang Mai gibt Stena Line die erste Kooperation mit einem Unternehmen aus der Hansestadt bekannt. Das Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) HSL Logistik rangiert die Direkt- und KV-Züge von Stena Line am Hafenstandort Rostock und nutzt die dortigen Büroflächen von Stena Line mit. EVU und Reederei eint dabei der strategische Fokus auf nachhaltige Verkehrslösungen.

Nachdem HSL Logistik bereits seit einigen Monaten die Rangierarbeiten für Stena Line in Rostock händelt, wurde die Kooperation nun in einem gemeinsamen Rahmenvertrag gefestigt. Stena Line bietet über Rostock KV-Verbindungen ab Bettembourg und Verona nach Trelleborg, Eskilstuna und Oslo/Alnabru an. Über die Eisenbahnfähren Skåne und Mecklenburg-Vorpommern verschifft Stena Line auch Direktzüge, zum Beispiel Stahlwagen, die nicht ungeteilt über den Landweg rollen können.

HSL Logistik plant ab Herbst 2021 am Standort Rostock, wo netzbedingt keine Oberleitungen und somit Elektroloks einsetzbar sind, mit innovativen Hybridloks zu rangieren. Auf diese Art und Weise können 50% des Dieselverbrauchs beim Rangieren eingespart werden. Für Haiko Böttcher, Geschäftsführer von HSL Logistik, eine Herzensangelegenheit:

„Nachhaltigkeit ist für uns kein Trend, wir investieren bereits seit Jahren in unsere Flotte. Wir sparen Treibhausgase in der Verkehrskette nicht nur weil wir es können, sondern auch weil wir es wollen. Mit Stena Line haben wir eine gefestigte Partnerschaft, die auf dem gleichen Verständnis von Nachhaltigkeit beruht“, so Haiko Böttcher.

„Natürlich bleiben effiziente Fährverbindungen ab Rostock, Kiel und Lübeck-Travemünde das Kerngeschäft von Stena Line in Deutschland. Wenn wir aber wirklich einen nachhaltigen Paradigmenwechsel im grenzüberschreitenden Warenverkehr erreichen wollen, müssen wir uns auch um unseren Vor- und Nachlauf kümmern. HSL Logistik setzt, genau wie wir, seit Jahren auf nachhaltige Verkehrslösungen. Wir freuen uns daher umso mehr, die Partnerschaft mit HSL Logistik weiter zu verstärken“, sagt Ron Gerlach, Trade Director und Geschäftsführer Stena Line Deutschland.

Weitere Informationen: www.stenaline.de  

Martin Wahl
+49 (0)431 90 92 47
martin.wahl@stenaline.com

Tim Kötting
+49 (0)162 203 99 07
tk@ehrenbergsoerensen.com

Stena Line ist eines der führenden europäischen Fährunternehmen mit 37 Schiffen und 17 Strecken in Nordeuropa. Stena Line ist ein wichtiger Bestandteil des europäischen Logistiknetzwerks und entwickelt neue intermodale Frachtlösungen, indem der Transport auf Schiene, Straße und See kombiniert wird. Mit ihrem umfangreichen Passagierbetrieb spielt Stena Line auch eine wichtige Rolle für den Tourismus in Europa. Das Unternehmen befindet sich in Familienbesitz, wurde 1962 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Göteborg. Stena Line hat 4.300 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von 1 Milliarden Euro. In Deutschland operiert Stena Line von drei Häfen und zwei Standorten aus, dem Hauptsitz der Stena Line GmbH & Co. KG in Hamburg sowie dem Büro in Rostock. www.StenaLine.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Wenn wir einen nachhaltigen Paradigmenwechsel im grenzüberschreitenden Warenverkehr erreichen wollen, müssen wir uns auch um unseren Vor- und Nachlauf kümmern.
Ron Gerlach, Trade Director und Geschäftsführer Stena Line Deutschland