Weltkulturerbe und neue Parade: Rave The Planet startet globale Bewegung

+++ Rave The Planet fordert die Anerkennung der elektronischen Tanzmusikkultur als Immaterielles Kulturerbe der UNESCO +++ Eine neue Parade in Berlin soll einen offiziell anerkannten Feiertag der elektronischen Tanzmusikkultur begleiten +++ Rave The Planet setzt auf Unabhängigkeit von Sponsoren durch Fundraving +++

Das Jahr 2020 startet mit einem Paukenschlag für die elektronische Tanzmusik- und Clubkultur in Berlin, Deutschland und der ganzen Welt: Dr. Motte, Erfinder der Loveparade, kündigt zusammen mit der gemeinnützigen GmbH Rave The Planet drei große Vorhaben an, die national und international Resonanz erzeugen werden. Konkret verfolgt Rave The Planet folgende Ziele:

1. Die elektronische Tanzmusik- und Clubkultur werden geschützt und weiterentwickelt, gemeinnützige Projekte langfristig gefördert.

2. Die elektronische Tanzmusikkultur soll als Immaterielles Kulturerbe unter den Schutz der UNESCO gestellt werden.

3. Ein offiziell anerkannter Feiertag der elektronischen Tanzmusikkultur soll – verbunden mit einer neuen Parade – initiiert und etabliert werden. 

Die Finanzierung dieser Ziele erfolgt über das sogenannte Fundraving: Ab dem 13. Januar 2020 steht im ehemaligen Tresor-Garten (heute: Mall of Berlin) ein Modell der zunächst leeren Straße des 17. Juni (Ernst-Reuter-Platz – Siegessäule – Brandenburger Tor) im Maßstab 1:87 mit einer Gesamtlänge von 48 Metern. Vor Ort und über einen Online-Spendenshop können Unterstützer*innen verschiedene Miniatur-Raver*innen-Figuren spenden, die auf dem Fundraving-Modell Platz finden. Insgesamt sollen 1,5 Millionen Figuren aufgestellt werden und das öffentliche Interesse für die elektronische Tanzmusik, die Clubkultur, die Erlangung des Status Immaterielles Kulturerbe und die neue Parade samt Feiertag in Berlin bekunden. Durch die Spenden wird eine finanzielle Unabhängigkeit von Sponsoren erreicht, welche die werbefreie Durchführung der Parade ermöglicht.

Die erste Loveparade und der Mauerfall waren zwei Ereignisse im Jahr 1989, die in die Geschichtsbücher eingingen. Rave The Planet setzt sich dafür ein, dass 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung und in einer Zeit globaler Spannungen und Unsicherheiten ein positiver, sinnstiftender und die Menschen dieser Welt verbindender Beitrag geleistet wird: Rave The Planet!

Ausführliche Informationen zu Rave The Planet, den Zielen, der Umsetzung und den Personen mit Zitaten finden Sie in der Pressemappe (als PDF angehängt oder als Download unter https://shrtnr.link/rtp-pressemappe/). Das Fundraving-Modell befindet sich im ehemaligen Tresor-Garten (Leipziger Straße 130, 10117 Berlin, Google Maps, in der Piazza der Mall of Berlin) und ist täglich kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Interviewanfragen mit den Geschäftsführern von Rave The Planet, Dr. Motte und Quirin Graf Adelmann, richten Sie bitte an presse@ravetheplanet.com.

Viele Grüße
Ellen Dosch-Roeingh

PR, Creative Director

◼ RAVE THE PLANET gGmbH ◼

Lobeckstraße 35
10969 Berlin
Germany

@: presse@ravetheplanet.com
m: +49 177 822 77 83
p: +49 30 6981 5192
f: +49 30 9651 5549

RAVE THE PLANET ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin. Dem Geist und der Tradition der Techno-Kultur verpflichtet, versteht sich RAVE THE PLANET als neue Plattform für die Präsentation, Entwicklung und Förderung von elektronischer Musik und Clubkultur.

Tags:

Über uns

PR-Beratung, Kommunikation und Content-Strategie mit Kreativität, Kompetenz und Humor: Die Wortmacher sind Ihr Partner auf Augenhöhe.

Abonnieren

Quick facts

Rave The Planet startet globale Bewegung und fordert Anerkennung der elektronischen Tanzmusikkultur als Immaterielles Kulturerbe. Offizieller Feiertag soll neue Parade in Berlin begleiten. @ravetheplanet
Tweeten

Zitate

Freiräume für Musik und Clubs, die man sich in den 90ern einfach nehmen konnte, müssen wir heute politisch verteidigen. Aber dieser Kampf lohnt sich, weil die elektronische Musik- und Clubkultur längst Teil der Seele Berlins ist. Techno gehört zu Berlin wie Currywurst.
Dr. Klaus Lederer
Wer Musik auch als soziale Verantwortung einer Kultur versteht, ist und bleibt progressiv.
Dr. Motte
Es ist uns eine Freude und Verpflichtung zugleich. Als Standort des ehemaligen Clubs Tresor und der jetzigen Mall of Berlin, unweit der legendären Straße des 17. Juni, einstmals Austragungsort der Love Parade, war es für uns ein großes Bedürfnis an diesem Projekt mitzuwirken. Wir sind sehr stolz, mit der Bereitstellung unserer Location für Rave The Planet einen Beitrag für den Erhalt einer einzigartigen Musikkultur leisten zu dürfen.
Stephan Klemmer