Daikin Industries übernimmt österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT

Unterhaching, 27.11.2018 – Das japanische Unternehmen Daikin Industries, Ltd. gibt die vertraglich besiegelte Übernahme des Kühltechnikspezialisten AHT Cooling Systems GmbH mit Stammsitz im steirischen Rottenmann durch sein Tochterunternehmen Daikin Europe N.V. bekannt. Der Transaktionswert beläuft sich auf 881 Millionen Euro. Die AHT Gruppe befand sich seit November 2013 im Besitz von Bridgepoint Capital. Die Finalisierung der Akquisition ist nach Abschluss aller erforderlichen Prozesse für Januar 2019 geplant. Mit dem Zukauf baut Daikin in Europa sein Geschäftsfeld in puncto Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

Die Akquisition ist eine Maßnahme des Daikin Strategieplans „Fusion 20“. Ziel ist die Erweiterung des bisherigen Kühl- und Tiefkühlportfolios sowie die Stärkung der Kompetenz in den Bereichen Umweltgesetzgebung, Energieeffizienz und Kältemittel. Mit Hauptsitz in Osaka, Japan, gilt Daikin als weltweiter Marktführer im Bereich der Klimatechnologie und ist mit 70.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 17.6 Mrd. Euro (GJ 2017/18) in über 150 Ländern aktiv. Seit 2000 verkauft Daikin hocheffiziente Kühl- und Tiefkühlsysteme für Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte in Europa. Mit der Übernahme des italienischen Kältetechnikspezialisten Zanotti Mitte 2016 erweiterte die Daikin Gruppe bereits ihre Produktpalette im Bereich Gewerbekälte für die gesamte Kühlkette mit effizienten Produktlösungen von der Lebensmittelverarbeitung, Trocknung und Lagerung bis hin zu Kühl- und Tiefkühlsystemen für den Einzelhandel.

Nachhaltige Komplettlösungen aus einer Hand
Mit einem Umsatz von rund 500 Mio. Euro ist AHT der weltweit führende Hersteller für steckerfertige gewerbliche Kühl- und Tiefkühlsysteme und beliefert mit einer innovativen und energieeffizienten Produktpalette seit mehr als 35 Jahren alle namhaften Supermarkt- und Discountketten sowie Eiscreme- und Getränkehersteller. Die global aufgestellte AHT-Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter und betreibt vier Produktionsniederlassungen in Österreich, China, Brasilien und den USA, zwölf Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie eine eigene Business Unit für Forschung und Entwicklung. Mit dem Erwerb des Wachstums- und Technologieunternehmens AHT baut Daikin sein Produktportfolio und seine weltweite Präsenz im Bereich Klima- und Kältelösungen weiter aus und liefert seinen Kunden auch zukünftig hochqualitative Klima- und Kältelösungen aus einer Hand: Installation und Wartung gekoppelt mit hoher Kompetenz und schnellem Serviceangebot decken alle Anforderungen ab.

Stabile Nachfrage prognostiziert
Pro Jahr werden weltweit etwa 39 Mrd. Euro für Anlagen im Bereich der Gewerbekälte umgesetzt, ein jährlicher Zuwachs von 6 % wird erwartet. Der europäische Markt hält daran einen Anteil von rund 6.4 Mrd. Euro und belegt hinter den USA Platz zwei. Durch ein steigendes Umweltbewusstsein und immer strengere gesetzliche Vorgaben in Europa nimmt die Nachfrage nach energieeffizienten Produktlösungen weiter zu. „Das eigene Umweltengagement verbunden mit hoher Innovationskraft machen Daikin hier zu einem kompetenten Partner für Industrie und Gewerbe. Die Übernahme von AHT stärkt die herausragende Stellung von Daikin in Europa zusätzlich“, so Gunther Gamst, Geschäftsführer Daikin Airconditioning Germany.

Bild: Daikin

Mit der Akquisition erweitert Daikin sein Kühl- und Tiefkühlportfolio.

3.377 Zeichen inkl. Leerzeichen, 51 Zeilen


Pressekontakt:
Lisa Tamina Panhuber

Pressestelle DAIKIN
c/o modem conclusa gmbh

Jutastraße 5 | 80636 München
T. +49 89 746308 -37
F. +49 89 746308 -49
panhuber@modemconclusa.de
www.modemconclusa.de

Tags:

Über uns

Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit rund 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 144,7 Millionen Euro (2018/2019) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Die in den belgischen Städten Ostende und Gent etablierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen orientieren sich an den länderspezifischen Gegebenheiten Europas.Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im November 2018 kommt die Übernahme des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT hinzu. Damit komplettiert Daikin sein Produktportfolio und baut in Europa sein Geschäftsfeld der Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links