Frischluft fördert das Wohlbefinden und senkt das Übertragungsrisiko von SARS-CoV-2

Nun ist er da, der Sommer, und mit ihm oft warme und stickige Räume. Vor allem am Arbeitsplatz fällt die Konzentration an heißen Tagen häufig schwer. Dazu kommt derzeit noch die Belastung durch die Corona-Pandemie mit all den Implikationen und Vorschriften zur Reduzierung des Infektionsrisikos. Durch intelligentes Lüften und eine regelmäßige Frischluftzufuhr, die gerade im gewerblichen Bereich durch smarte Lüftungsanlagen erfolgen kann, lässt sich die Lebensqualität steigern und nach aktuellem Erkenntnisstand zudem die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, senken. Daikin bietet eine breite Palette an Lüftungsgeräten an, die für eine optimale Belüftung sorgen.

Unabhängig von der aktuellen Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt es, Innenräume regelmäßig zu lüften und mit Frischluft zu versorgen. Denn ein Luftwechsel in Innenräumen durch konditionierte Frischluft sorgt sowohl für Abkühlung, als auch für eine optimale Raumluftqualität. Dies wirkt sich positiv auf das individuelle Temperaturempfinden aus und erhöht gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit und das Wohlbefinden. 

Frischluft kann das Infektionsrisiko senken
In Bezug auf Covid-19 lässt sich nach aktuellem Erkenntnisstand durch einen möglichst hohen Frischluftanteil ein sogenannter „Verdünnungseffekt" erzielen. Durch diesen Effekt sinkt die spezifische Belastung an möglicherweise vorhandenen Viren im Raum pro m³. So kann die für eine Infektion relevante Konzentration des Virus in der Raumluft reduziert werden – unabhängig von einer Übertragung durch Aerosole oder Tröpfchen.

Der Verdünnungseffekt funktioniert im Sommer zwar auch durch das Lüften bei geöffnetem Fenster, ist aber durch den fehlenden Temperaturunterschied zwischen Raum- und Außenluft etwas schwieriger. Hier können Lüftungsanlagen, wie sie Daikin anbietet, Abhilfe schaffen. Solche Lüftungsanlagen gewährleisten den regelmäßigen Abtransport verbrauchter oder belasteter Raumluft und sorgen für die notwendige Frischluftzufuhr. So schafft gerade im Sommer die Kombination von Lüftungs- und Klimaanlagen eine optimale Raumluftqualität. 

Daikin Lüftungsgeräte für jede Raumgröße
Daikin vertreibt eine breite Palette von Lüftungsgeräten für verschiedene Anwendungen und Raumgrößen wie Büros, Hotelzimmer, Ladenlokale oder Restaurants bis hin zu Produktions- und Messehallen. Im Daikin Headquarter in München-Unterhaching sorgt zum Beispiel das kompakte Decken-Lüftungsgerät Modular L für beste Raumluftqualität. Dieses ist als zertifiziertes Lüftungsgerät, wie alle Geräte der Modular Serie von Daikin, konform mit der Hygienerichtlinie VDI 6022. Zudem bringt die Lüftungsgeräte-Variante Modular L Smart alle Voraussetzungen mit, um sie in einem VRV oder Sky Air System wie ein reguläres Innengerät ansteuern zu können.

Grundsätzlich gilt für alle Lüftungs- und Klimageräte eine fachgerechte Planung und Ausführung der Anlagen, sowie die Einhaltung der von den Herstellern empfohlenen Wartungs- und Reinigungsintervallen, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und die Vorteile der Systeme uneingeschränkt zu genießen.

Daikin folgt den Expertenmeinungen zu Covid-19
Als Hersteller hochwertiger Klima- und Lüftungssysteme ist Daikin im Zusammenhang mit den Fragen rund um die Verbreitungswege des Coronavirus (SARS-CoV-2) mit einer neuen und kaum erforschten Situation konfrontiert. Daikin folgt daher den Expertenempfehlungen des RKI, der WHO und der Fachverbände wie z.B. der Federation of European Heating, Ventilation and Air Conditioning Associations (REHVA), der American Society of Heating, Refrigerating and Air‑Conditioning (ASHRAE), dem Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) oder dem Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA).

 

Tags:

Über uns

Daikin Airconditioning Germany GmbH Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München vertreibt hochwertige, energieeffiziente Heizsysteme, Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Seit Juli 2020 sind die Vertriebs- und Serviceleistungen von Daikin Germany und der Rotex Heating Systems GmbH zusammengeführt. Mit rund 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 220 Millionen Euro (2019/2020) ist die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Daikin Europe N.V.Daikin Europe N.V. mit Sitz im belgischen Ostende beschäftigt europaweit etwa 6.500 Mitarbeitern und produziert an zehn Produktionsstätten in Belgien, Tschechien, Deutschland, Italien, Österreich, Spanien, Türkei sowie Großbritannien. Daikin Industries Ltd.Daikin Industries Ltd. mit Sitz in Osaka, Japan, beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeiter und erzielte 2019/2020 einen Umsatz von etwa 21,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme. Marktführer für Wärmepumpentechnologie in Europa Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Heiz- und Klimalösungen ist Daikin heute Marktführer für Wärmepumpentechnologie. So sind die Produktserien Daikin VRV für Gewerbe und Daikin Altherma für private Anwendungen mit über 500.000 verkauften Geräten die meist verkauften Wärmepumpensysteme in Europa. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Daikin ist weltweit der einzige Klimaanlagenhersteller, der alle wichtigen Komponenten wie Kältemittel, Kompressoren und Elektronik selbst entwickelt und produziert. In den letzten Jahren hat Daikin sein Produktportfolio komplettiert und in Europa seine Marktpräsenz in der Heiztechnik sowie Gewerbe- und Industriekälte stark ausgebaut. Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im Februar 2018 erfolgt die Übernahme von Tewis Smart Systems S.L., eines der führenden Unternehmen Spaniens für standardisierte und kundenspezifische Kältelösungen und im Januar 2019 wurde die Akquisition des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist die Rotex Heating Systems GmbH eine Tochter von Daikin. Seit Januar 2020 tragen die Produkte des Heiztechnikspezialisten den Markennamen Daikin.

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Durch eine regelmäßige Frischluftzufuhr lässt sich die Lebensqualität steigern und nach aktuellem Erkenntnisstand zudem die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, senken. Daikin bietet eine breite Palette an Lüftungsgeräten an, die für eine optimale Belüftung sorgen.
Tweeten