Heizsysteme „Made in Germany“: Daikin steigert Produktionskapazitäten in Deutschland

Daikin Europe N.V., Marktführer für Wärmepumpen, Klimatechnologie und Gewerbekälte, baut ab 2020 seine Produktion für erneuerbare Heizsysteme in Deutschland aus. Der Produktionsstandort in Güglingen wird zum 1. Juli 2020 als Daikin Manufacturing Germany GmbH umfirmiert und in den nächsten Jahren ein wichtiger Pfeiler im europäischen Produktionsverbund der Daikin Gruppe werden. So wird am Güglinger Standort in neue Produktionsbereiche investiert und das Produktionsvolumen entsprechend gesteigert. „Dadurch schaffen wir mehr als 50 neue Arbeitsplätze und setzen damit ein wichtiges Zeichen für unsere Region“, erklärt Markus Laging, Werkleiter, Daikin Manufacturing Germany GmbH.

Daikin legt seit jeher Wert darauf, dass die Systeme für Europa auch in Europa entwickelt und produziert werden sowie entsprechend auf die klimatischen Verhältnisse in Europa ausgelegt sind. So wird ein hoher Komfort bei niedrigen Betriebskosten und eine kurze Lieferkette garantiert. Mit der Erweiterung der Produktion in Güglingen wird das so genannte Daikin European Development Center gestärkt, ein internationales Netzwerk für Innovationen in der Branche. „Wir haben uns klare Ziele gesetzt, um ein führender Akteur im deutschen Heizungsmarkt zu werden, vor allem im Bereich der erneuerbaren Heizsysteme. Durch die Bündelung der Kompetenzen aus den Bereichen Wärmepumpen-/Klimatechnik sowie Heiztechnik tritt Daikin in Deutschland insgesamt stärker auf – für mehr Kundennähe, weiterhin nachhaltiges Wachstum und Innovationskraft. Ein wichtiger Fokus hierbei ist der Heizungsmarkt in Deutschland“, kommentiert Junji Umamoto, Vizepräsident New Business Daikin Europe N.V. die Pläne. Und Markus Laging ergänzt: „Wir rechnen in den kommenden fünf Jahren mit einem starken Wachstum der Bedarfsmengen. Der Produktionsstandort in Güglingen wird jetzt dafür fit gemacht und kann dann in den nächsten Jahren sukzessive ausgebaut werden.“

Eine globale Marke „Made in Germany“
Die Ausweitung der Produktion sowie Forschung und Entwicklung in Deutschland ist ein konsequenter Schritt, der auf die bereits im Januar 2020 erfolgte Markenvereinheitlichung (Rotex Produkte werden seitdem unter der Marke Daikin vermarktet) folgt. Zum 1. Juli 2020 werden auch die Vertriebs-, Marketing- und Serviceleistungen der Daikin Airconditioning Germany GmbH und der Rotex Heating Systems GmbH unter dem Unternehmen Daikin Airconditioning Germany GmbH zusammengeführt. Filip De Graeve, Geschäftsführer Daikin Manufacturing Germany GmbH und Daikin Airconditioning Germany GmbH: „Mit dieser Neuausrichtung schaffen wir die Voraussetzung, um unsere Präsenz auf dem europäischen und deutschen Heizungsmarkt massiv zu stärken. Das Gütesiegel ‚Made in Germany‘ ist nach wie vor ein Nachweis für hohe Qualität und Daikin wird seinen Teil dazu beitragen, dass dies auch so bleibt.“

Über Daikin Manufacturing Germany GmbH
Die Daikin Manufacturing Germany GmbH produziert derzeit mit insgesamt 160 Mitarbeitern[1] auf einer Fläche von 11.000 m2 Wärmepumpen, Brennwertsysteme, Speicher- und Tankprodukte sowie Solarsysteme in mehreren Produktionslinien. Die Logistik am Standort ist integriert in das umfassende europäische Logistik-Netzwerk von Daikin und kann auch kurzfristig auf Bestellungen und Kundenwünsche reagieren.

 

[1]

Es sind stets Personen jeden Geschlechts gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.

Tags:

Über uns

Daikin Airconditioning Germany GmbH Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München vertreibt hochwertige, energieeffiziente Heizsysteme, Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Seit Juli 2020 sind die Vertriebs- und Serviceleistungen von Daikin Germany und der Rotex Heating Systems GmbH zusammengeführt. Mit rund 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 220 Millionen Euro (2019/2020) ist die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Daikin Europe N.V.Daikin Europe N.V. mit Sitz im belgischen Ostende beschäftigt europaweit etwa 6.500 Mitarbeitern und produziert an zehn Produktionsstätten in Belgien, Tschechien, Deutschland, Italien, Österreich, Spanien, Türkei sowie Großbritannien. Daikin Industries Ltd.Daikin Industries Ltd. mit Sitz in Osaka, Japan, beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeiter und erzielte 2019/2020 einen Umsatz von etwa 21,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme. Marktführer für Wärmepumpentechnologie in Europa Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Heiz- und Klimalösungen ist Daikin heute Marktführer für Wärmepumpentechnologie. So sind die Produktserien Daikin VRV für Gewerbe und Daikin Altherma für private Anwendungen mit über 500.000 verkauften Geräten die meist verkauften Wärmepumpensysteme in Europa. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Daikin ist weltweit der einzige Klimaanlagenhersteller, der alle wichtigen Komponenten wie Kältemittel, Kompressoren und Elektronik selbst entwickelt und produziert. In den letzten Jahren hat Daikin sein Produktportfolio komplettiert und in Europa seine Marktpräsenz in der Heiztechnik sowie Gewerbe- und Industriekälte stark ausgebaut. Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im Februar 2018 erfolgt die Übernahme von Tewis Smart Systems S.L., eines der führenden Unternehmen Spaniens für standardisierte und kundenspezifische Kältelösungen und im Januar 2019 wurde die Akquisition des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist die Rotex Heating Systems GmbH eine Tochter von Daikin. Seit Januar 2020 tragen die Produkte des Heiztechnikspezialisten den Markennamen Daikin.

Abonnieren

Medien

Medien