Mini-ZEAS von Daikin – die Verbundanlage für kleine Anwendungen


Seit Oktober 2017 ist die neue Mini-ZEAS von Daikin auf dem Markt. Sie schließt eine Lücke in der Gewerbekälte: Restaurants, Bäckereien, Supermärkte oder Tankstellen mit geringem Kältebedarf können so von den Vorteilen der bewährten VRV-Technologie von Daikin für die Normalkühlung profitieren. Die Mini-ZEAS trägt dazu bei, eine optimale Lagerung von Lebensmitteln sicherzustellen, indem eine genaue Temperaturregelung überall dort gewährleistet wird, wo kleinere Kühlkapazitäten erforderlich sind. Mit zwei Modellen stellt die invertergeregelte Verbundkälteanlage eine bedarfsgerechte Lösung für kleinere Kühlanwendungen dar und überzeugt mit hoher saisonaler Effizienz sowie einem sehr niedrigen Schallpegel.

Die Mini-ZEAS von Daikin ist mit einer Leistung von 3 PS mit 5,9 kW oder 4 PS mit 8,4 kW erhältlich und stellt eine zukunftsfähige Alternative zum Kälteverbund herkömmlicher Gewerbekältemaschinen dar. Mit einem sehr niedrigen Schallpegel von nur 31 dB(A) in 10 Metern Entfernung ist eine Aufstellung auch in lärmsensitiven Bereichen wie Wohngebieten möglich.

Zukunftssichere Verbundkälteanlage für die Normalkühlung
Die Mini-ZEAS basiert auf der lange in der Praxis bewährten Technologie der Daikin ZEAS. So ist auch die kleinere Ausführung mit dem Kältemittel R-410A befüllt und ermöglicht durch die geringe Füllmenge eine drastische Reduktion der CO2-Emissionen. Der eingesetzte und technisch ausgereifte Daikin DC-Inverter-Scrollverdichter verfügt über eine Economiser-Funktion und garantiert damit eine hohe saisonale Effizienz mit einem SEPR von 4,17 sowie eine zuverlässige Leistung. Die neue Mini-ZEAS erreicht bei Außentemperaturen von -20 °C bis +43 °C Verdampfungstemperaturen von -20 °C bis +5 °C. Ein weiterer Vorteil der industriell gefertigten und getesteten Mini-ZEAS ist die klemmenfertige Anlieferung sowie die Vorbefüllung mit Kältemittel, wodurch sie einfach, schnell und kostengünstig installiert werden kann. Aufgrund der Integration aller Komponenten wie Maschinensatz und Verflüssiger zeichnen sich die ZEAS Verflüssigereinheiten durch eine kompakte und standardisierte Bauweise aus. Die energieeffiziente Inverterregelung passt zudem die eingesetzte Energie an den tatsächlichen Bedarf an, lässt das System im Teillastbereich besonders wirtschaftlich arbeiten und deckt dabei auch Leistungsspitzen ab. Damit wird die Mini-ZEAS den zunehmend hohen Anforderungen der Betreiber an die Energieeffizienz der Gebäudetechnik gerecht und spart durch ihre passgenaue Leistung (Energie-)Kosten im laufenden Betrieb ein.

Die neue Mini-ZEAS ist die Antwort von Daikin auf den Bedarf an unterschiedlichen, kleineren Kühlanwendungen in der Gewerbekälte und stellt eine zukunftsfähige Alternative zum Kälteverbund der herkömmlichen Gewerbekältemaschinen dar.
Bildquelle: DAIKIN

Pressekontakt:
Lisa Bauer

Pressestelle DAIKIN
c/o modem conclusa gmbh

Jutastraße 5 | 80636 München
T. +49 89 746308 -36
F. +49 89 746308 -49
bauer@modemconclusa.de
www.modemconclusa.de

Tags:

Über uns

Daikin Airconditioning Germany GmbH Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München vertreibt hochwertige, energieeffiziente Heizsysteme, Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Seit Juli 2020 sind die Vertriebs- und Serviceleistungen von Daikin Germany und der Rotex Heating Systems GmbH zusammengeführt. Mit rund 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 220 Millionen Euro (2019/2020) ist die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Daikin Europe N.V.Daikin Europe N.V. mit Sitz im belgischen Ostende beschäftigt europaweit etwa 6.500 Mitarbeitern und produziert an zehn Produktionsstätten in Belgien, Tschechien, Deutschland, Italien, Österreich, Spanien, Türkei sowie Großbritannien. Daikin Industries Ltd.Daikin Industries Ltd. mit Sitz in Osaka, Japan, beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeiter und erzielte 2019/2020 einen Umsatz von etwa 21,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme. Marktführer für Wärmepumpentechnologie in Europa Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Heiz- und Klimalösungen ist Daikin heute Marktführer für Wärmepumpentechnologie. So sind die Produktserien Daikin VRV für Gewerbe und Daikin Altherma für private Anwendungen mit über 500.000 verkauften Geräten die meist verkauften Wärmepumpensysteme in Europa. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Daikin ist weltweit der einzige Klimaanlagenhersteller, der alle wichtigen Komponenten wie Kältemittel, Kompressoren und Elektronik selbst entwickelt und produziert. In den letzten Jahren hat Daikin sein Produktportfolio komplettiert und in Europa seine Marktpräsenz in der Heiztechnik sowie Gewerbe- und Industriekälte stark ausgebaut. Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im Februar 2018 erfolgt die Übernahme von Tewis Smart Systems S.L., eines der führenden Unternehmen Spaniens für standardisierte und kundenspezifische Kältelösungen und im Januar 2019 wurde die Akquisition des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist die Rotex Heating Systems GmbH eine Tochter von Daikin. Seit Januar 2020 tragen die Produkte des Heiztechnikspezialisten den Markennamen Daikin.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links