Weiterentwicklung der Daikin VRV IV Serie: Die VRV IV+ Serie setzt neue Effizienzmaßstäbe

Mit der neuen VRV IV+ Serie löst Daikin die erfolgreiche VRV IV Serie ab. Sie wurde hinsichtlich saisonaler Effizienz weiterentwickelt: Die neue Serie erfüllt jetzt schon die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie für das Jahr 2021. Die Effizienzwerte konnten im Vergleich zur Vorgängerserie um bis zu 23 % verbessert werden. Diese Werte werden dank des neu entwickelten Kompressors erreicht, der für den Teillastbetrieb optimiert ist, was die Hauptbetriebsweise über das gesamte Jahr ist.

Die VRV IV+ Serie enthält alle bekannten Features der Vorgängerserie, wie die Daikin VRT-Technologie (variable Kältemitteltemperatur) und den kontinuierlichen Heizbetrieb. Die VRT-Technologie passt sowohl die Drehzahl des Wechselrichter-Verdichters als auch die Kältemitteltemperatur kontinuierlich an, um die benötigte Leistung zu erbringen und die erforderliche Klimatisierung mit höchstmöglicher Effizienz zu bewältigen. Die VRV IV+ Serie ist mit allen VRV Innengeräten kombinierbar.

Bei Effizienzwerten genau hinsehen!

In der ab 1. Januar 2021 in Kraft tretenden zweiten Stufe des LOT 21 der Ökodesign-Richtlinie für die Produktgruppen Warmluftzentralheizung, Kaltwassererzeuger und Gebläsekonvektoren werden die Grenzwerte für die Gesamtenergiebilanz weiter verschärft. Ziel dieser Richtlinie ist unter anderem die Vergleichbarkeit von energieverbrauchsrelevanten Geräten gleicher Bauart. Ab Januar 2021 werden der Jahresnutzungsgrad ηs,c/ ηs,h (seasonal space cooling energy efficiency/ seasonal space heating energy efficiency) und der SEER-Wert (Seasonal Energy Efficiency Ratio) zur verpflichtenden Angabe. Daikin gibt bereits im aktuell gültigen Katalog die neuen Effizienzwerte ηs,c/ ηs,h im Kühl- und Heizbetrieb an. Beim Vergleich der Effizienzwerte der unterschiedlichen Hersteller sollte genau hingeschaut werden, da die angegebenen Innengeräte nicht immer vergleichbar sind. Für die Ermittlung der einzelnen Werte ist in der EN 14825 der Teststandard festgelegt. Danach ist die Anwendung marktüblicher Geräte, die in hoher Stückzahl zum Einsatz kommen, vorgeschrieben. „Genaue Gerätetypen und Größen sind jedoch nicht vorgeschrieben. So kommt es, dass einige Hersteller besonders große Innengeräte bei der Ermittlung der Effizienzwerte einsetzen, denn je größer das System, desto besser die Effizienz des Gesamtsystems. Auch wenn dies nicht der realen Anwendungssituation entspricht“, erklärt Thomas Graupensberger, Leiter Bereich Gewerbe bei Daikin Deutschland. „Um unseren Kunden Effizienzwerte an die Hand zu geben, mit denen sie wirklich arbeiten können und die den realen Anwendungen entsprechen, veröffentlichen wir nur Daten zu marktüblichen und in hoher Stückzahl verkauften Gerätekombinationen“, so Graupensberger. Die Produktdaten der einzelnen Tests müssen von den einzelnen Herstellern online zur Verfügung gestellt werden. Hier können Anlagenbauer detailliert nachvollziehen, welche Innengeräte die Hersteller bei den Tests verwenden und so kontrollieren, ob die Werte der unterschiedlichen Hersteller vergleichbar sind.

Die VRV IV+ Serie ist ab sofort verfügbar. Die Heat Recovery Ausführung der VRV IV+ ist ab Sommer 2019 lieferbar.

 

Pressekontakt:

modem conclusa gmbh

Jutastr. 5, 80636 München

Julia Behl, Tel. 089 - 746 308 36, behl@modemconclusa.de
Maike Schäfer, Tel. 089 - 746 308 40, schaefer@modemconclusa.de

www.modemconclusa.de

 

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH
Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet DAIKIN zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der DAIKIN Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit rund 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 126,3 Millionen Euro (2017/2018) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV-Klimatechnologie. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Die in den belgischen Städten Ostende und Gent etablierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen orientieren sich an den länderspezifischen Gegebenheiten Europas.

Mitte 2016 übernahm DAIKIN Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Damit komplettiert DAIKIN sein Produktportfolio und baut in Europa sein Geschäftsfeld der Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

 

Tags:

Über uns

Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit rund 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 144,7 Millionen Euro (2018/2019) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Die in den belgischen Städten Ostende und Gent etablierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen orientieren sich an den länderspezifischen Gegebenheiten Europas.Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im November 2018 kommt die Übernahme des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT hinzu. Damit komplettiert Daikin sein Produktportfolio und baut in Europa sein Geschäftsfeld der Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links