Weniger reden. Jetzt handeln! Daikin setzt mit VRV Summit Maßstäbe für mehr Nachhaltigkeit

Über 500 Geschäftspartner aus ganz Europa waren vom 5. bis 7. Februar 2020 der Einladung von Daikin nach Kopenhagen gefolgt. Mit dem VRV Summit zeigte der Weltmarktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme bereits erzielte Fortschritte sowie Wege für die Erreichung des Unternehmenszieles – CO2-Neutralität bis spätestens 2050 – auf. Während des Events stellte Daikin anhand informativer Vorträge, Workshops und Ausstellungen verschiedenste Maßnahmen und Produkte vor, die sofort zu mehr Nachhaltigkeit beitragen und appelliert an Partner und Kunden: „Lasst uns gemeinsam eine nachhaltige Zukunft gestalten!“ Highlight war der Launch der Mini VRV 5. Das durchdachte Rahmenprogramm beinhaltete unter anderem einen virtuellen Flug über Kopenhagen und sorgte so für eine kurzweilige Konferenz.

Gelebte Nachhaltigkeit: Green Event
Der VRV Summit war als Green Event konzipiert: Dazu zählte die papierlose Kommunikation, die Nutzung öffentlicher Nahverkehrsmittel sowie die Verwendung regional bezogener Lebensmittel. Alle CO2-Emissionen, die für die An- und Abreise der Teilnehmer anfielen, wurden von Daikin Europe N.V. kompensiert. Die Spenden für die Kompensation fließen in ein Projekt in Rajasthan, Indien, das Landwirte unterstützt, die ihre Ernteabfälle an eine Biomasseanlage zur Stromerzeugung weitergeben. Dadurch werden CO2-Emissionen reduziert und gleichzeitig mehr Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Und auch die Wahl des Veranstaltungsorts selbst – Kopenhagen wurde 2014 als „Europas grüne Hauptstadt” ausgezeichnet – zahlte auf den Nachhaltigkeitsgedanken ein. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm rundete den Kongress ab. 

Daikin handelt jetzt!
Um die globale Erderwärmung auf maximal 1,5 °C zu begrenzen, strebt die EU bis 2050 Klimaneutralität an. Die Energie-, Logistik- und Baubranche sowie die Heizungs-, Klima- und Lüftungsbranche spielen hierbei eine große Rolle. Daikin ist überzeugt, dass jetzt gehandelt werden muss und begegnet dieser Herausforderung mit verschiedensten Maßnahmen, die in Kopenhagen vorgestellt wurden. „Zum einen reduzieren wir unseren eigenen CO2-Fußabdruck, zum anderen präsentieren wir klimafreundliche Produktlösungen, die den CO2-Fußabdruck unserer Kunden reduzieren. Das Key Visual des VRV Summits besteht aus drei Blättern, die zusammen die drei wichtigsten Tätigkeitsfelder hervorheben: Innovation, Kreislaufwirtschaft und intelligente Regelung“, erklärt Bernard Dehertogh, Leiter Klimatechnik Gewerbe bei Daikin Europe N.V.. 


Produktinnovationen wie die neue Mini VRV 5 mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32, den Einstieg in die Kreislaufwirtschaft durch die Aufbereitung von Kältemitteln und die Nutzung intelligenter Tools wie zum Beispiel des Daikin Cloud Services, der hilft, den Stromverbrauch durch vorausschauende Wartung oder Sensoren zu minimieren. 

Die neue Mini VRV 5 mit R-32
Eine Mission von Daikin war schon immer die Reduzierung der Umweltauswirkungen der Produktion, des Energieverbrauchs der Systeme und der Kältemittel, aber auch die Entwicklung von Anlagen mit einer hohen saisonalen Energieeffizienz und die Verwendung von Kältemitteln mit einem niedrigeren Treibhauspotential (GWP). Die Mini VRV 5 für das Heizen und Kühlen kleinerer gewerblicher Anwendungen nutzt das Kältemittel R-32, das mit einem GWP von 675 und einer geringeren Füllmenge bei nur einem Drittel des marktüblichen Kältemittels R-410A liegt. Die VRV ist eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die ihre Energie für Kühlung, Beheizung und Lüftung aus der regenerativen Energiequelle Luft gewinnt und ein ganzheitliches thermisches Energiemanagement im Gebäude ermöglicht. Langfristiges Ziel ist, die gesamte Daikin VRV Produktpalette auf das Kältemittel R-32 umzustellen. R-32 erfüllt die Aspekte Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz im Bereich VRV am besten. Alle bekannten VRV Standards wie zum Beispiel die VRT-Technologie (variable Kältemitteltemperatur) sind auch in der kompakten Ausführung enthalten. Das Außengerät der Mini VRV ist dank kompakter Maße (870 x 1.100 x 460 mm) einfach zu transportieren und flexibel einsetzbar. Mit nur einem, neu gestalteten und größeren Ventilator sorgt die Wärmepumpe für einen hohen Luftvolumenstrom und reduzierte Schallemissionen bis zu 39 dBA. Sie ist mit Kanalanschlussgeräten, Zwischendeckengeräten sowie Sky Air Innengeräten und neu auch mit einem Türluftschleier kombinierbar sowie in ein Lüftungssystem integrierbar. Die Mini VRV 5 ist bereits vollständig konform mit LOT 21, Tier 2 und hinsichtlich ihrer saisonalen Effizienz führend am Markt.


 
Kreislaufwirtschaft – Daikin schließt den Kreis
Als Branchen-Erster hat Daikin einen Wertstoffkreislauf entwickelt, in dem aufbereitete Kältemittel in verschiedenen Produkten für gewerbliche Anwendungen genutzt werden. Aufbereitete Kältemittel haben dieselbe Qualität wie ihr neu produziertes Pendant. Käufer der Produkte tragen dazu bei, dass allein im Jahr 2019 die Neu-Produktion von 150 Tonnen Kältemittel überflüssig und dadurch der Verbrauch von zusätzlichen Ressourcen und Energie vermieden wurde. 
Der Aufbau einer Kreislaufwirtschaft ist Teil der umfassenden Daikin Strategie für mehr Klimaschutz über den gesamten Lebenszyklus der Produkte: von der Beschaffung über die Herstellung bis hin zur Verwertung und zum Recycling. Die Rückgewinnung von Kältemitteln ist für diesen Prozess von wesentlicher Bedeutung. Weitere Daikin Maßnahmen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft sind auch die Wiederverwendung von Aluminium, Kupfer sowie die Möglichkeit beim Austausch einiger Systeme die gesamte Installation wie Rohrleitungen, Verkabelung und Innengeräte weiterzuverwenden. 
Die Pionierleistung in punkto Kreislaufwirtschaft wurde 2019 mit einem Preis gewürdigt: Die Serie VRV IV+ Heat Recovery wurde für die Verwendung von aufbereitetem Kältemittel mit dem Architects Choice Award Best renewable product ausgezeichnet. 

Auf dem VRV Summit stellte Daikin auch seins neuestes Projekt „L∞P by Daikin“ vor.
Unter diesem Namen werden alle Maßnahmen zur Kreislaufwirtschaft, die das Unternehmen schon ergriffen hat und immer weiter umsetzt, vereint. Beim Austausch von Außengeräten können alle Rohrleitungen, Verkabelungen und Innengeräte wiederverwendet werden; dazu gehört auch die Einführung eines Daikin Recycling-Geräts für Kältemittel, die den Installateuren ermöglicht, Kältemittel zu recyceln, um es für die Befüllung vor Ort wieder zu verwenden.


 
Daikin macht mehr

Der Daikin VRV Summit hat gezeigt, dass Daikin nicht nur Marktführer für moderne, effiziente Lösungen für Kälte, Klima und Heizung ist, sondern auch ein zuverlässiger Service- und Projektpartner für seine Kunden. Als Anbieter von Komplettlösungen begleitet Daikin seine Kunden auch während der Laufzeit der Anlagen, damit diese über den kompletten Lebenszyklus hinweg energieeffizient arbeiten. Effizienz und nachhaltiges Energiemanagement brauchen intelligente Regelungstechnik. Daikin bietet dafür alle Lösungen. Zusätzlichen Nutzen erhalten die Kunden von Softwarelösungen wie VRV Xpress, vereinfachter Logistik durch ein spezielles Kunden-Lieferportal und den After-Sales Service. 

Weitere Informationen zur Kältemittel-Politik von Daikin finden Sie unter: www.daikin.eu/building-a-circular-economy  
Weitere Einzelheiten über die neue Mini VRV 5 finden Sie unter: www.daikin.eu/VRV5 

Alle Bilder © Daikin
 
 

Über uns

Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit rund 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 144,7 Millionen Euro (2018/2019) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Die in den belgischen Städten Ostende und Gent etablierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen orientieren sich an den länderspezifischen Gegebenheiten Europas.Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im Februar 2018 erfolgt die Übernahme von Tewis Smart Systems S.L., eines der führenden Unternehmen Spaniens für standardisierte und kundenspezifische Kältelösungen und im Januar 2019 wurde die Akquisition des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist die Rotex Heating Systems GmbH eine Tochter von Daikin. Ab Januar 2020 werden die Produkte des Heiztechnikspezialisten den Markennamen Daikin tragen. Auf die Markenumstellung der Produkte folgt im April 2020 die Zusammenführung der Vertriebs-, Marketing- und Serviceleistungen der Daikin Airconditioning Germany GmbH und der Rotex Heating Systems GmbH. Damit komplettiert Daikin sein Produktportfolio und baut in Europa sein Geschäftsfeld der Heiztechnik sowie Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

Abonnieren

Quick facts

Auf dem VRV Summit in Kopenhagen stellte Daikin anhand informativer Vorträge, Workshops und Ausstellungen verschiedenste Maßnahmen und Produkte vor, die sofort zu mehr Nachhaltigkeit beitragen und appelliert an Partner und Kunden: „Lasst uns gemeinsam eine nachhaltige Zukunft gestalten!“
Tweeten
Daikin präsentiert Mini VRV 5 mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32 auf dem VRV Summit in Kopenhagen.
Tweeten

Zitate

Zum einen reduzieren wir unseren eigenen CO2-Fußabdruck, zum anderen präsentieren wir klimafreundliche Produktlösungen, die den CO2-Fußabdruck unserer Kunden reduzieren. Das Key Visual des VRV Summits besteht aus drei Blättern, die zusammen die drei wichtigsten Tätigkeitsfelder hervorheben: Innovation, Kreislaufwirtschaft und intelligente Regelung.
Bernard Dehertogh, Leiter Klimatechnik Gewerbe bei Daikin Europe N.V.