„Wissen. Können. Wollen.“ Daikin Leading Air Convention geht 2019 in die fünfte Runde

Unterhaching, 13.12.2018Zum 5-jährigen Jubiläum kehrt die Daikin Leading Air Convention wieder in ihre angestammte Location ins Berliner Hotel Estrel zurück. Das diesjährige Motto „Wissen. Können. Wollen.“ zieht sich am 10. und 11. April 2019 als roter Faden durch das Programm der Veranstaltung. Mit der Vernetzungsplattform unterstützt Daikin die Teilnehmer/innen dabei, die Abläufe im Planungs- und Bauprozess zu optimieren. Durch Kooperation und Offenheit gegenüber neuen Technologien können hier Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparung erreicht werden. Mit der Veranstaltung zeigt Daikin: Das große Ganze von Beginn an im Blick zu haben und neue Technologien einzusetzen, ermöglicht langfristig eine noch erfolgreichere Umsetzung der Projekte.

Wie ein Projekt von der Planung bis zur Abnahme optimiert werden kann, erfahren die Besucher/innen der fünften Leading Air Convention, die erneut in Medienkooperation mit dem Bauverlag BV GmbH stattfindet, von Experten aus dem Hause Daikin. Auch externe Referent/innen und prominente Gäste, wie die bekannte Wirtschaftswissenschaftlerin und Energieökonomin Prof. Dr. Claudia Kemfert, gestalten das Programm mit. Für Abwechslung sorgen die österreichischen Science Busters mit ihrem wissenschaftlichen Kabarett.

15x geballtes Wissen
Vier Fachforen mit insgesamt 15 verschiedenen Expertenvorträgen ermöglichen den Gästen eine freie Gestaltung des ersten Veranstaltungstages abgestimmt auf die individuellen Interessen der Zielgruppen:

  • Im Forum Daikin Solutions werden die verschiedenen Produktgruppen für Kühlung, Kälte, Lüftung, Heizung und Regelung vorgestellt. Was sind die Neuheiten? Welche zusätzlichen Vorteile ergeben sich durch Nutzung der Daikin Technologie für die Anlagenplanung? Auch das omnipräsente Thema Kältemittelsicherheit und -verfügbarkeit steht auf der Agenda. 
  • Alles zur Zertifizierung und Finanzierung der Gebäudetechnik erfahren die Besucher/innen im Fachforum zu den Themen Fördermittel, Zertifizierungen und Kennzahlen. Anhand welcher Systeme können Objekte bewertet werden? Welche Neuerungen gibt es aktuell? Welche Parameter müssen für Förderungen seitens KfW und BAFA erfüllt sein? 
  • Der dritte Themenbereich wendet sich an planende Berufe: Wie erleichtern die Gesamtlösungen von Daikin die Planung? Welche Software sorgt für einen umfassenden Überblick über die komplette Bauphase? 
  • Ein weiterer essentieller Punkt für einen reibungslosen Ablauf des Bauprozesses ist es, sich mit allen Normen und Gesetzen vertraut zu machen. Wie steht es um die Umsetzung des Gebäudeenergiegesetzes? Wo liegen die Verantwortlichkeiten hinsichtlich der Einhaltung? Alle Hintergründe erfährt das Publikum im Fachforum Normen und Gesetze. 
  • Das Thema Brandschutz widmet sich unter anderem möglichen Fehlerquellen in der praktischen Ausführung sowie Anforderungen an RLT-Anlagen und schließt die Vortragsreihe.

Gekonnt umgesetzt
Wie die Umsetzung in der Praxis funktioniert, erklären Fachplaner von Daikin anhand eindrucksvoller Referenzprojekte aus den Bereichen Gewerbe, Industrie, Gewerbekälte und Privatmarkt. Prof. Dr. Claudia Kemfert informiert die Besucher/innen in einer Keynote zum Thema „Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende“ über ihre Forschungen zur Bewertung ökonomischer Effekte der Klima- und Energiepolitik: Ein optimaler Anknüpfungspunkt an die Bemühungen Daikins hinsichtlich der Entwicklung von Anlagen mit low-GWP Kältemitteln oder der Forschungen zum Kältemittelrecycling. In einer anschließenden Podiumsdiskussion bespricht Prof. Dr. Kemfert zusammen mit Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin, und Gunther Gamst, Geschäftsführer Daikin, unter der Moderation von Christoph Brauneis, Chefredakteur Bauverlag, ob der Wunsch nach Energieeffizienz tatsächlich zu Mehrkosten am Bau führt.

3.888 Zeichen inkl. Leerzeichen, 61 Zeilen

Bilder: (c) Daikin

Für das interessierte Publikum werden verschiedene Fachvorträge angeboten.

Bei der Podiumsdiskussion steht das Thema „Energieeffizienz als Baukostentreiber?“ auf der Agenda.

Gunther Gamst, Geschäftsführer Daikin, führte auf der Leading Air Convention 2018 zusammen mit Bernhard Schöner, Leiter Marketing bei Daikin, durch das Programm.

Pressekontakt:
Julia Behl

Pressestelle DAIKIN
c/o modem conclusa gmbh

Jutastraße 5 | 80636 München
T. +49 89 746308 -36
F. +49 89 746308 -49
behl@modemconclusa.de
www.modemconclusa.de

Tags:

Über uns

Daikin Airconditioning Germany GmbH Die Daikin Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München vertreibt hochwertige, energieeffiziente Heizsysteme, Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet Daikin zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Seit Juli 2020 sind die Vertriebs- und Serviceleistungen von Daikin Germany und der Rotex Heating Systems GmbH zusammengeführt. Mit rund 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 220 Millionen Euro (2019/2020) ist die Deutschland-Tochter der Daikin Industries Ltd. in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der VRV Klimatechnologie. Daikin Europe N.V.Daikin Europe N.V. mit Sitz im belgischen Ostende beschäftigt europaweit etwa 6.500 Mitarbeitern und produziert an zehn Produktionsstätten in Belgien, Tschechien, Deutschland, Italien, Österreich, Spanien, Türkei sowie Großbritannien. Daikin Industries Ltd.Daikin Industries Ltd. mit Sitz in Osaka, Japan, beschäftigt weltweit rund 80.000 Mitarbeiter und erzielte 2019/2020 einen Umsatz von etwa 21,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme. Marktführer für Wärmepumpentechnologie in Europa Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Heiz- und Klimalösungen ist Daikin heute Marktführer für Wärmepumpentechnologie. So sind die Produktserien Daikin VRV für Gewerbe und Daikin Altherma für private Anwendungen mit über 500.000 verkauften Geräten die meist verkauften Wärmepumpensysteme in Europa. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Daikin ist weltweit der einzige Klimaanlagenhersteller, der alle wichtigen Komponenten wie Kältemittel, Kompressoren und Elektronik selbst entwickelt und produziert. In den letzten Jahren hat Daikin sein Produktportfolio komplettiert und in Europa seine Marktpräsenz in der Heiztechnik sowie Gewerbe- und Industriekälte stark ausgebaut. Mitte 2016 übernahm Daikin Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Im Februar 2018 erfolgt die Übernahme von Tewis Smart Systems S.L., eines der führenden Unternehmen Spaniens für standardisierte und kundenspezifische Kältelösungen und im Januar 2019 wurde die Akquisition des österreichischen Kältetechnik-Produzenten AHT abgeschlossen. Bereits seit 2008 ist die Rotex Heating Systems GmbH eine Tochter von Daikin. Seit Januar 2020 tragen die Produkte des Heiztechnikspezialisten den Markennamen Daikin.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links