INBOUND 2019: HubSpot erweitert die Funktionen seiner All-in-one-Plattform

Neues Tool zur Entfernung doppelter Kontaktdaten basierend auf maschinellem Lernen êErweiterte Funktionen für Sales Hub Professional und Optimierung der Tools für die Kundenkommunikation

Boston/Berlin, 5. September 2019 – Christopher O’Donnell, Senior Vice President für den Produktbereich bei HubSpot, hat auf der INBOUND 2019 die neuesten Produktinnovationen vorgestellt, die das Unternehmen basierend auf dem Feedback seiner Kunden entwickelt hat. Dabei wurden Funktionen über die gesamte HubSpot-Plattform hinweg ausgebaut und verbessert, um Kunden eine höhere Zuverlässigkeit und ein ansprechenderes Nutzererlebnis zu bieten.

 „Jedes Jahr erhalten wir über unser Community-Forum, in Kundengesprächen und auf Bewertungsportalen von unseren Nutzern hunderte Vorschläge für neue Features und verbesserte Funktionen. Wir möchten die diesjährige INBOUND nutzen, um uns dafür erkenntlich zu zeigen und zu demonstrieren, wie sehr wir dieses Feedback schätzen. Daher stellen wir vor allem die Verbesserungen heraus, die wir basierend auf den Anregungen unserer Nutzer entwickelt haben. Alles, was wir heute an Produktveröffentlichungen präsentieren, ist das direkte Ergebnis des Feedbacks unserer Nutzer. Wir haben unseren Erfolg unseren Kunden zu verdanken. Deshalb möchte ich mich persönlich bei allen Kunden bedanken, die sich die Zeit genommen haben, HubSpot noch besser zu machen.“ Christopher O’Donnell, Senior Vice President für den Produktbereich bei HubSpot

Das Nutzererlebnis optimieren

Eine Funktion, um Duplikate von Datensätzen zu entfernen, wurde in den vergangenen zwölf Monaten besonders häufig im Forum von HubSpot angefragt. Doppelte Datenbankeinträge führen sowohl in Unternehmen als auch bei Endkunden zu ineffizienten und unnötigen Arbeitsabläufen. 61 Prozent der Vertriebsmitarbeiter verbringen mehr als eine halbe Stunde am Tag damit, Daten einzupflegen und Kontaktdatensätze zu verknüpfen. Dennoch schleichen sich immer wieder Dopplungen ein, die dazu führen können, dass Kunden dieselben Marketing-E-Mails mehrmals empfangen oder von mehreren Vertriebsmitarbeitern kontaktiert werden. Um dem vorzubeugen, hat HubSpot ein neues Tool zur Verwaltung von doppelten Datensätzen entwickelt, das mittels maschinellem Lernen redundante Kontakt- und Unternehmenseinträge identifiziert und zusammenführt. Je mehr Daten das Tool verarbeitet, desto intelligenter wird es, wovon sowohl unternehmensinterne Teams als auch die Kunden profitieren.

Das neue Tool zur Verwaltung von doppelten Datensätzen ist jetzt für alle Professional- und Enterprise-Accounts in allen drei Hubs verfügbar.

Zusätzlich hat HubSpot auch Feedback hinsichtlich der E-Mail- und Wissensdatenbank-Editoren aufgegriffen: Ab sofort stehen für beide Funktionen Dutzende neue Drag-and-Drop-Vorlagen zur Verfügung. Dank der optimierten Formatierung und einer benutzerfreundlicheren Bedienung können Anwender E-Mails und Artikel jetzt noch leichter und schneller bearbeiten. Der neue Editor für Wissensdatenbanken kann ab sofort von allen Service-Hub-Professional- und Enterprise-Accounts genutzt werden. Der E-Mail-Editor steht Nutzern von Marketing Hub Starter, Professional und Enterprise zur Verfügung. 

Mehrwert für wachsende Teams

Letztes Jahr stellte HubSpot eine umfangreiche Erweiterung seiner Enterprise-Angebote vor, um den wachsenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Dieses Jahr plant das Unternehmen, Sales Hub Professional und Marketing Hub Starter mit neuen Funktionen auszustatten, damit auch Unternehmen mit weniger komplexen Anwendungsfällen einen möglichst großen Mehrwert aus den Produkten ziehen können. Sales Hub Professional wird um die folgenden Features erweitert:

  • Mit der „eSignature“-Funktionkönnen Unternehmen wertvolle Zeit sparen, die zuvor für das Ausdrucken und den Postversand von Verträgen und anderen Formularen aufgewendet werden musste
  • Mit „Berechnete Eigenschaften“können automatisch Daten aus anderen Formularfeldern aufgegriffen und weiterverarbeitet werden. 
  • Mit der Checkout-Option „Jetzt kaufen“können Unternehmen über einen Call-to-Action die Produkte in ihren Shops mit einer Kaufoption über Stripe verknüpfen.

Zu den geplanten neuen Features für Marketing Hub Starter zählen unter anderem ein neuer Drag-&-Drop-Editor für Landing-Pages sowie erweiterte Funktionen für Kickback-E-Mails. Diese Updates ergänzen das Funktionsangebot des Produkts und geben Unternehmen jeder Größe robuste Tools an die Hand, mit denen sie ihre Marketinginitiativen ausbauen können.

Mit den zusätzlichen Funktionen werden auch die Preise für Marketing Hub Starter und Sales Hub Professional angepasst. Weitere Informationen zu Verfügbarkeit, Beschränkungen und Preisgestaltung finden Sie unter hubspot.de/inbound19-pricing-faq.

Mehr Funktionalität für kleine Budgets

HubSpot hat sein kostenloses Conversations-Tool im vergangenen Jahr erheblich weiterentwickelt. Seit der Einführung des Tools im August 2018 hat HubSpot die Benutzerfreundlichkeit für eine Reihe von Funktionen weiter verbessert. Dazu gehören etwa eine einheitliche Thread-Ansicht, Kickback-E-Mails für Tickets oder Support-Formulare, die Nutzer im Conversations-Postfach einsehen und bearbeiten können. 

Daneben gibt es nun einige neue Features, die derzeit in der Beta-Version verfügbar sind. Hierzu zählen unter anderem eine kostenlose Facebook-Messenger-Integration, mit der Kunden den Messenger auf ihrer Facebook-Unternehmensseite integrieren und die entsprechenden Interaktionen über ihr Conversations-Postfach verwalten können.

HubSpot hat vor Kurzem zudem bekannt gegeben, dass im Rahmen des kostenlosen HubSpot CRM E-Mails erstellt, versendet und analysiert werden können und neue Optionen zur Verwaltung von Werbeanzeigen zur Verfügung stehen. Mit den kostenlosen Werkzeugen für E-Mail-Marketing und Werbeanzeigen bietet HubSpot seinen Nutzern die Möglichkeit, diese wichtigen Aspekte ihrer Marketingstrategie in einem einzigen, umfassenden System zu bündeln. So können Nutzer nicht nur kostbare Zeit sparen, sie erhalten auch wertvolle Einblicke in das Kundenerlebnis ihrer Unternehmen.

Des Weiteren kündigt HubSpot dieses Jahr auch eine neu gestaltete Version seiner Mobile-App an, die unter anderem einen kostenlosen Visitenkarten-Scanner für iOS und Android beinhaltet.

„Als es darum ging, eine geeignete Software zu kaufen, haben wir besonders nach Tools gesucht, mit denen wir nicht nur unser Wachstum fördern könnten, sondern die langfristig auch mit uns wachsen würden. Am Ende haben wir uns einen konsolidierten All-in-one-Ansatz entschieden. Damit haben wir alle unsere Tools an einem zentralen Ort. HubSpot hat Cybereason zu mehr Wachstum verholfen und uns gleichzeitig dabei unterstützt, unseren Kunden ein besseres Erlebnis zu bieten.“ Christopher O’Donnell, Senior Vice President für den Produktbereich bei HubSpot

Weitere Informationen zu den Produktankündigungen von HubSpot auf der INBOUND finden Sie unter hubspot.de/new.

Pressekontakt

PSM&W Kommunikation
Beatrice Hansen & Elisabeth Jost
Clemensstraße 10
60487 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 69 970705-42 /-34
E-Mail: hubspot@psmw.de

Über HubSpot

HubSpot ist eine führende All-in-one-Plattform für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice. Seit 2006 revolutioniert HubSpot mit der Inbound-Methodik die Welt der Kundenansprache. Inzwischen nutzen über 64.000 Kunden aus mehr als 100 Ländern HubSpots preisgekrönte Software, Service und Support, um die Art und Weise, wie sie mit ihren Kunden interagieren, zu optimieren. Die All-in-one-Plattform basiert auf einem leistungsstarken kostenlosen CRM und umfasst außerdem ein Marketing Hub, ein Sales Hub und ein Service Hub. Damit verfügen Unternehmen über alle Tools, die sie von der Bekanntheitssteigerung bis zur Fürsprache des Kunden brauchen. Alle Lösungen lassen sich schnell und einfach aus der Cloud integrieren. HubSpot wurde von Glassdoor, Fortune, The Boston Globe und dem Boston Business Journal zu einem Top-Arbeitgeber gekürt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Cambridge, Massachusetts, USA, und ist mit Büros in Dublin, Singapur, Berlin, Sydney, Tokio und Portsmouth, New Hampshire, USA, weltweit vertreten. Erfahren Sie mehr auf Facebook, Twitter, im Blog, im Newsroom oder unter hubspot.de.

Über uns

HubSpot ist eine führende All-in-one-Plattform für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice. Seit 2006 revolutioniert HubSpot mit der Inbound-Methodik die Welt der Kundenansprache. Inzwischen nutzen über 60.500 Kunden aus mehr als 100 Ländern HubSpots preisgekrönte Software, Service und Support, um die Art und Weise, wie sie mit ihren Kunden interagieren, zu optimieren. Die All-in-one-Plattform basiert auf einem leistungsstarken kostenlosen CRM und umfasst außerdem ein Marketing Hub, ein Sales Hub und ein Service Hub. Damit verfügen Unternehmen über alle Tools, die sie von der Bekanntheitssteigerung bis zur Fürsprache des Kunden brauchen. Alle Lösungen lassen sich schnell und einfach aus der Cloud integrieren. HubSpot wurde von Glassdoor, Fortune, The Boston Globe und dem Boston Business Journal zu einem Top-Arbeitgeber gekürt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Cambridge, Massachusetts, USA, und ist mit Büros in Dublin, Singapur, Berlin, Sydney, Tokio und Portsmouth, New Hampshire, USA, weltweit vertreten. Erfahren Sie mehr auf Facebook, Twitter, im Blog, im Newsroom oder unter hubspot.de.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Jedes Jahr erhalten wir über unser Community-Forum, in Kundengesprächen und auf Bewertungsportalen von unseren Nutzern hunderte Vorschläge für neue Features und verbesserte Funktionen. Wir möchten die diesjährige INBOUND nutzen, um uns dafür erkenntlich zu zeigen und zu demonstrieren, wie sehr wir dieses Feedback schätzen. Daher stellen wir vor allem die Verbesserungen heraus, die wir basierend auf den Anregungen unserer Nutzer entwickelt haben. Alles, was wir heute an Produktveröffentlichungen präsentieren, ist das direkte Ergebnis des Feedbacks unserer Nutzer. Wir haben unseren Erfolg unseren Kunden zu verdanken. Deshalb möchte ich mich persönlich bei allen Kunden bedanken, die sich die Zeit genommen haben, HubSpot noch besser zu machen.
Christopher O’Donnell, Senior Vice President für den Produktbereich bei HubSpot
Als es darum ging, eine geeignete Software zu kaufen, haben wir besonders nach Tools gesucht, mit denen wir nicht nur unser Wachstum fördern könnten, sondern die langfristig auch mit uns wachsen würden. Am Ende haben wir uns einen konsolidierten All-in-one-Ansatz entschieden. Damit haben wir alle unsere Tools an einem zentralen Ort. HubSpot hat Cybereason zu mehr Wachstum verholfen und uns gleichzeitig dabei unterstützt, unseren Kunden ein besseres Erlebnis zu bieten.
Christopher O’Donnell, Senior Vice President für den Produktbereich bei HubSpot