Beachtliche Finanzierungsrunde bei MaaS Global – der Pionier bei Mobilitätsdienstleistungen bringt 29,5 Millionen Euro zusammen

Neue Investoren bei dem finnischen Unternehmen sind BP Ventures, Mitsui Fudosan, Mitsubishi Corporation und Nordic Ninja. Die Gesamtfinanzierung von MaaS Global ist dadurch auf 53,7 Millionen Euro gestiegen.

MaaS Global, das erste Mobility-as-a-Service-Unternehmen der Welt, hat heute als Wert der letzten Finanzierungsrunde 29,5 Millionen Euro bekanntgegeben. Die Gesamtfinanzierung des durch seine Mobilitäts-App Whim bekannt gewordenen Unternehmens beträgt nach den neuen Investitionen 53,7 Millionen Euro.

Zu den neuen Investoren des Unternehmens zählen die Investmentgesellschaft BP Ventures, die japanische Immobiliengesellschaft Mitsui Fudosan, die Mitsubishi Corporation und der Investmentfonds Nordic Ninja. An der Finanzierungsrunde beteiligten sich auch die früheren Investoren.

„Wir freuen uns, dass so wichtige und erfahrene Investoren bei uns einsteigen. Nach den neuen Investitionen haben wir alles, was wir brauchen, um erfolgreich zu sein und unsere Geschäftstätigkeit auf den neuen Märkten ausbauen zu können“, sagt Sampo Hietanen, Gründer und Geschäftsführer von MaaS Global.

MaaS Global wird seine Tätigkeit im Jahr 2020 auf neuen Märkten in Europa, Japan, Singapur und Nordamerika ausdehnen. Die Whim-App, das Flaggschiff von MaaS Global, ist die erste auf dem Markt befindliche umfassende Fahrdienstleistung von MaaS. Diese App fasst öffentlichen Nahverkehr, Fahrräder in der Stadt, Taxis und Mietwagen in einer App zu einem festen Monatspreis zusammen. Mit der im November 2017 auf dem Markt eingeführten Whim-App sind bis jetzt mehr als 6 Millionen Fahrten durchgeführt worden.

Die neuen Investoren interessierte sowohl der bereits vorhandene Service als auch das globale Wachstumspotential. Der Umsatz auf dem  Mobility-as-a-Service-Markt wird bis zum Jahr 2030 schätzungsweise 500 Milliarden Dollar betragen.

„Das Team von MaaS Global zeigt, wie sich die Mobilität ändern wird: alle zur Verfügung stehenden Mobilitätsformen werden leicht ohne eigenes Auto zu benutzen sein. Unsere Zusammenarbeit ist ein gutes Beispiel dafür, wie BP sich die Zukunft von Transport, Mobilität und integrierten Städten vorstellt“, sagt Roy Williamson, stellvertretender Geschäftsführer des Bereichs Advanced Mobility von BP.

„Wir freuen uns besonders darüber, dass wir mit MaaS Global die Mobilität mehr in eine digitale und nachhaltige Richtung lenken können. Der Mobility-as-a-Service-Markt wird voraussichtlich schnell wachsen, weil Verbraucher und Städte nach vernünftigen Lösungen suchen, um das Alltagsleben komfortabler zu machen und Emissionen zu reduzieren“, sagt Kyoya Kondo, Geschäftsführer für Investment, Entwicklung und digitale Strategie bei Mitsubishi Corporation Automotive and Mobility.

Weitere Informationen:
Veera Aalto, Kommunikationsleiterin, MaaS Global
+358 40 7427379
press@whimapp.com

Pressebilder: http://bit.ly/MaaSGlobal_investmentround  

MaaS Global und Whim

Die im Jahr 2015 gegründete MaaS Global ist das erste MaaS (Mobility as a Service) - Unternehmen in der Welt. Das Unternehmen brachte 2017 die Whim-App auf den Markt, mit der bereits mehr als sechs Millionen Fahrten durchgeführt worden sind. Momentan ist Whim in Helsinki, Birmingham, Antwerpen und Wien tätig. Zu den Aktionären der MaaS Global in Helsinki gehören u.a.  Aioi Nissay Dowa,, BP Ventures, Denso International Europe, Karsan Otomotiv, Mitsubishi Corporation, Mitsui Fudosan, Nordic Ninja, Swithcom Teknoloji, Toyota Financial Services, Transdev Group und Veho. Der Gesamtbetrag der Finanzierung beläuft sich auf 53,7 Euro.
https://www.maas.global

Mitsubishi Corporation

Die Mitsubishi Corporation ist ein internationales Unternehmen mit den Geschäftsbereichen Energielösungen, Materialherstellung, Autoindustrie und Mobilität, Lebensmittelindustrie und Stadtentwicklung. Das Unternehmen ist 1954 gegründet worden, und der Hauptsitz befindet sich in Tokio. Generaldirektor und Geschäftsführer ist Takehiko Kakiuchi.
https://www.mitsubishicorp.com/

BP Ventures

Die BP Ventures wurde vor über zehn Jahren gegründet, um private, wachsende und wegweisende Technologieunternehmen zur Beschleunigung der Innovationstätigkeit auf dem Energiesektor zu finden und in diese zu investieren. Bei ihrer Tätigkeit hat BP mit 300 anderen Investoren mehr als 500 Millionen Dollar in 50 verschiedene Technologieunternehmen investiert. BP verfolgt das Ziel, die Energieversorgung weltweit zu sichern und gleichzeitig die Emissionen bei der Produktion zu reduzieren. BP Ventures konzentriert sich darauf, die Aktivitäten auf dem Energiesektor zu kombinieren und zu entwickeln und strategisch wichtige Investitionen in fortgeschrittene Mobilität und digitale Lösungen mit weniger Emissionen vorzunehmen. Daniele Proske von BP Ventures nimmt ihre Tätigkeit als Vorstandsvorsitzende von MaaS Global auf.
https://www.bp.com/en/global/bp-ventures.html

Abonnieren