ASSMANN nominiert für deutschen Nachhaltigkeitspreis

Als eines von wenigen mittelständischen Unternehmen in seiner Größenordnung veröffentlicht die ASSMANN Büromöbel GmbH und Co. KG alle zwei Jahre einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht. Darin sind die Leistungen im Bereich des nachhaltigen Denkens und Handelns dokumentiert und detailliert erläutert. Aufgrund dieser nachvollziehbaren, gelebten Nachhaltigkeitsstrategie wurde das Meller Familienunternehmen aktuell für den deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert, den größten seiner Art in Europa. „Die Nominierung zeigt, dass wir beim Thema Nachhaltigkeit vorne mitspielen“, freut sich Dirk Aßmann, geschäftsführender Gesellschafter von ASSMANN. „Dadurch wird sichtbar, dass unsere seit Jahren konsequente Firmenstrategie auch überregional und national große Beachtung findet.“ Seit nunmehr 20 Jahren betreibt ASSMANN ein festgeschriebenes Umweltmanagement und setzt auf natürliche Ressourcen. Das betrifft die Nutzung von erneuerbaren Energien sowie von wiederverwendbaren Materialien oder Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Durch regelmäßige Schulungen werden auch die Mitarbeiter weitergebildet und zu diesem wichtigen Thema sensibilisiert.  [] Foto: Andreas Kühlken Die Gewinner des deutschen Nachhaltigkeitspreises werden am 22. November 2019 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstags, – der meistbesuchten jährlichen Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung – bekannt gegeben und prämiert. Der Preis ist eine Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Die Nominierung und Prämierung wird vorgenommen von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.      Über ASSMANN Die ASSMANN Büromöbel GmbH & Co. KG ist ein europaweit tätiges Familienunternehmen. Stammsitz und Produktionsstandort ist Melle bei Osnabrück. In einer der modernsten Büromöbelproduktionen Europas entwickelt und fertigt das 1939 gegründete Unternehmen funktionelle und designorientierte Büromöbelsysteme und Einrichtungslösungen mit hohem Qualitätsanspruch. ASSMANN erzielte im Jahr 2018 mit 385 Mitarbeitern einen Umsatz von 130 Millionen Euro. Geschäftsführender Gesellschafter ist Dirk Aßmann, der das Unternehmen in der dritten Generation führt. Die Erfolgsgeschichte beruht seit Jahren auf dem ASSMANN-Prinzip „Gute Arbeit“, das als Leitmotto fest mit den internen Arbeitsabläufen verbunden ist. Darüber hinaus verfolgt das Unternehmen eine durchgängige und konsequente Nachhaltigkeitsstrategie.Das breite Produktportfolio reicht von flexiblen Schreibtisch- und Stauraumsystemen über Empfangs-, Seminar- und Akustik-Lösungen bis zu modernen Loungemöbelsystemen. Zum weiteren Leistungsangebot für Kunden und Handelspartner gehören Dienstleistungen wie konzeptionelle Raumplanung, individuelle Beratung und Einrichtung moderner Arbeitswelten sowie die Auslieferung mit eigenem Lkw-Fuhrpark und Montageservice. Das Unternehmen ist mit Vertriebsstandorten und Showrooms in Berlin, Frankfurt, München, Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg sowie London, Paris, Moskau, Glasgow, St. Petersburg, Neuchâtel, Manchester und Amsterdam in Deutschland und Europa präsent. www.assmann.de

Hörgenuss im Tarn-Modus: Speedlinks Headset RAIDOR mit bestem Gaming-Sound.

Bildcredit: Jöllenbeck GmbH, Bilddownload weiter unten. Gut zu hören – kaum zu sehen: Mit dem Stereo-Headset RAIDOR tauchen PS4-Spieler dank exzellentem Klang und höchstem Tragekomfort tief in bunteste Gaming-Welten ein und bleiben dabei dank des Camouflage-Designs auffällig unauffällig. Einmal an den DUALSHOCK®-4-Controller der Playstation® 4 angeschlossen, gibt‘s mächtig was auf die Ohren: Und das in satter Stereo-Klangqualität. Das einklappbare Mikrofon ermöglicht dabei eine klare Sprachübertragung, die praktische Kabelfernbedienung eine unkomplizierte Regelung der Lautstärke oder das schnelle Stummschalten des Mikrofons. Dank weich gepolsterter Ohrmuscheln ist das RAIDOR auch nach stundenlangen Gaming-Marathons kaum spürbar. Durch die markante Form wirkt das Headset trotz Verstellbarkeit wie aus einem Guss. Dank seines Tarn-Designs, wahlweise in Blaugrau oder Weißgrau würde das RAIDOR alle Blicke auf sich ziehen ­– wenn man es denn sehen könnte. Mit einem Preis von 29,99 € ist das RAIDOR die perfekte Ergänzung zu Speedlinks umfangreichem Headset-Sortiment für die PS4 mit LEGATOS, CONIUX und MAXTER. Stereo-Headset RAIDOR für die Playstation® 4 im Camouflage-Design   · Artikelnummer: SL-450303-BE, SL-450303-WE · Stereo-Headset für die Playstation® 4, direkter Anschluss an den Controller  · Satter Stereo-Sound · Weich gepolsterte Ohrmuscheln · Einklappbares Mikrofon · Kabelfernbedienung für Mikrofon-Stummschaltung und Lautstärkeregelung · Spezifikationen Kopfhörer: Treibereinheiten 50 mm, Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz, Impedanz: 32 Ω, Schalldruckpegel: 108 dB ± 3 dB, Leistung: 30 mW  · Spezifikationen Mikrofon: Frequenzgang: 100 Hz – 10 kHz, Empfindlichkeit: -40 dB ± 3 dB, Impedanz: 2,2 kΩ, Richtcharakteristik: omnidirektional  · Verbindung: 3,5 mm-Klinkenstecker   · Kabellänge: 1,2 m   · Abmessungen: 195 × 168 × 84 mm (B × H × T)   · Gewicht: 209 g · UVP: 29,99 € Weitere Informationen: www.speedlink.com

Lernen²: Bundesweite Aktionswoche zur Personalentwicklung feiert Premiere

Mannheim, 16.07.2019 – Kein Budget. Keine Ressourcen. Keine Zeit. Die Hürden in der Personalentwicklung scheinen oft unüberwindbar. Doch damit ist Schluss! Vom 23. bis 27. September 2019 haben Unternehmen und Organisationen aller Art und Branchen die Möglichkeit, Teil der Aktionswoche Lernen² – Lernen zum Quadrat zu werden. Mit diesem interaktiven Format der Personalentwicklung will der Initiator, das Weiterbildungsportal kursfinder.de, Lernkulturen in Unternehmen schaffen und zu lebenslangem Lernen beitragen. Die Aktionswoche bietet Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, die Alltagsroutine aufzumischen und die Mitarbeiter bei überschaubarem Aufwand und neben dem täglichen Geschäft weiterzuentwickeln. Vernetztes Lernen steht bei Lernen² im Vordergrund: Mitarbeiter lernen von Mitarbeitern. So geht die Aktionswoche über klassische Formen der innerbetrieblichen Weiterbildung wie Job-Rotation oder Inhouse-Schulungen hinaus. Durch abteilungsübergreifende Workshops, fachspezifische oder fachfremde Vorträge sowie lifestyle-übergreifende Aktionen können alle Mitarbeiter angesprochen und in die Personalentwicklung integriert werden. So funktioniert die Aktionswoche Lernen²Ein Planungsteam innerhalb des teilnehmenden Unternehmens prüft im Vorfeld, welches Wissen die Mitarbeiter mitbringen, das vielleicht sogar über ihren Arbeitsbereich hinausgeht. Dreht ein Kollege in seiner Freizeit die schönsten Smartphone-Videos? Wie das funktioniert, könnte er in einem Workshop erläutern – davon profitieren sicher nicht nur die Kollegen im Marketing. Geht ein Mitarbeiter in seiner Freizeit ausgiebigen Yoga-Sessions nach und wirkt deshalb dadurch bei der Arbeit immer entspannt? Indem er sein Wissen teilt und anderen in einem Schnupperkurs zeigt, worauf es ankommt, leistet er einen Beitrag zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Ein anderer Kollege zaubert sich immer die leckersten gesündesten Mahlzeiten in seine Lunch-Box und ist nie krank? Na vielleicht mag er ja einen kleinen Koch-Workshop abhalten. Hier heißt es für das Planungsteam Ideen sammeln und Referenten für die Programmpunkte gewinnen. Ist das Unternehmen so groß, dass sich die Mitarbeiter gar nicht alle kennen? Ein Ansatz lautet hier Speed-Dating. Soll ein Bewusstsein und mehr Wertschätzung für die Arbeit der anderen geschaffen werden? Beim Job-Shadowing können die Mitarbeiter Mäuschen spielen und Kollegen für ein paar Stunden während ihrer Arbeit beschatten. Mitarbeiter wählen ProgrammpunkteKreative, innovative und integrative Aktivitäten sind in der Aktionswoche gefragt. Achtsamkeits-Workshops, Erste-Hilfe-Kurse, Knowledge-Sharing-Workshops oder TED-Talks – es gibt kaum etwas, was im Zuge von Lernen² nicht denkbar ist. Hat das Planungsteam das Programm für die Aktionswoche erstellt, muss es in der Belegschaft verbreitet und vermarktet werden. Die Mitarbeiter haben nun die Gelegenheit, sich für die Programmpunkte in eine Liste einzutragen, an denen sie teilnehmen wollen – die Umsetzung findet dann vom 23. bis 27. September statt. Lernen² beruht auf freiwilliger Basis: Jeder kann, keiner muss mitmachen. In der Zeit, in der die Mitarbeiter keines der Lernangebote wahrnehmen, gehen sie ihren gewohnten Arbeitsaufgaben nach. Lernkulturen schaffen, Lernkulturen vertiefen: Lernen² ist nicht nur ein modernes interaktives Format der Personalentwicklung. Die Aktionswoche trägt auch dazu bei, eigene Talente zu entdecken und zu fördern, die Zusammenarbeit und den Austausch am Arbeitsplatz zu stärken, Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmensbereichen zusammenzubringen, die Mitarbeiter zu motivieren – und zu mehr Teamgeist beizutragen. Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung  gibt es beim Initiator der Aktionswoche unter https://www.kursfinder.de/kursfinder-fuer-unternehmen/lernen-zum-quadrat-aktionswoche-17127

Kult-Elefant auf großer Leinwand: Cinedom feiert Weltpremiere von „Benjamin Blümchen“

Köln, 16. Juli 2019 – Am Samstag, den 20. Juli, feiert der Kölner Cinedom die Weltpremiere von „Benjamin Blümchen  – Da kommt was Großes auf uns zu“. In der Realverfilmung nimmt der bekannte Elefant die Zuschauer mit auf ein neues Abenteuer im Neustädter Zoo – bis auf den Elefanten werden alle menschlichen Charaktere von echten Schauspielern gespielt. Zur Premiere werden neben Regisseur Tim Trachte auch zahlreiche Darsteller des Films zu Gast sein: Manuel Santos Gelke (TKKG), Tim Oliver Schulz (Club der roten Bänder), Max von Thun (Traumfrauen) und Petra Nadolny (Switch) sind unter anderem mit dabei. Ebenso wie Bürger Lars Dietrich, Sänger des Titelsongs, und Jürgen Kluckert, der dem abenteuerlustigen Dickhäuter seit 1994 seine Stimme leiht. „Für viele war Benjamin Blümchen in der Kindheit ein treuer Gefährte – nun kommt er bei uns zum ersten Mal auf die große Leinwand. Wie zuvor die Hörspiele, verspricht der Film Spaß für die ganze Familie. Wir freuen uns daher die Premiere austragen zu dürfen“, sagt Cinedom-Geschäftsführer Ralf Schilling. Der Film beginnt um 15.00 Uhr in Saal 4 mit 705 Sitzplätzen. Davor werden die Darsteller und Mitwirkenden des Films auf dem roten Teppich erwartet und für Fragen zur Verfügung stehen. Karten für die Premiere sind online  oder direkt im Cinedom erhältlich. Der Film verfügt über keine Altersbeschränkung. Über den Film: Die Sommerferien stehen vor der Tür und Otto (Manuel Santos Gelke) kann es kaum erwarten, die nächsten Wochen mit seinem Freund, dem sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen (Stimme: Jürgen Kluckert), im Neustädter Zoo zu verbringen. Doch Ottos Pläne für den Sommer drohen ins Wasser zu fallen, denn der Zoodirektor Herr Tierlieb (Friedrich von Thun) benötigt dringend Geld, um den Tierpark weiter betreiben zu können. Eigentlich will er mit Hilfe einer Tombola das benötigte Geld in die Kassen spülen, doch der korrupte Bürgermeister von Neustadt (Uwe Ochsenknecht) kommt ihm zuvor: Er engagiert die gerissene Zora Zack (Heike Makatsch), vornehmlich um den Zoo zu modernisieren. Doch die gerissene Fachfrau, die auch nicht davor zurückschreckt, Benjamin auf ihre Seite zu ziehen, hat in Wahrheit ganz andere Pläne. Kann der Zoo noch rechtzeitig gerettet werden? (Quelle: StudioCanal Deutschland) 

Kabellose Überwachung von Säuglingen: Kluba Medical entwickelt mit Partnern Lagerungs- und Monitoring-System

Rund 1,2 Millionen Euro hat das Bundesland Nordrhein-Westfalen jetzt für das Medizin-Projekt „NeoSmartNest“ bewilligt. Es soll die Intensivpflege von Frühchen vereinfachen. Frankfurt/Düsseldorf, 15. Juli 2019. Das junge Medizintechnik-Unternehmen Kluba Medical aus Düsseldorf entwickelt mit Partnern aus der Region erstmals ein Lagerungs- und Monitoring-System, das die entwicklungsfördernde Pflege von Frühchen und Neugeborenen auf Intensivstationen verbessern soll. Zu den Partnern zählen die Arbeitsgruppe Datentechnik von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Götze der Technischen Universität Dortmund, die Incoretex GmbH aus Aachen und die SportWerk GmbH & Co. KG aus Dortmund. Das Projekt „NeoSmartNest“ ist deutschlandweit einzigartig. Es soll helfen, Schädelverformungen und Dekubiti bei Säuglingen vorzubeugen und Frühchen ohne Verkabelung in den Kliniken zu überwachen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat dafür jetzt Fördermittel in Höhe von rund 1,2 Mio. Euro zur Verfügung gestellt und investiert damit in besonderem Umfang in die Säuglingsgesundheit. „NeoSmartNest“: Die Intensivpflege von Frühchen ganzheitlich verbessern Kluba Medical hat sich auf die Lagerung von Säuglingen spezialisiert und 2018 den ersten mitwachsenden Kopfschutz gegen Schädelverformungen auf den Markt gebracht: den Medibino. Gerade ist das junge Unternehmen dabei, eine Klinikversion dieses Ringkissens speziell für Frühchen zu entwickeln. „Dabei haben wir intensive Gespräche mit Ärzten und Pflegepersonal auf Früh- und Neugeborenen-Stationen geführt.  Das hat uns gezeigt, dass die Lagerung und Überwachung der Atem- und Vitalfunktionen von Neugeborenen eng zusammengehören“, betont Nicole Klingen, Geschäftsführerin von Kluba Medical. „Wir haben uns deswegen starke Partner gesucht, die sich unter anderem auf das Thema Monitoring spezialisiert haben. Jetzt freuen wir uns über unseren ersten gemeinsamen Erfolg – die Bewilligung unseres Förderantrags durch das Land Nordrhein-Westfalen.“ []Zusammen mit den Partnern entwickeln sie nun einzelne Komponenten des so genannten NeoSmartNests – ein integriertes Monitoringsystem. Es besteht aus: · einer Lagerungslösung · einer Sensormatte mit angeschlossener Auswertesoftware für die kontaktlose Überwachung im Inkubator · einem textilen Sensorsystem für die Überwachung der Säuglinge außerhalb des Inkubators Begleitet wird das Projekt außerdem von der Klinik für Neu- und Frühgeborene des Elisabethkrankenhauses in Essen, der Neonatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf sowie dem Verein das Frühgeborenen Kind e.V. und der Mefina Medical GmbH & Co. KG. „Wir wollen vor allem auch die Anwender sowie betroffenen Eltern von Anfang an in unsere Entwicklung miteinbeziehen, um den Frühchen eine bestmögliche Pflege bieten zu können“, betont Klingen. Eine Herausforderung: Lagerung bei Frühchen „Kommen Babys zu früh auf die Welt, ist eine möglichst druckentlastende Lagerung wichtig. Die Knochen sind noch sehr weich und die Haut der Frühchen besonders empfindlich. Zudem sind die Kleinen wenig mobil, so dass eigene Lagewechsel schwierig sind. Alle diese Faktoren tragen dazu bei, dass das Risiko für Schädelverformungen und Druckgeschwüre deutlich höher ist als bei reifen Neugeborenen“, betont Dr. Dr. Susanne Kluba, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgin sowie Mitgründerin von Kluba Medical. „Ziel ist es, hier effektiv vorzubeugen und das Risiko zu minimieren. Eine druckentlastende Liegeposition zu finden, die gleichzeitig eine stabile und freie Atmung ermöglicht, ist dabei eine echte Herausforderung.“ Dieser Herausforderung stellt sich nun Kluba Medical gemeinsam mit den Partnern mit der Entwicklung eines speziellen Lagerungs- und Monitoringsystems. Frühgeborene kabellos überwachen Vor allem Babys mit einem Geburtsgewicht von weniger als 1500 Gramm werden auf spezialisierten Intensivstationen überwacht. In Deutschland werden etwa neun Prozent aller Neugeborenen vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren und gelten damit als Frühgeborene; weltweit sind es sogar 15 Millionen jährlich. Das Monitoring funktioniert gegenwärtig nur mit einer Vielzahl von Sensoren, Schläuchen und Kabeln, mit denen das Baby verbunden ist. Diese sind an die verschiedenen Überwachungsmonitore angeschlossen und messen unter anderem Herz- und Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung sowie Blutdruck. Die Problematik: Die Menge an Kabeln und Sensoren erschweren sowohl die Pflege durch das Personal als auch das Bonding, also die emotionale Bindung des Kindes zu den Eltern. Zu den Zielen von „NeoSmartNest“ gehört es daher, in den nächsten drei Jahren eine Lösung zur kabellosen Überwachung von Frühchen zu entwickeln. Am Ende des Projektes steht ein Prototyp des ganzheitlichen Lagerungs- und Monitoringsystems: das NeoSmartNest, das voraussichtlich in fünf Jahren in Serie gehen wird.

Pukka Herbs veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018 | Nachhaltiges Wirtschaften für Menschen, Pflanzen und den Planeten

Seit der Gründung 2001 trägt das Wachstum des Unternehmens Pukka Herbs zu fairen Arbeitsbedingungen weltweit bei. Die zu 100 Prozent bio-zertifizierten Bio-Kräutertees, -Nahrungsergänzungsmittel und -Lattes werden heute in mehr als 40 Länder exportiert. Nachhaltige Unternehmensstandards als Grundlage Als Pukka Herbs im September 2017 Teil von Unilever wurde, verdeutlichten die Gründer Tim Westwell und Sebastian Pole eine bindende und übergeordnete Verpflichtung: Unter allen Umständen sind die bestehenden ethischen und nachhaltigen Leitprinzipien zu bewahren. Mit der Unterstützung von Unilever bietet sich Pukka ein neues Level an Reichweite und Einfluss um sein Ziel einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu verfolgen. Der Nachhaltigkeitsbericht 2018 zeigt, welche Veränderungen Pukka im letzten Jahr durchlief, welche positiven Entwicklungen bereits angestoßen wurden und weiterhin vorangebracht werden. Dazu gehören Investitionen in regenerative, biologische Anbaumethoden ebenso wie die Zusammenarbeit mit führenden Universitäten an innovativen Forschungsprojekten im Bereich natürliche und präventive Gesundheitsfürsorge. Erhebliche CO₂-Reduktionen in der komplexen Tee-Lieferkette Pukka Herbs, schon seit Beginn dem Umwelt- und dem Klimaschutz verpflichtet, forcierte 2018 mit weiteren Maßnahmen aktiv den Kampf gegen den Klimawandel. Als erstes britisches Unternehmen seiner Größe ließ Pukka Herbs sein Klimaziel durch die Science Based Targets Initiative (SBTi) validieren: Die Treibhausgas-Emissionen (THG-Emissionen), die das Unternehmen direkt kontrollieren kann (Scope 1 und 2) sollen bis 2030 auf null gesenkt werden. Zudem will Pukka Herbs die indirekten THG-Emissionen seiner Wertschöpfungskette, also Emissionen auf die das Unternehmen keinen unmittelbaren Einfluss hat (Scope 3), bis 2030 um 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2017 reduzieren. Pukkas Engagement für eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes im operativen Geschäft war einer von vielen Schritten, die 2018 von der ‚B Corp‘ 2018 anerkannt wurden. ‚B Corp‘ ist ein weltweiter Zusammenschluss von Unternehmen die ihre Wirtschaftskraft und ihren Einfluss dafür einsetzen, Sozial- und Umweltprobleme zu lösen. Als zertifizierte ‚B Corporation‘ wurde Pukka Herbs rigoros auf eine ethische und nachhaltige Arbeitsweise bewertet. Im Jahr 2018 stieg Pukka Herbs Punkteergebnis um 10 Punkte auf 104 von maximal 200 Punkten und lag damit deutlich über dem durchschnittlichen Punkteergebnis der ‚B-Corp‘-Unternehmen von 50,9 Punkten. Pukkas Engagement für den Umweltschutz Dass Pukka 2018 mehr Menschen durch seine Vision inspirieren konnte, kommt auch dem biologischen Landbau zugute. Im vergangenen Jahr konnten mehr biologische Kräuter und Gewürze, die ‚Fair for Life‘ und ‚Fair Wild‘ zertifiziert sind, verarbeitet werden als jemals zuvor. Durch diese Partnerschaften konnte Pukka tausende Anbaupartner weltweit unterstützen und mehr natürliche Lebensräume von Wildpflanzen schützen.  Im Rahmen der Mitgliedschaft bei ‚1% for the Planet ‘ spendet Pukka 1% des Umsatzes an Umweltschutz-Organisationen. 2018 flossen über 600.000 Euro an Umweltprojekte weltweit – eine deutliche Steigerung zum Vorjahr. Die Mission geht weiter Tim Westwell und Sebastian Pole freuen sich, mit Karel Vandamme seit 2018 einen engagierten und ambitionierten CEO mit an Bord zu haben. Dieser äußert sich begeistert über seine neue Aufgabe: „Die Hingabe und das Engagement der Mitarbeiter von Pukka inspiriert mich jeden Tag aufs Neue, genauso wie die vielen Menschen, die auf die Straße gehen und sich für den Klimaschutz einsetzen. Dieser Aktivismus erinnert uns daran, dass wir alle für das Wohlergehen unsers Planeten verantwortlich sind und uns dafür entscheiden können, positiv Einfluss zu nehmen.Angesichts der Herausforderungen und Chancen, dient unsere Unternehmensphilosophie als klare Orientierung. Wir werden weiterhin bewusst Entscheidungen treffen, die zu einer nachhaltigeren und gesünderen Welt beitragen. Im Namen aller bei Pukka bin ich stolz darauf, unseren Nachhaltigkeitsbericht zu teilen.“ Die englische Version des ausführlichen Nachhaltigkeitsberichts 2018 von Pukka Herbs kann online  auf https://www.pukkaherbs.com/eingesehen werden. Eine deutsche Zusammenfassung steht auf pukkaherbs.de /nachhaltigkeitsbericht2018 zur Verfügung. Kräuterexpertise trifft nachhaltiges Handeln Pukka hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschen mit der Kraft der Bio-Kräuter und -Gewürze höchster Qualität zu verbinden. Mit Expertise und den feinsten Kräutern hergestellt, tragen die Pukka Kreationen zum Wohl der Menschen, Pflanzen und des Planeten bei. Pukka bedeutet „authentisch“ und „hervorragend“ und dieser Anspruch ist tief im Handeln des Unternehmens verankert: Von den nachhaltig und fair gehandelten Kräutern bester Güteklasse, die Pukka für die Mischungen verwendet, bis hin zu der Tatsache, dass Pukka 1% des Umsatzes an Umweltschutz-Organisationen spendet. Daneben verwendet Pukka ausschließlich Verpackungen aus erneuerbaren Quellen.

HubSpot bietet E-Mail-Marketing in kostenlosem CRM

Berlin, 16. Juli 2019 – HubSpot , ein führender Anbieter von Software für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice, erweitert den Funktionsumfang seiner kostenlosen CRM-Plattform: Nutzer erhalten künftig umfangreiche Tools für ihr E-Mail-Marketing, können ihre Werbeanzeigen ohne Zusatzkosten verwalten und ihre Maßnahmen über den integrierten Facebook Messenger noch breiter streuen. Mit diesen Funktionen ermöglicht es HubSpot seinen Kunden, Marketingkampagnen auf einer zentralen Plattform zu entwickeln und durchzuführen, und dabei wertvolle Einblicke in das gesamte Nutzererlebnis über verschiedene Kanäle hinweg zu gewinnen.  Alle Funktionen auf einer Plattform bringen wertvolle Zeitersparnis Wachsende Unternehmen müssen sich oftmals mit einer Unzahl von Apps und Tools herumschlagen. Eine Studie von HubSpot Research  ergab, dass Marketing-Verantwortliche in Deutschland im Schnitt fast neun volle Arbeitstage (71,5 Stunden) benötigen, um zwischen verschiedenen Systemen und Werkzeugen hin und her zu wechseln. Dieser Zeitverlust wiegt insbesondere für junge Unternehmen mit kleinen Teams und begrenzten Budgets schwer. Mit den neuen Funktionen für das E-Mail-Marketing und Anzeigenmanagement des kostenlosen HubSpot CRM haben Nutzer nun die Möglichkeit, diese wichtigen Aspekte ihres Marketings in einer einzigen, integrierten Plattform zu bündeln. So können sie nicht nur wertvolle Zeit sparen, sondern ihren Kunden auch ein ansprechenderes und einheitlicheres Nutzererlebnis bieten.  Vor dem Wechsel zu HubSpot hatte Sallaba über einen Zeitraum von rund zehn Jahren verschiedene Positionen bei Google inne, darunter Head of Publisher and Distribution Solutions sowie Global Head of Learning and Development Programmes. Zuvor war sie unter anderem Director of Media Account Management bei Yahoo! Europe, in verschiedenen Positionen bei DoubleClick und Getty Images in Großbritannien sowie bei Burda Medien in Deutschland tätig. „In den letzten zehn Jahren sind viele neue Tools für E-Mail-Marketing auf den Markt gekommen, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, kleine und wachsende Unternehmen zu unterstützen. Leider handelt es sich dabei aber oft um Insellösungen, die den Nutzern keinen ganzheitlichen Überblick ermöglichen. Wir sind davon überzeugt, dass E-Mail-Marketing und CRM eng miteinander verbunden sein sollten, und dass es Marketern unabhängig von ihrem Budget möglich sein sollte, auf einen Blick zu sehen, ob sich ihre Bemühungen auszahlen. Daher bieten wir nun Funktionen für E-Mail-Marketing als festen Bestandteil in unserem kostenlosen CRM an. So haben Unternehmen immer im Blick, wie sich ihre Marketinginitiativen auf das Nutzererlebnis ihrer Kunden auswirken – und zwar über einzelne E-Mails oder Interaktionen hinaus.“ Kipp Bodnar, CMO bei HubSpot „Marketer in Deutschland haben im Schnitt sechs bis sieben verschiedene Anwendungen für CRM, Services oder E-Mail-Marketing im Einsatz. Darum verwenden sie auch einen großen Teil ihres Budgets auf die Integration der verschiedenen Tools – soviel wie in keinem anderen Land. Doch weil das Marketing eine essenzielle Voraussetzung für das Unternehmenswachstum ist, können es sich die Verantwortlichen eigentlich nicht leisten, ineffizient zu arbeiten.“ Inken Kuhlmann-Rhinow, Marketing Director EMEA bei HubSpot Funktionen für E-Mail-Marketing und Werbeanzeigen integriert Nutzer des kostenlosen HubSpot CRM können nun Kontaktlisten erstellen und bis zu 2.000 E-Mails im Monat verschicken. Dazu steht ihnen ein effizienter und einfach zu bedienender E-Mail-Editor zur Verfügung. HubSpot hat zudem auch den Leistungsumfang der kostenlosen Variante seines Ads-Add-on ausgebaut, das früher nur Unterstützung für Facebook Lead Ads bot. Künftig können Nutzer von HubSpots kostenlosen Marketingtools Werbeanzeigen auf Facebook, Google und LinkedIn mit einem Budget von bis zu 1.000 US-Dollar pro Monat verwalten und nachverfolgen. Dabei können bis zu zwei Werbekonten mit dem Tool verbunden und detaillierte Berichte zu den erzielten Konversionen erstellt werden. Beide Features sind mit in das HubSpot CRM integriert, sodass Nutzer problemlos einsehen können, wie ihre Kunden und Interessenten mit ihrem Unternehmen interagieren. Weitere Informationen finden Sie hier . „Für den Vertrieb ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Marketing immens wichtig, damit Kunden und Interessenten zufrieden sind. Das funktioniert umso reibungsloser, je besser die Informationen aus den Marketing-Kampagnen direkt im CRM verfügbar sind. Dann müssen auch die Sales-Mitarbeiter sich weniger mit der Verknüpfung verschiedener Daten beschäftigen und können sich besser auf den Kundenkontakt konzentrieren.“ Gregor Hufenreuter, Director Sales DACH bei HubSpot „Die Funktionen von HubSpot bieten unseren Kunden sehr gute Möglichkeiten, ihr Marketing zu systematisieren und professionalisieren um damit mehr Traffic, Leads und Verkäufe zu generieren. Dass jetzt auch die neuen Funktionen für E-Mail-Marketing, Anzeigenmanagement und den Facebook Messenger im kostenlosen CRM zur Verfügung ist eine optimale Möglichkeit für Interessenten, sich von den Vorteilen zu überzeugen und den Mehrwert zu verstehen. Damit lernen sie das Tool noch besser kennen und können prüfen, ob es auch optimal zu ihren Zielen passt.“ Marcel Becker, Geschäftsführer von morefire Erweiterung des Conversations-Tools um Facebook Messenger 2018 hatte HubSpot bereits das kostenfreie Conversations-Tool  vorgestellt und in seine CRM-Plattform integriert. Die Anwendung bietet Nutzern eine integrierte Oberfläche, über die sie sämtliche Kommunikation mit Interessenten und Kunden verwalten können. Neben den bereits vorhandenen Funktionen für E-Mails, Live-Chat und Chatbots bietet das Tool jetzt auch eine Integration mit dem Facebook Messenger. So werden plattformunabhängige und persönliche Interaktionen auch in großem Umfang möglich, was es wachsenden Unternehmen ermöglicht, engere und langfristigere Beziehungen mit ihren Kunden aufzubauen. Um mehr über die neuen Funktionen zu erfahren, die Nutzern jetzt im kostenlosen HubSpot CRM zur Verfügung stehen, besuchen Sie bitte https://www.hubspot.de/pricing/crm. Screenshots der neuen Funktionen in der kostenlosen CRM-Plattform finden Sie hier: E-Mail-Erstellung , Kampagne , Kampagnenanalyse , E-Mail-Klickrate , Marketing-Dashboard . 

Erfolgsserie „Menschen am Grill“

Schon kurz nach dem Onlinegang im Herbst 2016 hat das Grillportal BBQ.LOVE die Serie „Menschen am Grill“ gestartet. Hier werden Grillbegeisterte jedweder Couleur mittels eines standardisierten Fragebogens vorgestellt. Die Menschen sind äußerst vielfältig: Darunter befinden sind Profi- und Hobbygriller, Gastronomen, Metzgermeister, TV-Stars, YouTuber, Weltmeister, Köche und auch der Vater, der mit seiner Tochter grillt. Für BBQ.LOVE-Chefredakteurin Sandra Schröder geht es in der Serie „Menschen am Grill “ jedoch um viel mehr als nur die Vorstellung von Menschen, die gerne grillen: „Wir wollen zeigen, wie verbindend das Grillen ist. Egal, wer Du bist, was Du sonst in Deinem Leben machst, am Grill kommen wir zusammen und genießen gemeinsam.“ Denn eines zeigt die Serie sehr deutlich: Die Geselligkeit steht für alle im Vordergrund. Der Genuss vereint Auf die Frage, was zu einem vollendeten Barbecue unbedingt dazu gehört, antworten fast alle: Gutes Essen, nette Gesellschaft und gute Stimmung. Das scheint die vorrangige Motivation den Grill anzufeuern. Worin sich ebenfalls die Grillgemeinde einig ist: Es gibt keine falsche oder richtige Jahreszeit zum Grillen. Gegrillt wird immer. Auch bei der Frage nach dem Fleischgenuss, denn Fleischesser sind sie alle, gibt es große Übereinstimmungen. Weniger, dafür jedoch gute Qualität; von dieser Maxime weicht kaum einer ab. Die passenden Rezepte sind oft gleich parat, denn viele von den „Menschen am Grill“ sind YouTuber, Blogger oder Grillbuchautoren und -herausgeber. Auffallend viele Griller möchten gerne mal den amerikanischen Präsidenten Donald Trump zum Barbecue einladen, um ihm ein paar Dinge über die Welt zu erklären. So bunt ist die Grillgemeinde Die Vorliebe für das heiße Grillvergnügen geht durch alle Bevölkerungsschichten. Der Gastronom  hat entdeckt, dass er seinen Gästen damit etwas Außergewöhnliches bieten kann. Der Hobbygriller liebt die Auszeit mit Freunden. Der Profi wartet auf den nächsten Grillwettbewerb, um zu zeigen, was er kann. Sehr Ambitionierte bauen sich gar eine ganze Outdoorküche , die dann schon mal zehn oder fünfzehn Grillgeräte zählt. Auch wenn Grillen immer noch als Männerdomäne gilt, immer mehr Frauen  zeigen ihr Können an der Glut und halten die Grillzange sicher in der Hand. „Jeder, der gerne am Grill steht, kann sich an unserer Serie beteiligen“, so Sandra Schröder, „ganz egal, womit er grillt, wann er grillt oder was er grillt.“ Die Teilnahme ist denkbar einfach. Fragebogen ausfüllen  und zusammen mit ein oder zwei Fotos an die Redaktion schicken. Da der Ruf nach der Vorstellung von Grillteams immer lauter wird, hat BBQ.LOVE reagiert und als Pendant zu den „Menschen am Grill“ die Serie „BBQ-Teams “ ins Leben gerufen. Wer als Grillteam an Wettbewerben teilnimmt, auf Sponsoren- oder Mitgliedersuche ist, kann so auf sich aufmerksam machen und seinem Grillteam eine Bühne bieten. (439 Wörter)

Seit 5 Jahren auf Familienkurs!

Rostock, 17. Juli 2019 – Im Jahr 2014 hat A-ROSA die ersten Familienreisen mit einem Entertainment-Programm für Kinder, dem sogenannten Kids Club, angeboten. Um dieses Jubiläum zu feiern, findet am 8. August 2019 ab 16 Uhr auf der A-ROSA FLORA in Koblenz ein großes Sommerfest für die 30 Kinder an Bord statt. „Eine Städtereise per Schiff ist die ideale Urlaubsform für die ganze Familie“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Einmal die Koffer packen, rauf auf‘s Schiff und dann ganz komfortabel Europas schönste Städte und Naturregionen erkunden. An Bord hat jeder was er braucht – ob Pool, Fitnessraum, SPA-Bereich oder reichhaltiges Buffet – und der Landgang kann dank zentraler Liegeplätze oft einfach zu Fuß absolviert werden. Deswegen hat sich A-ROSA auf Familienreisen spezialisiert. Seit mittlerweile fünf Jahren beherbergt jedes unserer Fahrtgebiete ein spezielles Familienschiff, das während der Ferienzeiten Kinderbetreuung an Bord anbietet.“ Bei der „A-ROSA Sommerkids-Party“ basteln die Kids Club-Betreuer gemeinsam mit den Kindern die Dekoration und bereiten die Party Area auf dem Sonnendeck vor. Danach wird eine kleine Choreografie einstudiert, die bei dem besonderen Highlight – dem Auftritt der Kinder-Band FIGOLINO – direkt zum Einsatz kommt. So viel Party macht sicher hungrig, deswegen gibt es am Abend noch ein spezielles Kinder-Sommer-Dinner an Deck. Kinder bis 15 Jahre reisen bei A-ROSA im Tarif Premium alles inklusive in Begleitung eines aufsichtsberechtigten Erwachsenen kostenfrei. Auf einigen der A-ROSA Schiffe gibt es spezielle Familienkabinen oder Kabinen mit Verbindungstür. Mit dem Rhein-Neubau für 2021 soll das Erlebnis für Familien an Bord noch weiter optimiert werden. Hier wird es eine eigene Family Area mit einem stationären Kids Club geben, großzügige Familienkabinen für bis zu fünf Personen, einen separaten Kinderpool auf dem Sonnendeck sowie einen eigenen Restaurantbereich für die Kleinen. Das Kinder-Sommerfest ist Teil der neuen Entertainment-Offensive, im Zuge derer auch am 21. Juni 2019 unter dem Motto „A-ROSA United“ auf allen zwölf Schiffen der Flotte zeitgleich die Sommersonnenwende gefeiert wurde. Ab der Saison 2020 wird es zudem die A-ROSA Specials u.a. mit Krimi Dinner oder Improvisationstheater an Bord geben. Wenn Sie das Kinderfest auf der A-ROSA FLORA im Rahmen einer Berichterstattung live erleben wollen, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie begleitendes Pressematerial sind auf www.a-rosa.de/presse zu finden.

Pressemitteilung

Berlin, 17. Juli 2019: Die Smart InsurTech AG hat ihren Versicherungsvergleichsrechner SMART COMPARE um die Bewertung nach Verbraucherschutzkriterien – wie beispielsweise von der Stiftung Warentest – erweitert. Der Tarifcheck wird durch die Software ‚tarifair‘ ermöglicht. Neben dem quantitativen Vergleich können angebundene Partner ihren Kunden nun exklusiv auch eine objektive qualitative Bewertung ihrer Tarife anbieten. „Wir haben uns bewusst gegen eine eigene Klassifizierung entschieden“, erklärt Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG. „Stattdessen setzen wir auf die objektiven Maßgaben des Verbraucherschutzes, da sie eine neutrale und unabhängige Qualitätsbewertung gewährleisten. Diese Transparenz genießt unter Endkunden ein großes Vertrauen, das hilft am Ende unserem Vertriebspartner in der Beratung seiner Kunden.“ Die Integration des qualitativen Ratings in den Vergleichsrechner wurde aufgrund des bevorstehenden Jahresendgeschäfts mit der Kfz-Sparte gestartet. Demnächst steht die Implementierung des objektiven Versicherungsvergleichs in den Bereichen Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherung an. Der Tarifcheck der Versicherungsplattform SMART INSUR bewertet über 9.500 Alt- und Neutarife von mehr als 200 Versicherern – mit einer Tarifhistorie bis in die 1960er Jahre. Der Vergleichscheck durch ‚tarifair‘ gibt dem Berater einen optimalen Marktüberblick. Aufgrund der Optimierungsvorschläge, die er als übersichtliche Grafik erhält, kann er unmittelbar sehen, wie gut ein Tarif für den Kunden passt und ihm immer die bestmöglichen Alternativen anbieten. „Der Versicherungsvergleich anhand von Verbraucherschutzkriterien ist am Markt einzigartig“, betont Rex. Versicherungsplattform SMART INSUR verzahnt ihre Funktionalitäten weiter Die Smart InsurTech AG hat des Weiteren eine Schnittstelle zwischen FinanzOffice im Verwaltungsbereich (SMART ADMIN) und dem Tarifcheck ‚tarifair‘ geschaffen. Berater können nun direkt aus dem Vertrag heraus in die Tarifbewertung, die auf den Leistungskriterien deutscher Verbraucherschutz-Organisationen – u. a. Stiftung Warentest – basieren, wechseln. SMART INSUR ist eine anbieterunabhängige Plattform, die Versicherungsunternehmen mit Vermittlern vernetzt und Vergleich, Verwaltung und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen aus einer Hand anbietet. So entsteht eine vollständig digitalisierte, effiziente Lösung für die Versicherungswirtschaft. Über die Smart InsurTech AG Die Smart InsurTech AG betreibt mit SMART INSUR eine webbasierte Versicherungsplattform für Verwaltung, Vergleich und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden. Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe mit Sitz in Lübeck beschäftigt über 1.600 Mitarbeiter in ganz Deutschland und hat im Jahr 2018 einen Umsatz von 266 Mio. Euro erwirtschaftet.

Eine Tasse Frieden mit dem neuen Bio-Tee „Peace“ von Pukka Herbs

[]Eine friedvolle Tasse voller Bio-Kräuter Schon seit Hunderten von Jahren werden natürliche Kräuter in Form von Aufgüssen genossen.  Pukka Kräuterexperte Sebastian Pole kreierte diese Mischung basierend auf diesem uralten Kräuterwissen. Mit „Peace“ führt Pukka seine erfolgreiche „Relax-Familie“ fort. Kleine Hanfkunde Hanf gehört zur Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae), sein botanischer Name ist Cannabis sativa. Er enthält wertvolle ätherische Öle und wird in traditionellen Kulturen seit Jahrhunderten angewandt. Pukka verwendet ausschließlich Bio-Hanf, dessen Hanfblätter natürlicherweise CBD (Cannabidiol) und CBDa (Cannabidiolsäure) enthalten. Nutzhanf ist in der EU und den USA weit verbreitet und wird legal angebaut. Er enthält nur einen verschwindend geringen Anteil an THC (>0.2 %) und damit keinerlei psychoaktive Effekte. Ashwagandha-Wurzel Die adaptogenen Eigenschaften der Ashwagandha-Wurzel werden in der ayurvedischen Lehre hochgeschätzt. Dr. med. Marisa Hübner, Ärztin für Innere Medizin und Ayurveda erklärt: „Adaptogene sind Pflanzen die helfen können, uns in anstrengenden Lebensphasen zu unterstützen.“ Aromatische Grüne Minze Sie besticht nicht nur durch ihren berühmten Duft voller aromatischem Menthol. Ihre ätherischen Öle werden gerne eingesetzt um den „Geist zu öffnen“ und die „Schwere“ zu nehmen. Kamille, eine Alleskönnerin Die in Europa heimische Pflanze ist eine Alleskönnerin der Kräuterwelt. Ihren Blüten enthalten wertvolles Kamillenöl, dessen Hauptbestandteile durch das Aufgießen als Tee oder anderer Heißgetränke optimal gelöst werden können.  Betörender Lavendel Die violetten Blüten sind nicht nur schön anzuschauen. Lavendel ist auch unter Kräuterheilkundlern bekannt. Getrocknet findet er Anwendung in Tees, Kräuterauszügen oder Ölen, die inhaliert, oral eingenommen oder auf die Haut aufgetragen werden können. In Frieden mit dem Planeten Nachhaltiges Handeln ist für Pukka die Grundvoraussetzung. Wie alle Pukka Produkte ist auch der neue Bio-Tee „Peace“ mit dem Zertifikat der 'Organic Soil Association' ausgezeichnet und 'Fair for Life' sowie 'Fair Wild' zertifiziert. Für einen friedvollen Einklang von Mensch und Natur spendet Pukka darüber hinaus 1% des Umsatzes im Rahmen von '1% for the Planet ' an Umweltschutz-Organisationen und ist Mitglied von B-Corp. Die Verpackungen des Bio-Tees stammt aus erneuerbaren Ressourcen.  UVP pro Packung (à 20 Sachets): 3,99 €. Text und druckfähiges Bildmaterial unter http://news.cision.com/de/pukka-herbs-deutschland Ansprechpartner Vertrieb Deutschland / Österreich: Hanna Prüsmann, Tel. +49 173 6003 175, E-Mail: hanna.pruesmann@pukkaherbs.com Ab August für den Handel verfügbar.

„Abikalypse“ auf Kinotour im Cinedom

Köln, 18. Juli 2019 – Am Samstag, den 27. Juli, macht die Kinotour der deutschen Teenager-Komödie „Abikalypse“ Halt im Cinedom Köln. Mit dabei sind die Hauptdarsteller Lucas Reiber (Fack ju Göhte), Lea von Acken (Dark), Jerry Hoffmann (Hitman: Agent 47) und Reza Brojerdi (Saat des Terrors). Die Schauspieler werden nach dem Film für eine Q&A-Runde zur Verfügung stehen. Genügend Zeit für Selfies und Autogramme ist ebenfalls mit eingeplant. „Abikalypse verspricht ganz viel Spaß und in einem vollen Kinosaal lacht es sich ja bekanntlich am besten. Wir freuen uns, dass die Stars des Films ebenfalls vor Ort sein werden  und den Abend auch für die Fans zu etwas ganz besonderem machen“, sagt Cinedom-Geschäftsführer Ralf Schilling. Der Film beginnt am 27. Juli um 20:10 Uhr in Saal 7. Karten für die Vorstellung sind online  oder direkt im Cinedom erhältlich. Über den Film: Das Abitur haben die Außenseiter Musti, Yannick, Hannah und Tom endlich in der Tasche. Bevor der Ernst des Lebens auf die vier Freunde wartet und sich ihre Wege vielleicht trennen, versprechen sie ihren Mitschülern leichtsinnig die krasseste Party des Jahres. Sie wollen endlich allen beweisen, dass sie keine Loser sind und in ihnen mehr Fame als Fail steckt. Doch die Suche nach Anerkennung und digitalen Followern wirbelt die enge Freundschaft der vier gehörig durcheinander. Inmitten des Trubels erkennen Hannah und Tom zudem ihre wahren Gefühle füreinander. Die erste romantische Nacht zu zweit verkompliziert die Dinge jedoch nur noch mehr... Für die vier Freunde wird die Party ihres Lebens zur wichtigsten Prüfung ihrer Freundschaft. (Quelle:Verleih)  

Ab September: MC Bogy, Aminata und Alex präsentieren neue Folgen von YO! MTV RAPS

Fotodownload: Bild- und Pressematerial (Fotocredit: Janina Wagner)Berlin, 18. Juli 2019 – Ready to rumble: Die Rückkehr der legendären Musikshow YO! MTV RAPS geht in die zweite Runde. In den vergangenen Tagen drehte MTV vier neue Folgen für die zweite Staffel, die ab dem 7. September wieder eine geballte Ladung Beats & Rhymes auf die deutschen Bildschirme ballert. Mit dabei sind neben Rap-Stars wie Olexesh, Summer Cem, Dardan und Die Orsons auch ein neues Moderatoren-Gespann: Aminata Belli und Alex Barbian, bekannt von YO! MTV RAPS Weekly Vibes, stehen in den neuen Folgen jeweils abwechselnd an der Seite von Hip-Hop-Urgestein MC Bogy. Nachdem sie seit April bereits YO! MTV RAPS Weekly Vibes als dynamisches Duo hosten und mit ihrem Szenewissen bereichern, bringen Aminata und Alex ihre ganze Credibility jetzt auf die große YO!-Bühne. Aminata Belli nimmt als Moderatorin und Reporterin kein Blatt vor den Mund, ihr Talent stellte sie bereits beim ZDF und X-Factor unter Beweis. Alex Barbian hat so ziemlich alle Größen der deutschen Rap-Szene interviewt, regelmäßig schreibt er für rap.de und JUICE. Und zu MC Bogy braucht es eigentlich keine weiteren Worte: Das Szene-Original kennt die Gesetze des Rap-Business aus eigener Erfahrung und alle deine Lieblings-Rapper beim Vornamen.In den neuen Folgen von YO! MTV RAPS stehen wieder einzigartige Live-Performances und überraschende Interviews im Mittelpunkt. Bogy empfängt Acts und Talente aus der Hip-Hop-Szene zum Talk auf seiner Couch, um mit ihnen über ihre Musik und ihre Geschichte zu sprechen. Neben Olexesh, Summer Cem, Dardan und den Orsons besuchen Edin Hasanovic, Sahin Eryilmaz, Ebow, Jalil und viele weitere Gäste das YO!-Studio. Doch damit nicht genug, denn die YO! Originals ziehen von der Bühne in die weite Welt hinaus! Statt im Studio werden die eigens für die Sendung produzierten Musikvideos jetzt an außergewöhnlichen Orten in ganz Deutschland gedreht. Näher, authentischer, persönlicher – hier bekommen alte Hasen und vielversprechende Newcomer die Möglichkeit, sich von einer anderen Seite und in ihrem natürlichen Habitat zu zeigen. Und natürlich kehrt auch Comedian NiMi mit neuen Folgen von NiMis Storytime für die zweite Staffel zurück.YO! MTV RAPS wird produziert von EASYdoesit vor einem Live-Publikum in Berlin. MTV zeigt die zweite Staffel ab dem 7. September 2019 im Free-TV und auf YouTube.

HHU-Pharmazeut Prof. Dr. Peter Proksch geht in den Ruhestand

18.07.2019 – Zu Ende Juli geht der Leiter des Instituts für Pharmazeutische Biologie und Biotechnologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) in den Ruhestand. Heute übergab Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck dem Pharmazeuten die Ruhestandsurkunde. Prof. Proksch, der seit 20 Jahren an der HHU forscht und lehrt, ist Experte für pharmazeutisch und auch technologisch nutzbare Naturstoffe. So erforschte er die Abwehrmechanismen von marinen Organismen, mit denen sich diese beispielsweise vor der Besiedelung gegen Algen und Seepocken schützen. Unter anderem in endophytischen Pilzen – die in Symbiose mit Pflanzen leben und diese häufig durch die Produktion von aktiven Substanzen schützen –suchte er nach Stoffen, die antibiotisch oder antitumoral wirken. Seine Forschungen fanden oft in internationaler Zusammenarbeit statt. Dadurch erfuhr er hohe Anerkennung gerade auch in Asien. Prof. Proksch: „Nach meiner sehr produktiven Zeit an der HHU werde ich wissenschaftlich weiter arbeiten, zusammen mit meinen in den langen Jahren gewonnenen Partnern und Freunden in aller Welt.“ Zur Person Prof. Dr. Peter Proksch, 1953 in Leipzig geboren, studierte Biologie in Köln, wo er im Jahr 1980 promovierte. Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of California in Irvine und Assistentenstellen in Köln und Braunschweig habilitierte er 1988 im Bereich der Pharmazeutischen Biologie an der Technischen Universität Braunschweig. Zunächst als Professor an der Universität Würzburg beschäftigt, ist Prof. Proksch seit 1999 Leiter des Instituts für Pharmazeutische Biologie und Biotechnologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Darüber hinaus ist er Gastprofessor an verschiedenen Universitäten in Indonesien, Nigeria und vor allem in China. Seine Forschungsinteressen liegen zum einen im Bereich der bioaktiven marinen Naturstoffe – zum Beispiel Schiffsschutzanstriche zum Schutz gegen Besatz mit Seepocken und anderen Organismen. Zum anderen befasst er sich mit antitumoralen und antibiotischen Naturstoffen gegen resistente Keime bzw. Tumore. Letztere gehen häufig aus der Symbiose von Pilzen und Pflanzenzellen hervor. Dabei schützen die Pilze die Pflanzen durch Produktion von wirksamen Substanzen gegen Fressfeinde und mikrobielle Krankheitserreger. Prof. Proksch hat bisher über 80 Doktoranden und Doktorandinnen promoviert und ist Mitverfasser von mehr als 600 Originalpublikationen, Übersichtsartikeln und Buchkapiteln Im Jahr 2014 erhielt er den renommierten Qilu Friendship Award der chinesischen Provinz Shandong, in 2016 gleich zweimal den Titel Honorary Professor: von der Three Gorges University und von der Chinese Academy of Tropical Agricultural Science. Ebenfalls 2016 verlieh ihm der Vizepremier der Volksrepublik China den National Friendship Award, die höchste Auszeichnung, die China an Ausländer verleiht, die sich um die Entwicklung der Volksrepublik verdient gemacht haben. Prof. Proksch ist Gastprofessor an mehreren chinesischen Universitäten und Forschungsinstituten.

Getinge gibt vollständige Markteinführung von Servo-u 4.0 mit Innovationen für einen individuellen Lungenschutz bekannt

„Diese Einführung kennzeichnet einen weiteren Meilenstein in der langjährigen Geschichte von Getinge in klinischen Innovationen für Intensivstationen auf der ganzen Welt“, sagt Jens Viebke, President Acute Care Therapies bei Getinge. „Unser Ziel ist es, die Beatmung von Erwachsenen, Kindern und Neugeborenen mit benutzerfreundlichen und klinisch effektiven Beatmungsgeräten möglichst sicher und komfortabel aufrechtzuerhalten. Mit Servo-u 4.0 ist es uns gelungen, unser Angebot in der Behandlung und Versorgung von ARDS zu konsolidieren.“ Das weltweite Auftreten von ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrome – akutes Atemnotsyndrom) wird auf über 3 Millionen Patienten pro Jahr geschätzt.[1 ]Die Behandlung ist kompliziert und mit einer hohen Sterblichkeit sowie langen Krankenhausaufenthalten verbunden und verbraucht erhebliche Ressourcen im Gesundheitswesen.[2] ARDS scheint immer noch nicht ausreichend behandelt zu werden, was die Anwendung empfohlener Ansätze für die mechanische Beatmung und den Einsatz von Begleitmaßnahmen betrifft. Diese Ergebnisse zeigen ein Verbesserungspotenzial bei der Behandlung und Versorgung von ARDS-Patienten. [3] „Seit der eingeschränkten Markteinführung wurden automatische Lungen-Recruitments mithilfe von Auto SRM an Patienten in spanischen, schwedischen und britischen Krankenhäusern durchgeführt, und in allen Fällen verliefen Installation, Schulung und Übernahme wie geplant“, so Dr. Miray Kärnekull, Medical Director Critical Care bei Getinge. „Es freut uns natürlich zu hören, dass  unsere Kollegen von den klinischen Vorteilen unseres Arbeitsablaufs zum automatischen Lungen-Recruitment bei schwerkranken Patienten dieser Art überzeugt sind.“ Bei Auto SRM handelt es sich um einen standardisierten und automatisierten Arbeitsablauf zum Lungen-Recruitment. Dieser visualisiert Einstellungen, Fortschritt und Bestimmung des PEEP (Positive End-Expiratory Pressure – positiver endexspiratorischer Druck) am Ende der Ausatmung des Patienten, einschließlich Beurteilung der Wiederherstellungsfähigkeit der Lungenfunktion. Eine Zusammenfassung nach dem Recruitment mit farblich kodierten Ergebnissen und personalisierten Einstellungen bietet weitere Unterstützung bei der klinischen Entscheidungsfindung. Die transpulmonale Drucküberwachung wird als Methode empfohlen, um die Pathophysiologie besser zu verstehen und das klinische Ergebnis für komplexe, mechanisch beatmete Patienten zu verbessern.[4] Ihre Anwendung war jedoch aufgrund der komplizierten verfügbaren Technologie bislang nur auf Forscher und Spezialisten beschränkt. Mit der transpulmonalen Drucküberwachung in Servo-u 4.0 stehen den Kunden nun innovative Funktionen zur Verfügung, wie z. B. ein automatisches Verschlussverfahren, das die Positionierung und Befüllung des ösophagealen Ballonkatheters prüft, eine intuitive therapeutische Betrachtung und eine hochauflösende Verlaufskurve der Schlüsselparameter zur Beurteilung sowohl passiv beatmeter als auch spontan atmender Patienten. Erfahren Sie mehr über die mechanischen Beatmungsgeräte von Getinge : https://www.getinge.com/int/solutions/acute-care-therapies/mechanical-ventilation/ Hinweis – Nicht alle hier aufgeführten Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Getinge-Vertretung. Dieses Dokument ist für ein internationales Fachpublikum außerhalb der USA vorgesehen.  Quellen 1. Fan E et al JAMA. 20. Feb 2018; 319(7):698-710. 2. Bellani G, et al. JAMA. 23. Feb 2016; 315(8):788- 800. 3. Bice T et al. Crit Care Med. Aug 2013; 34(4):529-36. 4. Mauri et al Intensive Care Med. Jun 2016; 42:1360-1373.

Herforder Büromöbelhersteller vergrößert sich

(Herford) Um dem stark wachsenden Interesse an modernen Bürowelten und dem Thema „New Work" gerecht zu werden, erweitert Büromöbelhersteller Febrü seine Produktion in Ostwestfalen um eine weitere Fertigungshalle. Durch die letzten Investitionen im vergangenen Jahr wurde der Platz im Maschinenraum zu knapp. Eine neue Zuschnittmaschine, eine Frontenbohrmaschine und eine neue Bohrstraße machten es nötig 2 Mio. Euro in eine weitere Halle zu investieren.  Neben den bestehenden Produktionshallen für die Metall- und die Holzfertigung, inklusive der Verwaltung, entsteht nun das dritte Gebäude auf dem Firmengrundstück in Herford. Angebunden an die Holzfertigung bietet die 1.800 qm große neue Halle dringend benötigte Lagerfläche für 4.000 Paletten, um der Auftragslage gerecht zu werden und die Lieferzeiten so gering wie möglich zu halten. Die daraus resultierende Umstrukturierung des Maschinenparks verbessert außerdem die Produktionsabläufe durch kürzere Wege. Die Geschäftsführer Udo Donges und Christian Stammschroer freuen sich über die Erweiterung am Standort Herford: ,,Mit einer Fertigungstiefe von 95% bietet Febrü den Vorteil ohne viele Zulieferer direkt vor Ort Büromöbel herstellen zu können. Durch die zusätzliche Produktionsfläche kann nun noch effizienter ohne lange Wege gearbeitet werden." Zusätzlich wird durch ein neues Fertigungsleitsystem eine weitestgehend selbstorganisierte Produktion ermöglicht. Dabei wird die Produktion zu großen Teilen vernetzt und Mitarbeiter, Maschinen, Logistik und Produkte können miteinander kommunizieren und so bestmöglich zusammenarbeiten. Damit geht der Büromöbelhersteller einen weiteren Schritt zur komplett digitalen Fertigung und ist im Bereich Industrie 4.0 bestens aufgestellt. Durch die ganzheitliche Vernetzung und den konstanten Informationsaustausch können Aufträge schnellstmöglich und effizient bearbeitet werden, auch mit kleineren Stückzahlen. Die Kunden profitieren dabei von kurzen Lieferzeiten. 265 Wörter/ 2.054 Zeichen (rn.L.)