Teilen

Kontakte

  • eloquenza pr GmbH

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


    eloquenza pr gmbh Emil-Riedel Str. 18 D-80538 München
    +49 89 242038 0
    +49 89 242038 10
    http://www.eloquenza.de
  • Zitate

    1.800 Unternehmenskunden zeigen, dass wir den Nerv der Zeit treffen. Unsere Kunden wollen die Vorteile, die ihnen unsere Tools für Datacenter-Automatisierung, -Orchestrierung und -Management bieten, auch in ihrer Campus-Umgebung nutzen. Ihr Ziel: ein vollfunktionales Netzwerk, das sowohl offen und flexibel als auch unverwüstlich ist.
    Partho Mishra, President und Chief Product Officer von Cumulus Networks
    Das Naturalis-Museum ist ein bekanntes Zentrum für Biodiversität. Entsprechend groß ist die Spannbreite an Geschäftsprozessen, die unsere IT-Abteilung unterstützen muss, und entsprechend wichtig ist es, dass unsere Netzwerklösung so einfach und flexibel wie möglich ist. Mit Cumulus können wir DevOps-Technologien nutzen, um unser Netzwerk bereitzustellen und zu verwalten.
    David Heijkamp, IT-Leiter des Naturkundemuseums Naturalis im niederländischen Leiden
    Dank Cumulus können wir die Monitoring- und Automatisierungstools, die wir von unserem Rechenzentrum kennen, auch im Campus-Netzwerk nutzen. Die Einführung der Cumulus-Software erfolgte zeitgleich mit dem Bau des neuen Museums. Dabei musste das Netzwerk innerhalb sehr kurzer Zeit einsatzbereit sein – eine Aufgabe, an deren Erfüllung Cumulus maßgeblich beteiligt war. Wir haben den funktionierenden Code einfach auf die Switches überspielt, sind Kaffee trinken gegangen, und nach 20 Minuten war alles erledigt! Cumulus Linux hat sich als echter Meilenstein für unsere IT-Fachleute erwiesen und ihnen das Management des Campus-Netzwerks erheblich vereinfacht.
    David Heijkamp, IT-Leiter des Naturkundemuseums Naturalis im niederländischen Leiden
    Um das Tempo einer Multi-Cloud-Welt mitgehen zu können, muss die gesamte IT-Infrastruktur, ob Edge, Core oder Cloud, den Wechsel zu offenen, automatisierten und softwaredefinierten Lösungen vollziehen.
    Drew Schulke, VP Product Management, Dell EMC Networking
    Mit Cumulus Linux und die darunterliegenden Dell EMC PowerSwitch-Hardwarelösungen erhalten unsere gemeinsamen Kunden neue Möglichkeiten für den Aufbau moderner, flexibler und effizienter Fabrics für ihre Campus-Netzwerke.
    Drew Schulke, VP Product Management, Dell EMC Networking
    AWS ist seit Jahren ein Synonym für die Cloud. Indem wir unsere Zusammenarbeit intensivieren, können wir unsere Kunden mit Tools ausrüsten, die kritische Assets integrieren, einen einheitlichen Blick auf Daten gestatten und neue Geschäftschancen aufdecken.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBC
    Die Kooperation erweitert das TIBCO Connected Intelligence Cloud-Angebot und unterstützt unsere gemeinsamen Anwender bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Der weltweite Markt für Public-Cloud-Infrastrukturen wächst kontinuierlich und durchdringt jeden Aspekt moderner Geschäftstätigkeit. Umso wichtiger ist es, dass wir unseren Kunden ein umfassendes Lösungspaket anbieten, mit dem sie das ganze Potenzial ihrer Daten ausschöpfen können.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Durch die Unterstützung von TIBCO-Produkten in Microsoft Azure kann nun jeder die Daten in seinem Cloud-Deployment effektiv nutzen, um geschäftliche Prozesse und Resultate zu optimieren.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Microsoft weiß den Einsatz von TIBCO für unsere gemeinsamen Kunden sehr zu schätzen. Wir freuen uns über die neuesten TIBCO-Produkte und begrüßen die native Unterstützung von Azure“, kommentiert Casey McGee, Vice President Partner Development bei Microsoft.
    Casey McGee, Vice President Partner Development bei Microsoft
    TIBCO schafft echten Mehrwert für die Azure-Nutzer. Durch die konsequente Entwicklung von Lösungen, die reibungslos mit Azure verwendbar sind, hilft TIBCO unseren Kunden dabei, ihre Unternehmen durch Dateneinblicke positiv weiterzuentwickeln.
    Casey McGee, Vice President Partner Development bei Microsoft
    In einer Zeit, in der die digitale Vernetzung der Geschäftswelt zur Norm wird, stehen unsere Kunden einer wahren Explosion von Daten gegenüber, die meist unstrukturiert und dabei hochkomplex sind. Die meisten Unternehmen nutzen das Potenzial dieser Daten noch nicht, um kritische Entscheidungen zu gestalten und mit Fakten zu unterfüttern. Dabei könnten sie dies längst tun, denn schließlich gibt es grundlegende Technologien wie die Cloud, flexible, offene Plattformen und KI, mit denen sich Daten in Innovationen und schlagkräftiges Handeln umsetzen lassen.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Unsere Vision für diese Unternehmen besteht darin, dass sie gestützt auf TIBCO als Datenfundament dazu übergehen, nahtlos mit ihren Daten zu interagieren und sie zu nutzen.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Mit seinem Beta-Programm für TIBCO Cloud Metadata, das in den kommenden Monaten anlaufen soll, positioniert sich TIBCO als einer der neuen Player im Markt für das Metadaten-Management.
    Christophe Barriolade, Senior Vice President und General Manager, TIBCO EBX
    Die innovative SaaS-Lösung bietet den Unternehmen alle Features, die sie für ein effizientes Management ihrer Metadaten benötigen. Sie verbindet Data Governance- und Data Catalog-Funktionen, die ansonsten meist in getrennten Softwarepaketen angeboten werden, und zeichnet sich durch ihre besonders einfache Nutzung und Bereitstellung aus. Der Neuzugang markiert den weiteren Ausbau der TIBCO-Produktfamilie und richtet den Fokus auf zusätzliche Funktionen für das Datenmanagement. TIBCO-Kunden können damit kritische Datenaufgaben durchführen und die betreffenden Informationen effektiv für Betrieb, Analyse und Compliance nutzen.
    Christophe Barriolade, Senior Vice President und General Manager, TIBCO EBX
    Wir freuen uns Jahr für Jahr, den Erfahrungsaustausch zwischen unseren Anwender untereinander zu fördern, ihnen persönlich einen Überblick über die neuesten Funktionen zu geben und sie mit hochkarätigen Anwenderberichten zu inspirieren.
    Christof Reinhart, CEO von Volume Graphics
    Gemäß dem Motto ‚Be in the Know’ haben wir als einer der führenden Anbieter von Software der industriellen CT den Anspruch, unsere Anwender genau mit dem Wissen zu versorgen, das sie in die Lage versetzt, das Beste aus ihrer Software herauszuholen.
    Christof Reinhart, CEO von Volume Graphics
    Zurzeit wandeln sich viele TIBCO-Kunden zu Cloud-nativen Unternehmen. Wir helfen ihnen, diesen Prozess zügig voranzutreiben. Mit der nativen Snowflake-Unterstützung lassen sich Cloud-native Datenspeicher ebenso leicht durchsuchen und analysieren wie traditionelle Spreadsheets. Die Kooperation mit Snowflake und die nahtlose Integration der beiden Lösungen stellt Business Analysts und Dateningenieuren modernste Analysefunktionen bereit und wirkt damit als echter Game Changer.
    Mark Palmer, Senior Vice President und General Manager Data & Analytics bei TIBCO
    Der native Spotfire-Support für Snowflake ist eine wirklich gute Nachricht. Verisk arbeitet seit einigen Monaten gemeinsam mit TIBCO an der Snowflake-Integration. Dabei konnten wir bedeutende Verbesserungen bei der Abfrageperformance beobachten, die sich aus der Kombination zweier absoluter Top-Technologien ergeben: der einzigartigen Cloud-Architektur des Snowflake Data Warehouse und der bekannt leistungsstarken Analyse-Engine von TIBCO Spotfire. Wir sind sehr gespannt auf die weiteren Möglichkeiten, die uns die neue Snowflake-Konnektivität eröffnet.
    Anthony Fiorino, Vice President und Chief Data Officer Analytics bei Verisk Insurance Solutions
    Snowflake möchte Unternehmen dabei helfen, größtmöglichen Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Kombiniert mit der großen Reichweite der Spotfire-Software ergibt sich eine Partnerschaft, die unseren gemeinsamen Kunden enormen Mehrwert bietet. Noch nie gab es so viele Daten in den Unternehmen und noch nie wurden Lösungen für den digitalen Wandel so dringend benötigt wie heute. TIBCO und Snowflake füllen diese Lücke, indem sie ihren Kunden das skalierbare Management von Daten und die einfache Gewinnung wertvoller Erkenntnisse ermöglichen.
    Colleen Kapse, Vice President Partners bei Snowflake
    „Unser Ziel ist es, unseren Kunden und ihren Ökosystemen das Leben zu erleichtern, denn wenn sich ihre Geschäfte und ihr Handel weiterentwickeln, tun wir es auch. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit SAP Ariba. Dadurch können wir unsere Kunden während des gesamten Procure-to-Pay-Lebenszyklus und darüber hinaus unterstützen. Wir engagieren uns für ein offenes Bankgeschäft und verbinden dadurch Communities und Gesellschaften und bieten Zugang zu integrierten Lösungen, die es unseren Kunden ermöglichen, ihr Geschäft nachhaltig auszubauen."
    Lisa Robins, Global Head of Transaction Banking bei Standard Chartered
    Um die Leistung zu verbessern, müssen unsere Formel 1 Komponenten leicht und verwindungssteif sein und sind aus diesem Grund nur mit einem geringen Sicherheitsfaktor konzipiert. Nach der Herstellung und während ihrer gesamten Nutzungsdauer werden sie mit Prüfprotokollen ähnlich der Luft- und Raumfahrtindustrie getestet.
    Nick Chester, Technischer Leiter des Chassis beim Renault F1 Team
    In diesem Bereich streben wir kontinuierliche Verbesserungen an. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind in unserer Welt nicht verhandelbar und diese neue Partnerschaft gibt uns das nötige Selbstvertrauen, die Grenzen der Innovation sowohl im Chassis- als auch im Motorenbau weiter auszuloten. Mit der Unterstützung von Volume Graphics schaffen wir einen dynamischen Ansatz für Projekte im Zusammenhang mit zerstörungsfreien Prüf- und Messverfahren innerhalb des Renault F1 Teams.
    Nick Chester, Technischer Leiter des Chassis beim Renault F1 Team
    Der Rennsport ist die Quintessenz dessen, wofür Volume Graphics steht: Geschwindigkeit, Präzision und technische Höchstleistung. Unsere Software wird täglich von zahlreichen Kunden auf der ganzen Welt eingesetzt, um die fortschrittlichsten und komplexesten Komponenten zu prüfen. Doch eine solche Hochleistungssportart führt uns an völlig neue, bisher unbekannte Grenzen. Die Überwindung dieser Grenzen hilft nicht nur dem Renault F1 Team, sondern auch allen anderen Kunden.
    Christof Reinhart, CEO der Volume Graphics GmbH
    „Wir suchen immer mehr nach dem Sinn unserer Arbeit – gerade die junge Generation möchte insbesondere auch im Job Gutes tun. CompuSafe engagiert sich bereits seit Jahren mit tiefer Überzeugung für diverse soziale und gesellschaftliche Projekte. Der Gedanke daran, dass wir mit den Spenden an recycling4smile und Rote Nasen ein Lächeln in das Gesicht kranker Menschen zaubern können, ist einfach toll.“
    Dr. Stephan Weidner, CEO der CompuSafe AG
    „Die Mitarbeit an diesem Projekt ist uns sehr wichtig, weil wir davon überzeugt sind, dass die industrielle Computertomographie das Zukunftsthema Rapid Tooling enorm voranbringen kann. Wir verfolgen das Thema additive Fertigung im Allgemeinen und das Rapid Tooling im Speziellen seit längerem aufmerksam und arbeiten an Lösungen für diese neuen Fragestellungen.“
    Christof Reinhart, CEO von Volume Graphics
    „Mit unserem Modul zur Fertigungsgeometriekorrektur haben wir den Grundstein für viele Anwendungsfälle im Werkzeug- und Formenbau gelegt. In dem Projekt des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid liegt der Fokus darauf, die Software so einzusetzen, dass bei der Übertragung des Rapid Prototypings auf Formeinsätze weitere Zeit- und Qualitätsvorteile entstehen.“
    Christof Reinhart, CEO von Volume Graphics
    Wir sind sehr stolz darauf, AMG Petronas Motorsport dabei helfen zu können, durch Daten und prädiktive Analysen seine Leistung ständig weiter zu verbessern. Die Aufnahme in die CIO 100-Liste ist ein bedeutender Meilenstein, zu dem wir allen gratulieren, die bei unserem Partner und bei TIBCO selbst so unermüdlich daran arbeiten, datengestützte Entscheidungen in messbaren Erfolg umzusetzen.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Sie beweist, dass unsere Analytics- und KI-Expertise, kombiniert mit der Technologie-affinen Philosophie eines Formel-1-Champions, direkt aufs Siegerpodest führen kann.
    Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO
    Überall in der Wirtschaft reift die Erkenntnis, dass ein innovatives, auf Wertschöpfung ausgerichtetes IT-Verständnis die Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg ist.
    Maryfran Johnson, Executive Director, CIO Programs, IDG
    Die Empfänger der CIO 100 Awards 2019 sind inspirierende Beispiele dafür, wie IT-Leadership, Business-Kollaboration und digitale Transformation die Voraussetzung für künftiges Wachstum schaffen.
    Maryfran Johnson, Executive Director, CIO Programs, IDG
    Obwohl die Digitalisierung einen Top-Platz auf der Agenda eines jeden CPO einnimmt, gibt es noch viel Luft nach oben.
    Prof. Dr. Christoph Bode, Leiter des Stiftungslehrstuhls Procurement an der Universität Mannheim
    Trotz zahlreicher Hürden wie engen Budgetgrenzen, mangelnden Datenanalysen und -erkenntnissen sowie fehlenden Fachkräften ist den Procurement-Verantwortlichen sehr wohl bewusst, wie wichtig die Digitalisierung ist.
    Dr. Marcell Vollmer, Chief Digital Officer, SAP Ariba & SAP Fieldglass
    Ihre Aufgabe lautet auch künftig, das Ausgabenmanagement intelligenter zu machen, neue Technologien zu bewerten und innovative Entwicklungen zu übernehmen. Auf diese Weise können sie erreichen, dass das Procurement nicht nur als Kostendämpfer, sondern auch als Umsatzbringer und Innovationsförderer gesehen wird.
    Dr. Marcell Vollmer, Chief Digital Officer, SAP Ariba & SAP Fieldglass
    Die anstehenden, auch strukturellen, Veränderungen im Zuge der Digitalisierung begreife ich als große Chance. Einer der Gründe, meine Expertise genau bei der CompuSafe einzubringen: wie dieses Unternehmen Kompetenzen und Kunden zeitgemäß zusammenbringt, passt perfekt in den digitalen Wandel unserer Zeit.
    Stephan Weidner
    Ich bin gespannt und freue mich, das Geschäft mit Kunden und Lieferanten gemeinsam partnerschaftlich zu gestalten und weiter zu entwickeln.
    Stephan Weidner
    Das Ariba Netzwerk verbindet mehr als vier Millionen Käufer und Lieferanten aus der ganzen Welt, die gemeinsam fast drei Billionen US-Dollar im Handel jährlich umsetzen. Schon ein kleiner Bruchteil dieser Ausgaben, der zugunsten einer Mehrwert-orientierten Initiative verwendet wird, kann erhebliche und materielle Auswirkungen auf das Leben der Menschen haben.
    Pat McCarthy, Global Vice President, SAP Ariba & SAP Fieldglass
    Wir sind als größtes Business-Netzwerk der Welt verpflichtet, Unternehmern die Möglichkeit zu geben, zusammenzukommen, um Best Practices auszutauschen und voneinander zu lernen, wie sie Nachhaltigkeit mit ihren Geschäftsstrategien und ihrem Tagesgeschäft in Einklang bringen können. Der Summit ist nur eine Möglichkeit, wie wir das erreichen wollen.
    Pat McCarthy, Global Vice President, SAP Ariba & SAP Fieldglass
    Die Gesellschaft verlangt von Unternehmen, dass sie ihre Arbeitsweise ändern, indem sie nachhaltiger und transparenter handeln - und dabei gleichzeitig positive Auswirkungen auf die Welt haben. Es gibt eine unglaubliche Chance für Beschaffungsteams, die Wirkung ihrer Organisation zu verstärken, nicht nur durch die Priorisierung ethischer Lieferanten, sondern auch durch den Einkauf von Lieferanten, die diesen Transaktionen soziale Verkaufsanreize hinzufügen, um noch größere Veränderungen voranzutreiben.
    Paul Polizzotto, Gründer und CEO von Givewith
    „Unser integrierter Ansatz einer fachlichen Beratung rund um digitale Strategien und UX-Architekturen, die im Team mit unseren technischen Experten schnell umsetzbare Lösungen konzipieren und realisieren, schafft direkte Mehrwerte. Wir entwickeln mit unseren Kunden individuelle Lösungen, die Marketing- und Vertriebsprozesse über digitale Touchpoints optimal unterstützen, zumeist in spezifischen IT-Prozessen integriert sind – und gleichzeitig auf zunehmend umfangreiche Feature-Set der zugrunde liegenden Software aufbauen.“
    Gerrit Taaks, Partner und Co-Founder der Unic-Gruppe
    „Seit 2017 investiert Unic verstärkt in den nachhaltigen Ausbau der deutschen Standorte. Zusätzlich zu einem guten Bestandskundengeschäft kamen in 2018 mehrere Neukundenprojekte hinzu. Diese große Nachfrage rund um den Aufbau von Unternehmensplattform und begleitenden UX-Leistungen konnten wir dank einer Skalierung über die Standorte der Unic-Gruppe sehr gut bedienen.
    Gerrit Taaks, Partner und Co-Founder der Unic-Gruppe
    CEOs betrachten die Infrastruktur zunehmend als strategische Ressource für ihr Unternehmen. Ein transparenter Blick auf das Netzwerk ermöglicht es Teams, Ausfälle zu verhindern und somit einen noch höheren ROI in ihrem Rechenzentrum erzielen.
    Josh Leslie, CEO von Cumulus Networks
    NetQ ist für das moderne, automatisierte Cloud-Netzwerk konzipiert und bietet Netzbetreibern den Komfort, Rechenzentrumsnetzwerke umfassend zu automatisieren und zu managen, sowie einfach zu betreiben.
    Josh Leslie, CEO von Cumulus Networks
    „Gerade bei komplexen Bauvorhaben kommt es häufig vor, dass keine passenden Geräte zur Verfügung stehen, um schwere Lasten sicher zu heben und zu senken. Das modulare Spreizen-System stellt dabei durch die individuelle Spannweiten-Anpassung meist eine technisch optimale Lösung dar – mit dem System kann jeder Gegenstand problemlos und sicher bewegt werden. Mit Safelift gewinnen die Unternehmen dazu noch einen zuverlässigen Partner, der ihnen für das Bauvorhaben auch die ideale finanzielle Lösung bietet: einfach und sicher Mieten.
    Matthias Knittel, Geschäftsführer und Gründer der Safelift GmbH
    „Um Produkte und Dienstleistungen liefern zu können, die Kunden zufriedenstellen und begeistern, sind Unternehmen in hohem Maße auf jeden Handelspartner in der Lieferkette angewiesen. Kein Unternehmen kann es sich leisten, sich auf Lieferanten zu verlassen, die aufgrund ihrer schlechten finanziellen Situation ein Risiko darstellen. Die Integration von RapidRatings in unsere Supplier Risk Lösung liefert unseren Kunden wichtige Daten für eine intelligente Entscheidungsfindung, die ihren Erfolg beeinflusst.“
    Tony Harris, Global Vice President, Supplier Risk Solutions, SAP Ariba
    „Wenn Einkaufsvorgänge durch die Vielzahl von Anfragen und das Ausmaß der manuellen Prozesse, die zu ihrer Verwaltung erforderlich sind, beeinträchtigt werden, hat das Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen. Die Funktionen von Procurement Operations Desk eröffnen neue Möglichkeiten für das Management von Serviceanfragen. Da diese Automatisierung die Effizienz der Beschaffungsteams drastisch verbessern wird, können sie mehr Ausgaben bei wesentlich niedrigeren Kosten verwalten.“
    Darren Koch, Chief Product Officer bei SAP Ariba
    „Mit Anwendungserweiterungspartnern wie Celonis, die unsere offenen APIs nutzen, können wir die Integration mit unseren Cloud-basierten Lösungen vertiefen und unseren Kunden einen noch höheren Mehrwert bieten. Die jetzt verfügbaren Process Mining-Funktionen von Celonis werden unseren Kunden helfen, den Procure-to-Pay-Prozess weiter zu optimieren, so dass sie sich auf Innovationen konzentrieren können. Denn dadurch können sie ihr volles Potenzial besser ausschöpfen.“
    Sean Thompson, Senior Vice President, Network und Ecosystem, SAP Ariba
    Die TIBCO Connected Intelligence-Plattform ist ideal für Kunden, die detaillierte Einblicke benötigen, um in Echtzeit kritische Entscheidungen zu treffen. Das Mercedes-Team braucht eine extrem leistungsfähige Technologie, mit der es auf dem Weg zum Sieg alle verfügbaren Kräfte bündeln kann.
    Thomas Been, Chief Marketing Officer von TIBCO
    Um seinen Vorsprung zu sichern, arbeitet Mercedes-AMG Petronas Motorsport während der gesamten Saison kontinuierlich am Feintuning seiner Rennwagen. Mit dem neuen Reglement für die Saison 2019 werden Daten noch wichtiger als bisher. Wir wünschen dem Mercedes-Werksteam viel Erfolg und werden gemeinsam daran arbeiten, Performance, Zuverlässigkeit und Lead Times weiter zu verbessern.
    Thomas Been, Chief Marketing Officer von TIBCO
    Um am Ende eines Formel-1-Rennens auf dem Siegertreppchen zu stehen, braucht man sowohl ein Team, das unermüdlich arbeitet, als auch eine Technologie, die grenzenlose Innovation unterstützt. Aus genau diesem Grund haben wir uns für TIBCO entschieden.
    Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer von Mercedes-AMG Petronas Motorsport
    Zeitraum auswählen -
    Für den aktuellen Filter sind keine Elemente verfügbar.
    Für den aktuellen Filter sind keine weiteren Elemente verfügbar.
    Zurück nach oben