Teilen

Kontakte

  • Barbara Gremmler
    modem conclusa gmbh Jutastraße 5 80636 München
    089 - 746308 -36
    http://www.modemconclusa.de
  • Maike Schäfer
    modem conclusa gmbh Jutastraße 5 80636 München
    089 - 746308 -37
    http://www.modemconclusa.de
  • Sarah Menz
    modem conclusa gmbh Jutastraße 5 80636 München
    0151 75014049
    http://www.modemconclusa.de
  • Zitate

    Unser Appell an die neue Bundesregierung lautet ganz klar: Jetzt ist die Zeit zu handeln. Wir können uns auf dem Weg zur Klimaneutralität keine Kompromisse mehr leisten. Dazu gehört auch, sich vom Mantra der Technologieoffenheit, beispielsweise bei der technischen Gebäudeausrüstung, zu lösen. Die Wärmepumpentechnik ist die zentrale Technologie in dieser entscheidenden Transformationsphase.
    Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany
    Dabei ist jeder jetzt installierte fossile Heizkessel aufgrund seiner Lebensdauer für mindestens die nächsten 10 bis 15 Jahre ein Verlust für die Energiewende. Etablierte Konzepte wie die Wärmepumpe sind vorhanden, um Klimaneutralität in allen Bereichen zu forcieren. Von der neuen Bundesregierung erwarten wir uns deshalb eine Klimapolitik, die die Wirtschaft beim Klimaschutz entschlossen unterstützt und große Schritte nach vorne macht, statt auf veraltete Technologien zu setzen.
    Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany
    Diese Debatten bringen uns nicht weiter. Hier wird eine teure Lösung diskutiert, von der nicht bekannt ist, wann sie verfügbar ist und welche internationalen Abhängigkeiten entstehen. Auch werden dabei völlig veraltete Argumente aufgegriffen, welche Voraussetzungen ein Gebäude vorweisen muss, damit eine Wärmepumpe eingesetzt werden kann.
    Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany
    Jede heute eingesparte Tonne CO2 bringt uns mehr als die von morgen, übermorgen oder in 20 Jahren. Darum sollten wir heute schon umsetzen, was möglich ist, und erprobte Technologien nutzen.
    Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany
    Wir wollen eine Organisation sein, in der Menschen aus der ganzen Welt eine aktive Rolle spielen und neue Werte für lokale Unternehmen, Kunden und die Gesellschaft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika schaffen können. Wir befinden uns in einer neuen Ära und erfinden uns neu, um Innovationen und maßgeschneiderte Lösungen für alle Daikin Produkte und Geschäftsbereiche anzubieten. Ich bin zuversichtlich, dass wir zusammen mit unseren treuen Partnern und der offenen Zusammenarbeit mit Organisationen, die unsere Ambitionen für die Gesellschaft teilen, unsere Ziele für die Fusion 25 verwirklichen werden.
    Toshitaka Tsubouchi, Präsident der Daikin Europe Gruppe
    Innovative Konzepte und neue Technologien sind vorhanden, um Klimaneutralität in allen Bereichen zu forcieren. Von der neuen Bundesregierung erwarten wir uns deshalb eine Klimapolitik, die die Wirtschaft beim Klimaschutz entschlossen unterstützt und große Schritte nach vorne macht.
    Volker Weinmann, Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany
    Der Klimaschutz war bei der Bundestagswahl das wahlentscheidende Thema und muss von den Parteien bei der Bildung einer neuen Bundesregierung ganz oben auf die Agenda gesetzt werden.
    Prof. Dr. Michael Otto, Präsident der Stiftung 2°
    Die Dekade des Handelns für den Klimaschutz hat begonnen. Die neue Bundesregierung muss jetzt den Rahmen setzen, damit wir als Unternehmer Klimaneutralität zum Markenzeichen der deutschen Wirtschaft machen können.
    Prof. Dr. Michael Otto, Präsident der Stiftung 2°
    ‘Klimaneutralität machen‘ sollte zum Motto der neuen Legislaturperiode werden. Die neue Bundesregierung muss klimapolitisch mutig und entschlossen handeln und kann dabei auf die Unterstützung dieser breiten Unternehmensallianz bauen.
    Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°
    Jetzt kommt es darauf an, eine Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität ins Zentrum einer Regierungsbildung zu rücken. Wenige Wochen vor der Weltklimakonferenz in Glasgow und vor den wichtigen Entscheidungen für das „Fit for 55“-Paket der EU senden die Unternehmen damit auch ein wichtiges Signal an die europäische und internationale Gemeinschaft.
    Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°
    Es ist kein Weckruf, es ist ein schrillender Alarm
    Sabine Nallinger. Vorständin der Stiftung 2°
    Der jüngste IPCC-Bericht zum Stand des Klimawandels verweist auf bereits eingetretene, irreversible Folgen und macht sofortiges, weitreichendes und disruptives Handeln erforderlich. Natürlich befinden sich die Unternehmen an unterschiedlichen Punkten der Wegstrecke. Denn je nach Branche und Geschäftsfeld sind die Herausforderungen unterschiedlich groß und auch die Lösungen unterschiedlich komplex
    Sabine Nallinger. Vorständin der Stiftung 2°
    Um die Sanierungsrate im Gebäudesektor auf 2 Prozent, besser 3 Prozent zu erhöhen, müssen existierende Förderprogramme ausreichend und kontinuierlich ausgestattet werden und mit weiteren Maßnahmen flankiert werden
    Sabine Nallinger. Vorständin der Stiftung 2°
    Wir bieten Gebäudebesitzern und -betreibern eine ganzheitliche Lösung aus einer Hand. Dadurch haben sie einen zuverlässigen Ansprechpartner, wenn es um die Themen Lüftung, Klimatisierung, Heizung, Warmwasser, Gewerbekälte und Systemsteuerung geht. Alles ist aufeinander abgestimmt und greift von der Planung bis zur Inbetriebnahme und später im laufenden Betrieb ineinander
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication bei der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir freuen uns, dass uns sowohl unser Schwesterunternehmen AAF als auch unser Kooperationspartner OP-Air bei der Indoor-Air Messe unterstützen und die große Bandbreite unserer Luftreiniger und Lüftungsgeräte noch zusätzlich erweitern
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication bei der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Daikin hat seine Umweltverantwortung erkannt. Wir freuen uns über die bisherigen Erfolge und sind davon überzeugt, dass R-32 ein geeignetes Kältemittel ist, um die Umweltbelastung in vielen Regionen zu reduzieren. Bis heute konnten durch die Freigabe der Patente bereits mehr als 140 Millionen R-32 Geräte für den Wohn- und Gewerbebereich in etwa 100 Ländern verkauft werden. Durch den freien Zugang zu weiteren Patenten wollen wir die Akzeptanz des Kältemittels in der Branche weiter stärken.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Die Testergebnisse sind eine großartige Nachricht für die Gesellschaft. Gerade jetzt, wo sich alle auf die Rückkehr ins Büro und ins normale Leben vorbereiten, können wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass dies auf eine sicherere Art und Weise geschieht. Daikins Engagement für gesunde Innenräume hat zu einem breiten Portfolio an Luftfilter- und -reinigungsprodukten geführt. Wir verwenden diese Technologien in unseren Klima-, Heizungs- und Lüftungslösungen sowohl für kleine als auch für große Gebäudeanwendungen. Grundsätzlich können wir jedem, der saubere und frische Raumluft benötigt, dabei helfen, die richtige Lösung zu finden.
    Olivier Luminati, Projektmanager für Lüftungstechnik und Luftreiniger bei Daikin
    Die erzielten Ergebnisse durch Institut Pasteur de Lille sind ein Durchbruch für uns und die Gesellschaft. Ich bin zuversichtlich, dass Daikin federführend für das Management der Luftqualität in Innenräumen in der EMEA-Region werden kann.
    Anthony Dimou, Vertriebsleiter der Business Unit für Luftreiniger bei Daikin für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA)
    Die zwei Schritte ergänzen sich ideal und können getrennt voneinander betrachtet werden. Der Zweite richtet sich an alle, deren Bau- oder Sanierungsmaßnahmen zum Ziel haben, den Effizienzhaus-Standard zu erreichen. Die Förderungen von Einzelmaßnahmen bleiben weiterhin bestehen.
    Volker Weinmann, Beauftragter Umwelt, Politik und Verbände bei Daikin Germany
    Mit dem weltweiten Tag der Kältetechnik machen wir auf eine vielfältige und spannende Branche aufmerksam, die mit ihren Systemen unseren Alltag sicherer und komfortabler gestaltet und uns täglich vielerorts begegnet. Wie viele andere Industriezweige hat auch die Kältetechnik mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Deshalb nutzt Daikin den Tag, um verschiedene Aspekte der Kältetechnik in den Fokus zu rücken – hierzu gehört auch die Einhaltung der Kühlkette beim Warentransport.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Würden Kühlungssysteme beim Warentransport ausfallen, so hätte dies spürbare Auswirkungen. Medikamente würden unbrauchbar werden, große Mengen von Lebensmitteln verderben.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Mit steigender Bedeutung und Nachfrage von Kälte- und Klimatechnik – bei der Normal- und Tiefkühlung in Gastronomie und Supermarkt, der Prozesskühlung in der Industrie, der Transportkühlung als auch der Komfortklimatisierung im Privatbereich – wächst auch der Bedarf an neuen Mitarbeitern, die sich mit gebündelten Kräften für nachhaltige Kühl- und Klimalösungen einsetzen.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    „Es gilt, die Chancen, die die Wärmepumpe für den Gebäudesektor und den Klimawandel bietet, zu nutzen, innovativ nach vorne zu gehen und die Herausforderungen der Klima- und Heiztechnik anzupacken.“
    Volker Weinmann, Beauftragter für Politik, Umwelt und Verbände bei Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir brauchen eine klare und machbare Strategie für die Dekarbonisierung des Heizens in Wohngebäuden. Technologien mit erneuerbaren Energien spielen eine wesentliche Rolle für das Erreichen der neuen Ziele, insbesondere bei Renovierungsprojekten. Daikin hat sich diese ehrgeizigen neuen Ziele zu eigen gemacht und übernimmt mit seinem Vier-Stufen-Plan für einen grundlegenden Wandel bei Wohnraumheizsystemen eine führende Rolle.
    Patrick Crombez, General Manager der Bereiche Heizung und erneuerbare Energien bei Daikin Europe N.V.
    Bei Daikin arbeiten wir tagtäglich daran, diese vier Schritte in die Realität umzusetzen. Die Technologie ist da und unsere Investitionen weisen in die richtige Richtung. Die Installationsbetriebe für Heizungen holen wir mit ins Boot. Wärmepumpen sind die Zukunft bei Renovierungsprojekten und es ist unsere Verantwortung und Pflicht, alle Beteiligten davon zu überzeugen. Die Zeichen weisen klar darauf hin, dass wir JETZT handeln müssen. Absichtsbekundungen reichen nicht mehr – jetzt ist klares Handeln gefragt. Das ist der einzige Weg, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen.
    Patrick Crombez, General Manager der Bereiche Heizung und erneuerbare Energien bei Daikin Europe N.V.
    dm ist mit den Ergebnissen des Pilotprojekts und der Partnerschaft zwischen Koch Kälteanlagenbau GmbH, Schneider Umwelttechnik, Westfalen und Daikin sehr zufrieden. Wir planen, die Umsetzung des Programms im Jahr 2021 zu beschleunigen, um einen weiteren wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung zu leisten.
    Martin Auer, Leiter Bau bei dm-drogerie markt
    Wir freuen uns, mit dm als langjährigen Partner an einem Strang zu ziehen. L∞P by Daikin Recover – Reclaim – Reuse ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Unternehmen schon jetzt handeln können, um eine nachhaltigere Zukunft zu unterstützen. Wir arbeiten jeden Tag daran, unsere Produkte so energieeffizient wie möglich zu machen und die Kreislauffähigkeit unserer Produkte zu verbessern. Ich bin stolz, dass wir unseren Partnern und Kunden mit diesem neuen Service dabei helfen können, ihre Umweltauswirkungen weiter zu reduzieren.
    Gerald Platzer, Leiter Bereich Key Account bei der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir reichen all unseren Partnern, Installateuren und Kunden die Hand, um die Kräfte zu bündeln und den Weg zu einer europäischen Kreislaufwirtschaft zu ebnen. Auf diese Weise fördert jeder Euro, der in zurückgewonnenes Kältemittel investiert wird, das europäische Geschäft und verringert unsere Umweltbelastung. Wir glauben, dass das Prinzip von L∞P by Daikin das Potenzial hat, zum Industriestandard zu werden und hoffentlich auch andere Hersteller inspirieren wird.
    Toshitaka Tsubouchi, Vizepräsident von Daikin Europe
    Eine unabhängige Zertifizierung garantiert, dass das zurückgewonnene Kältemittel dieselben Qualitätsstandards erfüllt wie neu produziertes.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Es ist uns gelungen, die Vielfalt von Daikin im Veranstaltungsprogramm der DAIKEYNOTE abzubilden. Die virtuelle Veranstaltungsreihe bietet so einen tiefen Einblick in das Gesamtkonzept und -portfolio von Daikin.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Als unser Heizungsinstallateur von der neuen Wärmepumpe berichtet hat, war für uns sofort entschieden, dass wir die alte Ölheizung rausschmeißen und die Daikin Altherma 3 H HT einbauen lassen. Diese hohen Temperaturen schafft derzeit keine andere Wärmepumpe am Markt. Im Vergleich zu unserer alten Ölheizung empfinden wir die Wärmeverteilung jetzt als viel angenehmer.
    Peter Maurer, zufriedener Heizungsrenovierer
    Schon seit Jahren wollten wir unsere Ölheizung ersetzen und weg von fossilen Brennstoffen kommen. Bisher gab es aber keine befriedigende Lösung, bei der wir nicht das ganze Haus hätten renovieren müssen. Die Daikin Altherma 3 H HT hält, was sie verspricht. Draußen hat es aktuell -13 °C, im Haus ist es wohlig warm und die Wärmeverteilung ist wie bei unserer alten Ölheizung. Wir haben jetzt eine effiziente, zukunftsfähige Heizung, die mit erneuerbaren Energien auch im kalten Winter zuverlässig heizt.
    Marc Freiburger, zufriedener Heizungsrenovierer
    Wir haben nicht viel Fläche ums Haus und die Nachbargrundstücke grenzen direkt an. Deshalb war es uns wichtig, dass das Außengerät sehr leise ist. Wir wollen ja keinen Ärger mit den Nachbarn und das Außengerät steht auch noch direkt unter dem Schlafzimmerfenster.
    Marc Freiburger, zufriedener Heizungsrenovierer
    Die Wärmepumpe von Daikin ist überraschend kompakt und nimmt viel weniger Platz als die alte Ölheizung ein. Wir gewinnen richtig Platz für unsere Fahrräder und Surfbretter und meine Frau freut sich schon darauf, ihre Schuhe aufzuräumen.
    Marc Freiburger, zufriedener Heizungsrenovierer
    Unser Wohnzimmer liegt direkt unterm Dach und in den vergangenen Jahren ist es dort im Sommer sehr heiß geworden. Mit der Wärmepumpe können wir jetzt über die Fußbodenheizung das Wohnzimmer angenehm kühlen. Das ist ein absoluter Komfortgewinn und die Kühlfunktion bekommen wir ohne weiteren Aufwand und Investitionen hinzu.
    Marc Freiburger, zufriedener Heizungsrenovierer
    Wir wollten nicht nur ein zukunftsfähiges Heizsystem haben, sondern auch unsere Stromversorgung über eine Photovoltaikanlage selbst in die Hand nehmen. Wir haben uns für eine Wärmepumpe von Daikin entschieden, weil Daikin mit seiner über 90-jährigen Erfahrung bei Wärmepumpen heute Marktführer in diesem Bereich in Europa ist. Die fünfjährige Gerätegarantie, die Daikin gewährt, sorgt für zusätzliche Absicherung.
    Markus Härle, zufriedener Heizungsrenovierer
    Ich sage da ganz klar: Ja, es ist sinnvoll! Denn durch die Verwendung des Kältemittels R-32 und den Einsatz neuer Kompressor-Technologien heizt die Daikin Altherma 3 H HT auch im Altbau wirtschaftlich und klimafreundlich.
    Oliver Keul, Betriebsleiter bei Keul Wärmepumpentechnik
    Unsere Zanotti-Reihe mit GDP-konformen Transportkälteanlagen ist die umfassendste, die die vielfältigen Anforderungen für die Pharma- und Medikamentendistribution in Innenstädten erfüllt. Wir sind der einzige Anbieter von Transportkältetechnik, der eine Reihe von GDP-konformen Single- und Multi-Temperatur-Einheiten für Transporter und Leicht-LKW mit Direktantrieb anbietet. Die Einheiten können unter dem Fahrgestell (Invisible), auf der Nase (Zero und SFZ) und auf dem Dach (Zero) montiert werden.
    Evren Akçora, Senior Manager Transportkühlung Daikin Europe
    Zanotti bietet jetzt GDP-konforme Einheiten an, die die breiteste Liste von Fahrzeugtypen und -konfigurationen für den innerstädtischen und den Kurz- bis Mittelstrecken-Pharmatransport abdecken. Wir haben ein breites Portfolio an Innovationen, das elektrisch betriebene GDP-konforme Kühlaggregate, eine vollständige Suite von Telematiklösungen, einschließlich spezifischer Pharma-Telematiklösungen, sowie Produktinnovationen umfasst, die die zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden – eine Senkung ihrer Gesamtbetriebskosten – erfüllen. Außerdem wird es ein rund um die Uhr verfügbares Servicenetz geben.
    Marco Napolitano, Product Manager bei Transportkühlung Daikin Europe
    Wir veröffentlichen zuverlässige und repräsentative Daten auf unserer Website, um über die Effizienzen unserer Produkte zu berichten. Bei der Ermittlung unserer Daten haben wir nicht den theoretischen Spielraum zur Ermittlung der größtmöglichen Werte ausgenutzt, sondern unsere Daten repräsentieren so genau wie möglich die tatsächliche Effizienz, die das System im realen Einsatz erreichen kann. Wir tun dies, indem wir unsere meistverkauften Gerätekombinationen in unseren Effizienztests verwenden. Das gibt den Kunden die beste Grundlage, um eine bewusste und nachhaltige Wahl zu treffen.
    George Dimou, VRV Produktmanager bei Daikin Europe
    Daikin handelt im Geist der europäischen Klimaziele. Für uns geht es weiter, als bloß Europas höher gesteckte Klimaziele zu erfüllen. Wenn wir wirklich bis 2050 CO2-neutral werden wollen, erfordert dies ein starkes Engagement, schon heute in nachhaltige Systeme und die Kreislaufwirtschaft zu investieren. Mit unseren VRV 5 Systemen und dem Kreislaufwirtschaftsprogramm L∞P by Daikin ebnen wir den Weg und laden alle unsere Partner ein, sich mit uns zusammenzuschließen, um eine klimaneutrale Heizungs- sowie Kälte- und Klimaindustrie in Europa Realität werden zu lassen.
    George Dimou, VRV Produktmanager bei Daikin Europe
    Wir sind sehr zuversichtlich auch in diesem stark umkämpften Heizungsmarkt durch unsere Fachkompetenz und der jahrzehntelangen Erfahrung im Kälte-Klima-Großhandel eine wichtige Beratungs-, Versorgungs- und Vermarkungsrolle zu spielen und schätzen das von Daikin entgegengebrachte Vertrauen.
    Imre Tessenyi, Geschäftsführer der Frigotechnik Handels-GmbH
    Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frigotechnik einen führenden Großhändler für Kälte- und Klimatechnik als Partner haben und wir jetzt auch im Produktbereich Daikin Wärmepumpen gemeinsame Wege gehen. Damit haben wir einen starken und kompetenten Vertriebspartner an unserer Seite. Zusammen garantieren wir eine schnelle Verfügbarkeit und hohe Kundennähe.
    Michael Spork, Vertriebsleiter Heizung, Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir beschäftigen derzeit rund 370 Mitarbeiter. Somit entspricht unsere geplante Verstärkung rund einem Drittel. Das zeigt, wie ernst wir es meinen, den Markt zu verändern und Systeme, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, schrittweise abzuschaffen, um Ressourcen zu schonen und die CO2-Emissionen zu senken.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir führen bei Daikin nicht nur das Beste aus diesen Welten zusammen, sondern wir schaffen etwas völlig Neues. In den kommenden fünf Jahren rechnen wir mit einem Wachstum der Bedarfsmengen an energieeffizienten und klimaschonenderen Geräten, die sowohl heizen als auch kühlen können. Hier wollen wir mitgestalten und dafür machen wir uns jetzt fit. Wir freuen uns schon auf alle neuen Gesichter, die uns auf diesem Weg begleiten werden.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir beschäftigen derzeit deutschlandweit rund 370 Mitarbeiter. Somit entspricht unsere geplante Verstärkung rund einem Drittel. Das zeigt, wie ernst wir es meinen, den Markt zu verändern und Systeme, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, schrittweise abzuschaffen, um Ressourcen zu schonen und die CO2-Emissionen zu senken.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir führen bei Daikin nicht nur das Beste aus diesen Welten zusammen, sondern wir schaffen etwas völlig Neues. In den kommenden fünf Jahren rechnen wir mit einem Wachstum der Bedarfsmengen an energieeffizienten und klimaschonenderen Geräten, die sowohl heizen als auch kühlen können. Hier wollen wir mitgestalten und dafür machen wir uns jetzt fit. Wir freuen uns schon auf alle neuen Gesichter, die uns auf diesem Weg begleiten werden.
    Bernhard Schöner, Leiter Corporate Communication der Daikin Airconditioning Germany GmbH
    Wir wollen die digitalen Möglichkeiten auf der ISH 2021 nutzen, um unsere Kunden, bestehende wie potentielle, zu treffen. Nur gemeinsam können wir die Heizungsbranche zukunftsfähig in Richtung Nachhaltigkeit gestalten. Über diese Chancen wollen wir uns austauschen.
    Patrick Crombez, General Manager Heating and Renewables bei Daikin Europe
    ‘Transform with Daikin’ spiegelt dabei unsere Arbeit und Ziele wider. Unsere Wärmepumpen verwandeln die Außenluft in Energie, um Gebäude zu heizen und zu kühlen – vom Einfamilienhaus bis zum Hotel und Bürogebäude. Mit unserem Motto ist aber auch der dringend benötigte, konsequente Wandel in der Heizungsbranche, weg von Öl und Gas, hin zu Wärmepumpen, gemeint. Unser Ziel: Jedes europäische Haus wird mit einer Wärmepumpe versorgt.
    Patrick Crombez, General Manager Heating and Renewables bei Daikin Europe
    Mit der Steigerung der Produktionskapazitäten in Deutschland in den nächsten Monaten schaffen wir die Voraussetzung, um unsere Präsenz auf dem europäischen und deutschen Heizungsmarkt weiter massiv zu stärken. Das Gütesiegel ‚Made in Germany‘ ist nach wie vor ein Nachweis für hohe Qualität. Dies werden wir auf der ISH digital zeigen.
    Filip De Graeve, Geschäftsführer Daikin Airconditioning Germany GmbH und Daikin Manufacturing Germany GmbH
    Zeitraum auswählen -
    Für den aktuellen Filter sind keine Elemente verfügbar.
    Für den aktuellen Filter sind keine weiteren Elemente verfügbar.
    Zurück nach oben